Warum werden immer häufiger ausländische Namen "beschmutzt"?

Gast

Immer häufiger sieht man kleine blonde Jungs mit dem Namen Giovanni oder Giulian. Meistens schreiben die Mütter den Namen noch falsch "Guilian" oder so! Oder genau dasselbe war bei Justin! So werden ausländische Namen die nicht in unser Land gehören genommen und nicht mal richtig ausgesprochen! So wird es für ausländische Leute die in Deutschland leben immer schwiriger einen Namen aus dem Land wo sie herkommen zu finden da die meisten schon "beschmutzt" sind!
Es gibt doch so schöne deutsche NAmen! Wieso dann immer solche namen wo die Eltern ihn nicht mal aussprechen können und sie diesen Namen dadurch "verschändeln"??

Antworten

Gast

Genau.
Grosse Zustimmung für meinen Vorredner.

Gast

Ich stimme zu, dass es reiche und weniger reiche und arme Menschen gibt. Das ist nicht nur in Deutschland so. Hier gehts jedoch darum, Namen in Schichten einzuteilen, wo es doch so einzigartige schöne deutsche Namen gäbe. Und erst noch gibt es Namen, die den Unterschichten zugeschoben werden können. Das ist denkbar verwerflich. Ihr beleidigt die Menschen die weniger Geld haben (ihr nennt das die Arbeiterschicht). Was, frage ich euch, tätet ihr ohne Arbeiter bitte? Denkt doch nicht nur innerhalb Deutschlands Grenzen. Ein solches Denken ist zu engstirnig. Ausserhalb D gibts tatsächlich noch andere Länder, ob ihrs glaubt oder nicht. Ja, gerade diese fühlen sich von euch angegriffen wegen eurer Abneigung bezüglich Chantal, Jacqueline etc. Alle französischsprechenden Länder vergeben diese Namen. Das findet sich bereits in der ebenso franz.sprachigen Schweiz. Es sollte euch nicht derart an Selbstvertrauen fehlen, dass ihr nicht auch etwas über die Grenzen hinaus denken könntet. Andere Länder haben auch Kultur, die sich mit der euren durchaus messen kann. Nur schon der Name Emma. Ist sicher nur deutsch, wie? Nein, auch ein sehr alter Schweizername. Hört man in der CH nicht mehr oft. Ihr seid es, die gewisse Namen schlecht machen, dass sich Ausländer schon fragen müssen ob sie eine Reise nach D noch antreten sollen, sollten sie denn dummerweise Chantal oder so.. heissen. Ändert doch bitte eure Einstellung. Jeder würde euch in einem anderen Land mit offenen Armen empfangen. So jedoch? Es sind jedoch nicht alle Deutschen so. Das ist immer ein kleiner, unverbesserlicher Teil. Dieser ist aber leider derart stark und laut in der Meinungsäusserung, dass bald alle Deutschen auch in einen Topf geworfen werden wie eben die von euch so gerne niedergemachten Chantals, Jacquelines, Kevins.. Ihr überlegt euch das doch nochmals in einer stillen Stunde? Es gibt nur Charaktere die einzustufen sind in sehr gut, gut, schlecht. Namen lassen auf nichts Rückschlüsse ziehen!!

Gast

Watt fürn Prinzesschen...

Gast

Lina hat völlig Recht.

Gast

Ich habe meinen Beitrag klar, sachlich und neutral ausgedrückt, ohne jemanden zu diskriminieren oder beleidigen. Deswegen rege ich mich ja auch so darüber auf, dass gerade er zensiert wurde!

Gast

Ich verstehe nicht, warum du vertuschen willst, dass es ärmere und reichere Leute gibt. Das hat niemand erfunden, es IST schlicht und einfach so!
Wir leben hier nicht im Kommunismus, in dem das Privateigentum an Produktionsmitteln aufgehoben ist und das erwirtschaftete Sozialprodukt gesellschaftlich angeeignet wird, das heißt, allen Menschen gleichermaßen zugänglich ist. Daher haben nicht alle gleich viel Geld und manche sind sozial benachteiligt.
Nehmt mal eure rosarote Brille ab und beginnt, die Welt realistisch und mit eigenen Augen zu sehen!

Tut mit Leid, wenn ich jetzt eure Illusionen von einem Staat, in dem alle eine große, glückliche Gemeinschaft sind und jeder seinen Besitz mit allen teilt, zerstört habe. Ja, nicht alle Menschen haben gleich viel Geld, traurig aber war.

Das ist nícht veraltet, sondern die REALITÄT.

Gast

Da muss ich meinem Vorschreiber absolut Recht geben!
So etwas wird hier oft zensiert und niemand regt sich so auf wie du liebe Lina.
Scheinst mir ziemlich hysterisch zu sein, von wegen "Du ziehst meinen Ruf in den Dreck".
Hast du nix anderes zu tun, als dich hier so über einen Firlefanz aufzuregen?
Tipp an dich:
Drück das was du gessagt hast, mal ein bisschen anders aus (vielleicht musst du ja auch klarer werden?) und du wirst sehen, daß dein Beitrag auch durchkommt-Wie bei allen anderen auch.

Gast

Boar du nervst!
Was regst du dich hier so künstlich auf? Unterdrückung der freien Meinungsäußerung? Lächerlich! Wann merkst du es mal? Deren Forum, deren Regeln. Solche Sachen mit Schicht/Unterschicht und den dazugehörigen Namen, werden hier andauernd zensiert und ich finde das auch gut so. Das das (wie der Admin richtig bemerkte) völlig veraltete Schichtengerede wieder Konjunktur hat, liegt nur an so Leuten wie dir, die solche Sachen immer wieder unnötig hochpuschen. Es ist schon schlimm genug das immer mehr Kinder in armen Verhältnissen aufwachsen müssen, eine Schande für dieses Land!
Also lass dieses dumme Gerede und pluster dich nicht so auf!

Gast

Lieber \"Moderator\",

den Begriff "\"Arbeiterschicht\"" habe ich gar nicht erwähnt.
Außderdem habe ich nicht "Menschen dirket irgendeiner sozialen Schicht zugeordnet, nur aufgrund des Namens, den sie ihrem Kind gegeben haben". Ich habe lediglich geschrieben, dass ausländische Namen in den sozial benachteiligten Bevölkerungsschichten sehr beliebt sind. Ich habe lediglich erklärt, woher der schlechte Ruf von ausländischen Namen kommt, was ja auch das Thema ist.
Die zweite zensierte Stelle bezog sich darauf, dass es meistens gebildete Menschen sind, die ihren Kindern germanische Namen geben.
Was jetzt hier Grund für eine ZENSUR gibt, habe ich nicht ganz verstanden.
Das ist Unterdrückung der freien Meinungsäußerung.

Ich verstehe nicht, warum so eine neutrale, sachliche Feststellung zensiert wird. Wenn etwas zensiert wird, dann muss es schon etwas ziemlich Schlimmes sein, so schlimm, dass man es den anderen Menschen hier nicht zumuten kann, es lesen zu müssen. Wie soll man denn hier über das Thema diskutieren, wenn jede auch nur kleinste angedeutete Kritik unterdrückt wird? Meine Äußerung hat doch niemanden beleidigt oder persönlich angegriffen.

Und warum gerade MEIN Beitrag zensiert wurde, verstehe ich auch nicht. Hier gibt es ganz andere "kritische Äußerungen", die nicht zensiert werden...

Gast

Stellt euch mal vor wenn in jedem Land nur noch die Namen genommen werden die aus dem Land stammen dann wären wir hier in deutschland irgendwann nur noch den Namen Regina,Roswitha und Hannelore hören das ist doch totaler blödsinn !

Mitglied Moderator ist offline - zuletzt online am 25.05.18 um 17:16 Uhr
Moderator

Mal davon abgesehen, daß der Begriff \"Arbeiterschicht\" schon lange hinfällig ist, geht es darum garnicht.
Es geht darum, Menschen dirket irgendeiner sozialen Schicht zuzuordnen, nur aufgrund des Namens, den sie ihrem Kind gegeben haben. Dies sind Pauschalverurteilungen, um nicht zu sagen Vorurteile und gehören nicht hierhin!

Euer Moderator

Gast

Willst du etwa leugnen, dass es soziale Unterschichten (auch Arbeiterklasse genannt) gibt? Dann lebst du anscheinend in einer utopischen Welt. Sozial benachteiligte Menschen gibt es immer und man sollte sie nicht ignorieren. Zudem sind die oben genannten Begriffe die Fachtermini, die man im Sozialkundeunterricht lernt.

Mitglied Moderator ist offline - zuletzt online am 25.05.18 um 17:16 Uhr
Moderator

@Lina
Man kann auch \"verwerfliche\" Dinge schreiben, ohne Fäkalsprache zu benutzen. Kommentare, die Eltern, Kinder oder generel Menschen in soziale Schichten einteilen wollen, sind sehr wohl beleidigend und werden demnach zensiert.
Sollte dein Beitrag anders gemeint gewesen sein uch sollte ich ihn falsch verstanden haben, entschuldige ich mich dafür.
Von Rufmord kann hier garkeine Rede sein. Bei jedem wird mal was zensiert, man ist ja deshalb kein Schwerverbrecher.

Euer Moderator

Gast

Lieber Moderator!

Was soll die Zensur von meinem Eintrag (der erste ganz unten)?
Ich benutze keine Schimpfwörter und auch sonst keine Fäkalwörter sowie keine vulgäre oder obszöne Sparache. Ich habe etwas ganz Sachliches geschrieben und nun wird das zensiert, als hätte ich etwas verwerfliches geschrieben!

Ich bin eine anständige Person und was du, lieber Moderator, hier machst, nennt man Rufmord. Denn jetzt denken alle, ich hätte irgendetwas Vulgäres geschrieben und alle haben nun einen falschen Eindruck von mir.

"Danke", dass du meinen Ruf so geschickt in den Dreck ziehst!

Gast

Natürlich gib es Ausnahemen, es gibt schließlich in allen Schichten Menschen, die sich nicht so sehr beeinflussen lassen. Aber es ist zum Beispiel erwiesen, das früher die Namen von den oberen Schichten in die unteren wanderten. Waren die dort dann zu verbreitet, suchte der Adel wieder nach neuen Namen, um sich abzugrenzen. Heute sind die "Aussucher", die die Namen weitergeben, wohl er die Stars.

Gast

Also glaub mal nicht, daß das was die Leute hier sagen, repräsentativ für alle Deutschen ist! Ich finde, Menschen nach ihren Namen oder denen, die sie vergeben, in Schichten einzuteilen, lässt wirklich keinen hohen Anspruch erkennen. Für mich sind diese Leute die Unterschicht, nämlich die geistige!
Ich sehe das zwar auch etwas problematisch, daß immer mehr fremde Namen vergeben werden aber nicht weil ich was gegen fremde Namen habe, sondern weil das wieder einmal den kulturellen Identitätsverlust in unserem Land kennzeichnet, so wie in vielen anderen Bereichen auch. Dafür hat man vielleicht kein Gespür, wenn man nicht hier wohnt.
Mal abgesehen davon wird das "kulturelle" Eingliedern von Namen in England und auch Amerika, noch viel extremer gemacht.

Gast

Ach ja, eine schöne Ausnahme ist Emma, aber auch darauf sind wir nicht selbst gekommen, sondern an den wunderschönen Name mussten wir erst von den Amis wieder gewöhnt werden.

Gast

Ich würde nicht sagen, dass es ein Zeichen von gesellschaftlich niedregem Stand ist, einen ausländischen Namen zu wählen. Maximilian, Alexander, Elisabeth, Katharina, Maria, Paul, Johannes usw. kommen eher in gebildeteren Schichten vor. Trotzdem ist es schade, dass so wenig deutsche Namen vergeben werden, wir sind nun mal Deutsche und können das nicht ändern, auch wenn es manchmal schwerfällt. Ein italienischer Name macht aus einem Mecklenburger Kind noch lange keinen lockeren Südländer.

Gast

Wer einen ausländischen Namen hat gilt bei Euch als sozial ungebildet? Wie durchaus interessant. Wenn ich höre, wie oft ihr Namen eindeutscht und glaubt, das seien echt deutsche Namenskreationen, so täuscht ihr euch gewaltig. Viele "eurer" Namen sind nämlich noch rein lateinische Namen u.a. Habt ihr schon mal von eingeschweizerten oder eingefranzosten Namen gehört? Ich auch nicht! Bei euch passiert das jedoch äusserst oft.

Gast

Da stimme ich dir zu, dass es in Eurem Falle nachvollziehbar ist. Aber ich finde es trotzdem schade, dass du deine deutschen Wurzeln in den Namen deiner Kinder völlig verleugnest.

Gast

Es heißt "verschandeln" und nicht "verschändeln".

Gast

Unsere Kinder haben auch italienische Namen:
Emilio(3), Leandro(7), Matteo(8), Enrico(13) und Nevio(17).
In ca. zwei Wochen kommt noch eine kleine Giulia hinzu.
Ich finde die Namen unsere Kinder sehr schön, obwohl manche Eltern wirklich die Namen sehr "verwüsten". Allerdings ist mein Mann Italiener, sodass es eigentlich logisch ist, wenn unsere Kinder italienische Vornamen haben!

LG Andrea&Juliano mit den Kids

Gast

Das ist ein schwieriges Thema, schließlich sind momentan auch nordische Namen modern und dies scheint keinen zu stören. Hinzu kommt welcher Name ist wirklich deutsch. Ich für meinen Teil finde es einfach schlimm wenn der Namen nicht verstanden wird, wenn man ihn falsch ausspricht und wenn er so gar nicht zum Nachnamebn paßt. Dies gilt für Chantal genauso wie für Phineas oder Linnea.

Gast

....weil es (gerade in Deutschland) zu viele Leute gibt, die alles ausländische (besonders engl./ital.) toll finden. ***** Da hat Lina (s.u.) schon irgendwie recht. Außerdem: ***** Oft nur deshalb, weil irgendein Film-Held, Zeichentrickfigur, Westernheld oder Sängerin so heißt. *****.
Daher kommt das.

Gast

Denke ich auch,wie bei mir Nadja,also bitte das schlimme ist nicht nur das viele ihn Falsch aussprechen sondern mich auch mit dieser Naddel,Nadja diesen Model verbinden.

Gast

Was ist das denn wieder für ein Quatsch???
Wääääääääääääääää

Gast

Finde ich auch. Vor allem haben diese ausländischen Namen dann einen schlechten Ruf, *****. Daher werden ausländische Namen oft mit sozialer Unterschicht verbunden und somit als primitiv und proletig empfunden.

*****, wie z.B. Wilhelm, Hermann und Elisabeth (cih weiß, dass dieser Name ursprünglich nicht germanischstämmig ist).

Antwort schreiben

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Übersicht der erstellten Plauderecken im Dezember 2008

Zeige alle 641 Plauderecken des Monats

Andere Plauderecken im Archiv

Mama und Papa suchen Namen

Hallo! Endlich ist es soweit, ich werde große Schwester. Es ist zwar noch ziemlich früh, aber meine Eltern ...

Welcher Name?

Ich habe hier ein paar Namen, die ihr bewerten sollt:) Joselle Valerie Maddie Sabine Norelle

42 und dann schwanger

Hallo zusammen ich heisse geraldine und bin schon 42 jahre alt. ich wünsche mir ein kind seit ich klein bin...

Abstimmen und Kombis machen.

Ich bekomme Kind 5 und 6. Könnt ihr bitte diese Namen bewerten und Kombis machen? Théo Maxim Lucas Raphaél ...

Kommentare zu Vornamen

Mädchenname Lisa

Kommentar von Lisa

Ich mag meinen Namen. Hätte aber gerne einen Doppelnamen!Lisa-Zoe ist cool.

Jungenname Melvin

Kommentar von Beate24

MeinSohn ist jetzt 9Monate alt.Wir haben diesen Namen schon lange für unser Wunschkind ausgesucht und viel ...

Mädchenname Freya

Kommentar von Freya

Jaja das sind immer die Männer die so auf den Namen Freya stehen! Mein Vater wollte mich damals unbedingt F...