Türkischer/Arabischer Name gesucht :)

Mitglied S-T ist offline - zuletzt online am 13.08.19 um 23:07 Uhr
S-T

Guten Abend! Mein Mann(28)und ich(22) erwarten unser erstes Baby und sind mit der Namenssuche total überfordert... Er ist Türke und würde unserem Kind gerne einen türkischen Namen geben und ich bin Halb Araberin und hätte auch gerne einen arabischen Namen, der in Deutschland gut vergebbar ist.
Wir kommen aus Berlin, daher würde unser Kind mit einem total ausländischen Namen nicht unbedingt herausstechen, allerdings wünsche ich mir schon einen Namen, der überall recht integriert ist.Ich bin auch ein sehr heller Typ und trage einen komplett arabischen Namen und habe deswegen schon einige komische Blicke und Sprüche zu Hören bekommen(ist jetzt nicht so dramatisch, aber unnötig, falls unser Kind auch sehr hell wird).
Wir haben schon ein paar Namen, die uns gefallen und würden uns freuen, wenn ihr eure Meinung dazu schreibt, ob er vergebbar ist oder doch zu ausländisch etc.
Über neue Vorschläge freuen wir uns natürlich auch!

Türkische Namen, die uns gefallen:

1.Elif
2.Nermin
3.Hülya
4.Leyla
5.Pinar
6.Yeliz

1.Yusuf
2.Eymen
3.Ismail
4.Sahin

Arabische Namen, die uns gefallen :

1.Mayla
2.Yara
3.Aleyna

1.Kaya
2.Tarek
3.Ilias
4.Yasin

Danke schonmal und liebe Grüße

Ergänzung :
Unsere jetzige Liste hat sich erweitert, manche Namen haben wir auch schon wieder gestrichen :)

1.Kemal
2.Malik
3.Yakub
4.Hadi
5.Nidal
6.Jaleel
7.Timur
8.Sami
9.Diyar
10.Kenan
11.Tarek
12.Karim/Kadim/Khalid

1.Shirin
2.Jamila
3.Dilek
4.Ilayda
5.Filiz/Yeliz
6.Elif
7.Leyla
8.Mayla
9.Hülya
10.Cagla
11.Ceylan
12.Aaliyah

Antworten

Gast

Huhu, hier ein paar Gedanken:

- Ich würde keine Namen mit "Ü" und (und manchmal "Y") wählen ("Hülya"), wenn ihr versucht, einen möglichst sowohl deutsch/türkisch/arabisch geeigneten Namen zu finden
- Ich schließe mich den Personen an, die bei "Yakub", "Hadi" und "Jaleel" große Verwechslungsgefahr bezüglich ähnlicher Namen sehen.

Meine Favoriten:

Malik: Klingt etwas ungewohnt, aber schön und weckt keine negativen Assoziationen.

Mayla: Auch wenn ich mit "Y" Vornamen vorsichtig wäre: Mayla klingt nach einem schönen Spiel mit dem beliebten Namen "Maya".

Bei den meisten Namen in den Listen kommt es wirklich aufs Umfeld an. Auch wenn ein "Yusuf" geläufig ist, so wird ihn Otto Pegidademonstrant und Emma besorgte Mutter doch recht eindeutig einer "nicht deutschen" Herkunft zuzuordnen. Wenn ihr einen Namen sucht, der beides schafft (eure jeweilige Herkunft aufzugreifen und hier unauffällig zu sein) würde ich von dem und ähnlichen verbreiteten Namen absehen.

Ich würde einen unbekannteren Namen aber mit einer für deutsche vertrauten Silbenstruktur nehmen (z.B. das von euch vorgeschlagene "Mayla")

Aus eurer alten Liste würden Yara und Ilias noch gut passen (wären beides meine Favoriten)

Gast

Ich finde Malik, Sami, Khalid und Jamila, Ilayda, Mayla und Cagla am schönsten.

@Tat:Ich finde es jetzt nicht schlimm, sein Kind Yara oder Hadi zu nennen. Ich kenne auch 2 Kinder türkischer Herkunft, die Yara heißen.
In anderen Ländern werden Kinder auch nach bestimmten Dingen benannt...

Vorschläge :

Burak
Mete
Emre
Emir
Ali
Hassan
Demir
Chadi
Mehdi
Efe

Asli
Zeynep
Nour
Malak
Melek
Sila
Iman
Lara
Amani
Canan
Meryem
Mariam
Pilar
Nesrin
Yasemin
...

Vielleicht ist ja was dabei. LG

Mitglied lotte_hlm ist offline - zuletzt online am 27.02.20 um 23:56 Uhr
lotte_hlm

Ach ja und Timur find ich sehr schön.

Mitglied lotte_hlm ist offline - zuletzt online am 27.02.20 um 23:56 Uhr
lotte_hlm

Tarek, Sami und Malik find ich passend.
Jamila find ich sehr schön und Mayla und Leyla passend.Wobei ich Nayla noch schöner finde.

Gast

Ich denke das hier ist Fake! Also ich glaube dir nicht dass ein Türke in einer Namensauswahl involviert ist wo YARA und HADI zur Wahl stehen, denn ‚Hadi‘ umgangssprachliche Form von ‚haydi‘ und bedeutet ‚los! Voran! Nur zu! . Würde niemand wählen, der Türkisch kann. Würde ja auch kein Spanier sein sein Kind vamos, oder Engländer let‘s wählen. 😂 viel Spaß

Mitglied Konrad_Jirpeel ist offline - zuletzt online Heute um 17:13 Uhr
Konrad_Jirpeel

Da hat sich ja schon was getan.
KEMAL:
Klingt schön, fügt sich gut ein.
MALIK:
Mein Favorit. Ich finde den Namen echt toll, gerade weil man ihm den arabischen Ursprung anhören kann, er sich aber trotzdem so gut einfügt
YAKUB:
Da besteht eine starke Verwechslungsgefahr zu Jakob. Ähnlich wie bei Yusuf und Ilias. Die „deutsche“ Form ist halt viel etablierter.
HADI:
Erinnert mich irgendwie an Heidi. Hat für mich sehr etwas von Spitzname. Machbar schon, aber ich würde etwas anderes wählen.
NIDAL:
Okay.
JALEEL:
Als ich den Namen hier im Forum das erste Mal gelesen habe, dachte ich, er wäre hebräisch (-el) und habe Jaleël gelesen. Ich kann mir gut vorstellen, dass auch andere Probleme damit haben, man könnte das E theoretisch ja auch lang sprechen. Ich würde eher Jalil schreiben. Als Jalil machbar, der Name fügt sich aber weniger ein als Malik oder Kemal
TIMUR:
Den Namen würde ich nicht einmal arabisch/türkisch zuordnen. Ich könnte mir auch ein deutsches Kind mit dem Namen vorstellen. Von daher: Volle Integration:)
SAMI:
Gehört zu den wenigen Namen auf I, die ich gut finde. Durch Sami Khedira vertraut, aber nicht zu sehr auf ihn behaftet. Meine Schwester hatte einen marokkanischen Samy in ihrer Stufe, der hervorragend mit dem Namen klarkam
DIYAR:
Okay, nicht so meins.
KENAN:
Den Namen finde ich cool. Passt auch wirklich gut zu einem arabisch-türkisch-deutschen Kind:)
TAREK:
s. U.
KARIM
Finde ich von den drei Namen am schönsten. Ansonsten: s. Kemal

Meine Favoriten:
Malik, Kenan, Timur, Tarek, Karim, Kemal

Andere Vorschläge:
Ali
Derian

**
SHIRIN:
Schön, passt.
JAMILA:
Mag ich gerne. Fügt sich auch gut ein.
DILEK:
Klingt männlich für mich. Ich denke zuerst an den amerikanischen Namen Derrick.
ILAYDA:
Machbar, klingt aber sehr fremd für mich.
YELIZ:
Würde ich eher wählen. S. o.
FILIZ:
Erinnert mich sehr an Felix und wirkt daher noch männlicher auf mich als Yeliz
ELIF/LEYLA/MAYLA/HÜLYA:
s. u.
CAGLA:
Von mir aus ein Nein. Ich kann nicht 100% sagen, wie man es ausspricht, aber wenn ich den Namen vor mich hin sage, erinnert mich die Silbe „Cag“ irgendwie an „Kacke“, bzw. „Kagga“, wie meine Cousine es früher gesagt hat.
CEYLAN :
Wird das C wie „Tsch“ gesprochen? Na ja, machbar, fügt sich aber nicht so optimal ein.
AALIYAH:
An sich wirklich schön und gut machbar, die Schreibweise ist allerdings ziemlich kompliziert. Kann man auch Aliya(h) oder Alija schreiben? Ich kenne genug Menschen die das Buchstabieren ihres Namens leid sind.

Meine Favoriten:
Elif, Mayla, Leyla, Aliya(h), Jamila, Shirin

Andere Vorschläge:
Selin

Mitglied Viktoria ist offline - zuletzt online am 22.09.20 um 10:58 Uhr
Viktoria

Guten Morgen und natürlich Glückwunsch! Ich versuche mich mal an einer Reihenfolge

1. Malik
2. Sami
3. Yakub
4. Kenan
5. Tarek
6 .Karim/Kadim/Khalid
7. Timur
8. Hadi
9. Nidal
10. Diyar
11. Jaleel
12. Kemal


1. Ilayda
2. Mayla
3. Shirin
4. Aaliyah
5. Leyla
6. Jamila
7. Elif
8. Yeliz
9. Ceylan
10. Filiz
11. Hülya
12. Dilek
13. Cagda


Alles Gute für euch!

S-T hat den Eingangstext dieser Plauderecke ergänzt. Zum Text

Mitglied S-T ist offline - zuletzt online am 13.08.19 um 23:07 Uhr
S-T

Danke für eure Mithilfe.Wir haben uns einige Gedanken zu den Namen gemacht und viele neue Vorschläge bekommen. Unsere jetzige Liste füge ich oben hinzu. Gerne dürft ihr sie bewerten oder neue Vorschläge machen. Danke euch!

Gast

Yara, Yeliz und Yassin finde ich wunderschön!
Ilias ist auch ganz ok,nur leider kann ich persönlich diesen Namen nicht mehr hören. Zu oft schon gehört:-/

Gast

Hallo.... herzlichen Glückwunsch!!!
Ich finde Kaya und Ilias schön.... aber auch z.b. Cihan
Für Mädchen tatsächlich Hülya..hat einen schönen Klang... Leyla ist zu altbacken..und Pinar können Deutsche schon mal gar nicht aussprechen... das finde ich immer schade und doof
Tatsächlich ist mein eigener Name auch leicht auszusprechen...und schön. :-) denkt mal darüber nach!
Viel Glück und Gesundheit

Mitglied Konrad_Jirpeel ist offline - zuletzt online Heute um 17:13 Uhr
Konrad_Jirpeel

Meinen Glückwunsch zum Nachwuchs.

ELIF:
Meine Schwester ist mit einer Elif befreundet. Der Name gefällt mir gut. Man hört, dass das Kind keine deutschen Wurzeln hat, aber der Name funktioniert trotzdem gut.
NERMIN:
Ich wäre mir unsicher, auf welches Geschlecht ich mich einstellen soll. Okay.
HÜLYA:
Klingt für mich sehr türkisch.
LEYLA:
Gefällt mir gut – habe seinerzeit eines meiner Kuscheltiere so genannt:) Gut machbar, man muss halt jedes Mal die Schreibweise erklären.
PINAR:
Eher männlich. „Integriert“ klingt für mich anders.
YELIZ:
s. o.

YUSUF:
Okay, aber durchs deutsche Joseph weniger „integriert“, sondern eher „ausländisch“
EYMEN:
Amen englisch gesprochen? „Ey, Mann!“ – würde ich nicht machen.
ISMAIL:
Wenn man mich nach einem muslimischen Namen fragen würde, würde ich Ismail als zweites (nach Muhammad) nennen. Klar, den Namen kennt man gut, aber gerade dadurch ist er sehr arabisch.
SAHIN:
Okay.

MAYLA:
Super gut machbar. Nicht unbedingt mein Geschmack, aber in meinen Augen trifft es die Kriterien von „arabisch aber integriert und nicht zu fremd“ hervorragend.
YARA:
Wird arabisch, soweit ich weiß, auf der letzten Silbe betont. Das kriegt keiner hin. Außerdem extrem austauschbar mit dutzenden Namen, die auf –ara enden.
ALEYNA:
An sich machbar. Sieht für mich nur aus wie: Alena in besonders.

KAYA:
Kaya Yanar ist meine erste Assoziation. Wenn ich den Namen nicht von vornherein im Kontext von arabischen Namen lesen würde, könnte ich auch die Koseform von Katharina vermuten.
TAREK:
Gefällt mir gut und trifft für mich die Kriterien perfekt. Tarik finde ich noch schöner.
ILIAS:
An sich gut machbar, aber natürlich die Verwechslungsgefahr zu Elias. Ich verbinde außerdem immer das Onlineportal der Universität damit.
YASIN:
Gefällt mir gut, kenne ich auch einen.

Meine Favoriten:
Mädchen:
Elif
Mayla
Leyla

Jungs:
Tarek/Tarik
Yasin
Ilias

Vorschläge:
Malik
Sami
Deniz
Mehmed
Mahir
Barak
Isa

Assia
Amina
Aylin
Yasmina
Amal
Atiya
Naima
Jamila
Adila

Gast

Glückwunsch...
Ich möchte als erstes sagen, dass ‚Yara‘ auf Türkisch Wunde bedeutet und auch im türkischen benutzt wird. Also schon bekannt als Wort! Deswegen kann ich mir nicht vorstellen, dass YARA einem Türken als Name gefallen würde. Ist etwas komisch und unglaubwürdig..
Trotzdem hier noch ein paar arabische Namen :
Jungs:
Adem
Elvan
Enes
Kenan
Khan
Sinan

Mädchen:
Aida
Rana
Eleonora
Roya
Semra
Lara
Vera
Mila
Elisa
Hira
Minel

Mitglied lotte_hlm ist offline - zuletzt online am 27.02.20 um 23:56 Uhr
lotte_hlm

Layla,Mayla,Yara und Aleyna sind gut vergebbar.
Sowie Yusuf, Tarek und Yasin. Ilias geht auch, aber schwieriger wegen Elias der Name ist nun mal sehr im Trend und jeder wird ihn erstmal für einen Elias halten.

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online am 05.09.20 um 15:44 Uhr
little_Simba

Hey, herzlichen Glückwunsch!
Ich bewerte mal.

1.Elif 3 eben typisch türkisch, aber gut machbar
2.Nermin 4 würde auf männlich tippen, wie wäre denn Nermina?
3.Hülya 4 mit dem ü ist gleich klar, dass es ein türkischer Name ist, ich finde es aber nicht schlimm
4.Leyla 1 sehr gut vergebbar und so heißen auch deutsche Mädchen
5.Pinar 5 würde ich für männlich halten
6.Yeliz 5 würde ich für männlich halten

1.Yusuf 4 deutsch ist es eben Josef, deswegen schon sehr ausländisch
2.Eymen 5 sehr dominant ausländisch
3.Ismail 2- fin dich gut vergebbar, nicht zu ausländisch
4.Sahin 5 würde ich eher für weiblich halten

Arabische Namen, die uns gefallen :

1.Mayla 1 wie Leyla total gut vergebbar, sticht nicht heraus
2.Yara 1 siehe Leyla, Mayla
3.Aleyna 2 Wir Alena gesprochen oder? Ich kannte mal eine Aleyna die Alena gesprochen wurde und das finde ich sehr gut vergebbar!

1.Kaya 5 ist hier ein Mädchenname!
2.Tarek 2 find ich toll und sehr gut vergebbar!
3.Ilias 1 auch echt super!
4.Yasin 5 sehr nah am deutschen Jasmin finde ich

Gast

Herzlichen Glückwunsch!


Elif: 4+, ich weiß nicht, wie das in Berlin ist, aber hier bei mir zuhause würden wohl 4 von 5 Leuten den Namen als männlich einschätzen
Nermin: 3-, hübsch, aber als Mädchenname vielleicht ein bisschen zu ungewohnt
Hülya: 2, gerade mit den entsprechenden Wurzeln sehr schön, hat einen hübschen Klang
Leyla: 2+, macht wahrscheinlich am wenigsten Probleme, nur mit der Schreibweise könnte es schwierig kennen. Ich kenne zB eine Laila, eine Leyla und eine Layla
Pinar: 3- hm... das klingt mir zu sehr nach Pinie
Yeliz: 3+, nicht wirklich meins, aber ich denke, eher unproblematisch

Yusuf: 2, dürfte den meisten Menschen geläufig sein, ich denke, es würde keine Probleme geben
Eymen: 3-,solange man das nicht zu Ey, Mann! verballhornt...
Ismail: 2+ schön!
Sahin 2-, kenne ich sowohl als Vor- und Nachname, weiß aber nicht, ob das schwierig werden könnte

Mayla: 3+, ja, müsste gehen, auch wenn das Schreiben dem ein oder anderen Probleme bereiten könnte
Yara: 2, schön, ich muss bei dem Namen immer an die Sängerin von Ayech Bi Oyouni denken, kennt ihr die?
Aleyna: wusste gar nicht, dass das türkisch ist. Verkehrt macht ihr auch damit nichts

Kaya: 5, das ist so verbreitet als Mädchenname, das würde ich nicht machen
Tarek : 2, schön und unkompliziert
Ilias : 1-, hach, schmelz ;-) geht bestimmt auch gut
Yasin: 2+, auch gut zu vergeben

Vorschläge:
Humam
Cihan
Ibrahim
Junis/Younis/Younes...
Besim
Nadir
Rahim
Avni
Emre
Halid/Khalid
Nizam
Aymen
Tekin
Sehmi
Adil
Navid
Kadir
Fahim


Imane
Tala
Hiwa
Ayda
Dilan
Azra
Chaïma
Yelda
Seda
Aylin
Merve
Basma
Nisa/Nissa
Saliha
Derya
Zozan
Amna
Rabeb
Mouna

Mehr fällt mir grade nicht ein...

Antwort schreiben

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Andere Plauderecken im Archiv

Bitte bewerten!

Bald kommt unser erstes Kind zur Welt, und das Kleine braucht noch einen Namen. Wir haben schon eine Liste ...