Lust zum Bewerten?

Antworten

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online am 05.09.20 um 15:44 Uhr
little_Simba

Vielen Dank für deine Einschätzung Konrad_Jirpeel!

@SnowSunAndRain
Wäre cool, du eröffnest eine neue PE, sie kann ja wie der "Lust zum Bewerten?" heißen, denn vielleicht haben ja auch andere noch Lust zu bewerten oder Namen bewerten lassen.

Ich schreibe dann auch gerne die neuen Namen aus dem Kindergarten auf!

LG

Mitglied Konrad_Jirpeel ist offline - zuletzt online am 16.06.21 um 20:26 Uhr
Konrad_Jirpeel

Ich fasse altdeutsche Namen jetzt mal weiter auf Namen, die vor 100/200 Jahren in D normal waren, auch wenn sie einen anderen Ursprung haben:)
Ich empfinde eine bestimmte Sparte dieser Namen auf eine andere Weise genauso „exotisch“ wie Cataleya und Co. Einige der Namen fügen sich ganz gut ein (Arthur, Emma), andere sind für mich so auf der Grenze (z. B. Wilhelmine oder Augustin), bei wieder anderen denke ich mir schon, dass das übertrieben ist (Gustav, Sieglinde, etc.). Die alten Namen hat man vielleicht schon mal gehört, deshalb passen sie aber nicht unbedingt in diese Zeit.
Das Ganze wird ja mittlerweile so nett „Emilismus“ genannt. Ich denke, man muss aufpassen, dass man auf beiden Seiten nicht vom Pferd fällt.
Ehrlich gesagt macht es für mich keinen Unterschied, ob (Clichéealarm!) ein Mensch aus einem Poblemviertel sein Kind Soraya-Chantal nennt, ein Germanistikprofessor Siegfried Alberich Dankwart oder ein frommer Christ Paulus Abraham Haggai. Das schießt für mich alles übers Ziel hinaus. Ich würde immer darauf achten, dass der Rufname in D funktioniert und nicht lächerlich wirkt und dass sich das Kind auch für den vllt. etwas gewagteren ZN nicht schämen muss.
Hermine ist mir vertrauter als Cataleya, ich würde aber genauso komisch gucken und erst mal Harry-Potter-Fans als Eltern vermuten.

Um auf die Frage nach den ZN zurückzukommen: Irgendetwas, was dazu passt, das muss nicht unbedingt etwas Altdeutsches sein, sollte aber auch nicht zu „ausländisch“ klingen. Hermine Cataleya passt m. E. überhaupt nicht zusammen. Etwas Normales wie Hermine Johanna würde passen, aber auch etwas, was ein wenig außergewöhnlicher ist: Hermine Emmelin. Hermine Rafaila passt nicht, Hermine Rafaela schon. Da muss man dann halt gucken, was einem gefällt.
Wobei ich mich mit Hermine echt nicht anfreunden kann. Das ist für mich (wie Otto und Erna) eher eine allgemeine Bezeichnung als ein spezifischer Name. Wir werden zu Hause alle manchmal mit „Erna“ gerufen (ja, auch mein Bruder). Otto und Hermine sind für mich so Namen, die man nutzen kann, wenn man über das ungeborene Kind spricht, das noch keinen Namen hat:)
Aber das ist halt der persönliche Geschmack. Hermine würde für mich in die "gewagt aber noch machbar"-Kategorie fallen.

Mitglied SnowSunAndRain ist offline - zuletzt online am 03.04.21 um 20:47 Uhr
SnowSunAndRain

@Little_Simba: Uiii, da bin ich ja gespannt, ob du neue tolle Namen hörst :-)

Ach, mich stört es nicht. Alles gut :-)
Wenn du möchtest, kannst du ja für deine neuen Namen aus dem KiGa eine neue PE erstellen. Das könnte dann gleich die neue und nachfolgende Plauderecke für unsere Namen werden :-D

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online am 05.09.20 um 15:44 Uhr
little_Simba

Ich finde Marnie auch irgendwie nicht so richtig vollständig, optisch durch das -ie schon, aber klanglich nicht. Das Geschlecht ist für mich auch nicht eindeutig.
Aber ganz ehrlich, ist mir lieber wie die vierte Mia in der Klasse!

Bin ganz gespannt, heute ist mein erster Tag im neuen Kindergarten, ich muss für das zweite Ausbildungsjahr die Einrichtung und Altersgruppe wechseln. Da gibt es bestimmt auch wieder viele spannende Namen!

Danke für die Meinung zu Hermine!
Ich bin grade Fan von Arthur und Hermine als Geschwisternamen! Find ich voll nett! Was würdet ihr als ZN wählen? Auch was Altdeutsches oder dann eher was exotisches? Empfindet ihr so altdeutsche Namen eigentlich als exotisch? Imemrhin sind sie ja aus unserer Sprache. Ist Hermine so exotisch wie Cataleya zB?

@SnowSunAndRain
du kannst gerne bald eine neue PE öffnen, diese rutscht bald auf die nächste Seite, stört es dihc wenn wir hier auch Namen für Bewertung einbringen? Ansonsten kann ich dafür auch eine PE erstellen.

Mitglied Konrad_Jirpeel ist offline - zuletzt online am 16.06.21 um 20:26 Uhr
Konrad_Jirpeel

Mein erster Gedanke war Barney. Nicht schlecht, aber nicht mein Geschmack. Klingt sehr nach Spitzname für mich. Ich mag die meisten Namen auf –i nicht so gerne, weil sie schnell niedlich klingen. Ich find’s aber okay. Man kann etwas damit anfangen, obwohl man den Namen noch nie gehört hat. Ich wäre mir ohne ZN allerdings beim Geschlecht unsicher. Die Assoziation mit Barney hätte mir im ersten Moment eher an einen Mann denken lassen als eine Frau.

Mitglied SnowSunAndRain ist offline - zuletzt online am 03.04.21 um 20:47 Uhr
SnowSunAndRain

Hey alle zusammen! :)

Ich habe heute zum ersten Mal jemanden mit dem Namen Marnie kennengelernt. Find ich irgendwie cool den Namen :D
Ihr ZN war Sophie (oder Sophia, ich weiß es nicht mehr genau).
Wie findet ihr Marnie? :)

Mitglied Konrad_Jirpeel ist offline - zuletzt online am 16.06.21 um 20:26 Uhr
Konrad_Jirpeel

HERMINE:
Ich habe Harry Potter weder gesehen noch gelesen (hab mich nie so für Fantasy begeistern können), trotzdem denke ich bei dem Namen an Harry Potter. Auch klanglich gefällt er mir nicht so. Herr Mine, Herrmann, irgendwie nicht so meins.
ALVA:
Erinnert mich an Astrid Lindgren – gab es da eine Alva? Aber nicht schlecht. Nicht unbedingt mein Geschmack, auch tendenziell alt, aber okay.
JOSEPHA:
Ich finde den Namen cool. Bin selber einer begegnet, die so mit ZN heißt. Der Name klingt zwar alt, gefällt mir aber besser als Josephine/a, könnte ich mir auch vorstellen zu vergeben, zumindest als ZN. Er klingt für mich aber nicht so männlich wie Jakoba, obwohl hier auch einfach nur ein A angehängt wird.
YELLA:
Klingt sehr nach Spitzname, wie Ella halt. Seit ich in Israel war, klingt für mich auch das „Yalla!“ durch. War immer der Ruf, wenn es an die Arbeit ging und wir zu langsam waren.

SIMEON:
Mir gefällt Simeon besser als Simon. Ich würde das E aber immer wie E sprechen. Mit J ist es, glaube ich, im „Osten“ die korrekte Aussprache, also Mazedonien, Kirgisistan und so. In meinen Ohren klingt es fremd, so wie es für mich fremd klingt, wenn Leute „Danjel“ oder „Emilja“ sagen. Ohne entsprechenden Hintergrund fände ich die Vergabe seltsam, aber ansonsten nicht schlecht.
ANDREN:
Vom Schriftbild her erinnert es sehr an den „anderen“. Okay, haut mich nicht um. Würde eine Variante von Andreas vermuten.
LIAS:
Klingt für mich unvollständig, genau wie Lian, Mian, etc. Da fehlt einfach das E. Als Spitzname vielleicht okay (obwohl mir der Klang nicht gefällt), aber als normaler Name überhaupt nicht mein Ding.

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online am 05.09.20 um 15:44 Uhr
little_Simba

Hey, also bei Jakobine hör ich die Biene nicht mehr heraus wie bei Sabine...

Jakobine und Jakobina find ich beide cool muss ich sagen!
Jakobea nicht so sehr
Jakoba klingt irgendwie nach Cobra und nach Zauberei ;-)

aber alles in allem nicht schlecht finde ich!

Hab ne Frage, wie findet ihr Hermine?

Und ich hab neue Kids getroffen, das waren die außergewöhnlichen Namen:
Alva
Josepha (mit Zwillingsschwester Emili-e)
Yella

Simeon (hat sich selbst aber Simjon genannt)
Andren (Andriiin gesprochen!)
Lias

Schönen Sonntag euch, muss jetzt zum Fußballspiel ;-)

Mitglied Konrad_Jirpeel ist offline - zuletzt online am 16.06.21 um 20:26 Uhr
Konrad_Jirpeel

Was haltet ihr von den weiblichen Formen von Jakob – bin da gerade durch Zufall drüber gestolpert:
Jakoba/Jacoba
Jakobine
Jakobina
Jakobea

Ich finde alle recht männlich klingend. Bei Jakobine/a höre ich die Biene sehr stark raus.

***

ELISE:
Ist mir zu altbacken, aber noch okay. Elisa fände ich schöner
ELFRIDA:
Auch sehr altbacken. Frida/Frieda hätte ich schöner gefunden, immerhin kein E am Ende, sondern A. Trotzdem singt es in meinem Kopf „Es ist rot, Elfriede“ (ja, wir haben viel Rolf Zuchowski gehört …)
TJORVEN:
Zu sehr „Ferien auf Saltkrokan“. Ich finde schon Madita grenzwertig, was die Vergabe angeht, aber Madita fügt sich irgendwie noch eher ein.
LUNA:
Extrem austauschbar mit Lina, Lena, Lana, Lisa, etc. Diese ganze Schwarte ist nicht so mein Ding. Durch das U auch eher dunkel.
SIEGLINDE:
Für das Alter ziemlich unangemessen und auch klanglich gefällt mir der Name überhaupt nicht.

MAURITZ:
Kenne ich nur als Nachname. Da ist mir ein klassischer Moritz lieber.
LIAN:
Klingt für mich ziemlich unvollständig, als ob das E davor fehlt. Ich finde auch Lias, Mian (s. u.) etc. einfach nicht schön.
PIT:
Ich bin nicht so der Fan von einsilbigen Namen, aber der hier ist mal was anderes, trotzdem vertraut, frech und gleichzeitig seriös genug für einen Erwachsenen. Piet finde ich trotzdem besser.
FRIEDEMANN:
Da kenne ich auch zwei. Der Name gefällt mir nicht wirklich. Dann lieber Frieder, Friedrich oder Frederik.
JARIK:
Gefällt mir ganz gut, v. A. weil er nicht zu fremd wirkt.
LAURENTIN/FLORENTIN:
Empfinde ich beide (ähnlich wie Mauritz) als aufgesetzt. Florian/Laurenz war nicht genug, also musste etwas ganz besonderes her. Irgendwie werde ich nicht so warm damit. Mit Laurentin noch eher, weil bei Florentin für mich zu sehr die Florentine/a durchklingt.

Gast

Hi,

Also, manchmal nervt es schon, wenn ich immer sagen muss “Antonija mit ij“, aber die meiste Zeit geht es.
Nur dass dann halt viele Menschen denken, ich wäre Russin/Osteuropäerin. Der Spruch “du hast echt gar keinen Akzent“ ist viel schlimmer als alle Fragen zu der Schreibweise...
Achso, das ist der Grund für das j:
Meine Patin heißt Anastasija, von der ich das -ija abbekommen habe. Meinen einen Bruder schreibt man wieder normal, Gabrijel ginge ja auch. Aber da haben dann auch meine Eltern in den 5 Jahren dazwischen gemerkt, das ein j alles komplizierter machen würde.
Ich bin aber nicht böse, dass ich mit j geschrieben werde, es ist ok und eben “mein“ Name.

Friedemann und Sieglinde, jeu (sagt man das auch im Rest von DE?). Ein bisschen zuviel des Guten, die Namen.
Und Moritz finde ich deutlich besser als Mauritz, bin auch nicht aus Bayern ;-) Nein, aber den Namen hat mir der ultimativ dümmste und unqualifizierteste Spruch über Namen verdorben. Wer ein Kind mit dem Namen eines KZ aufzieht, weil er dem Vornamen ähnlich klingt... sorry, aber geht's noch?
Diesen Spruch werd ich mein Leben nicht mehr los

LG

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online am 05.09.20 um 15:44 Uhr
little_Simba

Hey ihr, hab aus einer Gruppe von 16 6.Klässlern ein paar interessante Namen herausgesucht. Die Kids kommen aus ganz Deutschland, also aus ganz verschiedenen Bundesländer, was man manchen Namen ansieht ;-)
Viel Spaß!
Elise
Elfrieda
Tjorven
Luna
Sieglinde

Mauritz
Lian
Pit
Friedemann
Jarik
Laurentin

Ich bewerte auch selbst:
Elise 2 find ich ganz nett und schöner wie Elisa(beth)
Elfrieda 2- mag ich lieber wie nur Frieda, El- machts interessanter!
Tjorven 5 dachte es wäre ein Jungenname! Klingt mir zu hart.
Luna 3 mag ich für Hunde/Katzen sehr gerne, aber für deutsche Mädchen nicht-
Sieglinde 5 puuh schön sehr altbacken, aber ich finde sobald man ein Gesicht dazu hat ist es nicht mehr so "schlimm" Spitzname Linn, Linni machts aufjeden fall frischer!

Moritz 3 ich mag lieber Mauritz, weil es mir schwer fällt das o richtig auszusprechen, in Bayern sagen wir eher Moaritz und das klingt eben nicht so gut.
Lian 4 besser wie Liam aber ziemlich austauschbar
Pit 4 der Name ist irgendwie schon vorbei bevor man richtig hinhören konnte, Piet finde ich da verständlicher. Aber Pit ist fetziger
Friedemann 6 gar nicht meins, klingt nach Nachnamen, und so brav und wohlerzogen gar adelig. Tilman find ich wirklich viel besser!
Jarik 1 eh einer meiner Favouriten, aber das erstemal, dass ich ein Gesicht zu dem Namen habe. Ein echtes Nordlicht-
Florentin 2 find ich ganz nett, auch den Spitznamen Flo dazu, ist mal was anderes wie Florian.

Was meint ihr?
Ich hätte von den Namen her auf zwei Geschwisterpaare getippt:
Friedemann und Sieglinde
Lian und Luna
evtl noch Jarik und Tjorven
sind aber keine Geschwister dabei.

Mitglied Konrad_Jirpeel ist offline - zuletzt online am 16.06.21 um 20:26 Uhr
Konrad_Jirpeel

@Zippi:
Du hast doch mal gesagt, dass du eigentlich Antonija heißt. Ist das Erklären der Schreibweise extrem nervig i. S. v. "Warum werde ich nicht normal geschrieben" oder ist es okay?

Mitglied Konrad_Jirpeel ist offline - zuletzt online am 16.06.21 um 20:26 Uhr
Konrad_Jirpeel

Ich habe noch ein ernsteres Anliegen:)
Mich hat eine Freundin jetzt angesprochen, die schwanger ist. Der Name stand eigentlich schon fest:
SIMON PEDRO
– Ihr Mann ist Brasilianer und deshalb soll der Sohn wie auch die Töchter einen unkomplizierten portugiesischen ZN haben. Jetzt ist ihrem Mann aufgefallen, dass die Kombination aus Simon und Pedro seltsam bis amüsant wirken könnte.
Wie seht ihr das?

HENRIKA:
Da finde ich Henrike viel schöner. Irgendwie harmoniert das A am Ende m. E. nicht so gut.
HENRIETTE:
Mit A finde ich es einen Ticken schöner, aber Henriette mag ich auch echt gerne:)
TIZIA:
Der Name ist mir zu spitz. Gerade die Abfolge von i-z-i. Ich finde schon Tirza an der Grenze. Tizia könnte aber ein guter Spitzname für Patricia o. Ä. sein.
TIZIANA:
Klingt in meinen Ohren irgendwie schwülstig und aufgesetzt, obwohl das –ana den Namen etwas sanfter erscheinen lässt.
CASSIOPEIA:
Klingt nicht schlecht, wäre mir aber selbst als ZN zu viel des Guten. Klingt zum einen stark nach der griechischen Mythologie, zum anderen erinnert es mich ans „Himmels-W“

Eljoënai wird so ausgesprochen, wie du denkst. Ich würde mich auch nicht trauen, es als ZN zu vergeben, aber der Klang gefällt mir. Avaré: Das V wie ein W, das E betont und mit leichter Ä-Tendenz gesprochen. Ich fand, dass es eine gute Wahl war, weil es an die brasilianischen Wurzeln erinnert, ohne zu kompliziert, fremd oder klischeebelastet zu sein. Für mich ist tatsächlich Eli immer männlich und Elli immer weiblich. Dafür bin ich wohl zu eng mit der Bibel aufgewachsen – hab mir in der Grundschule irgendwann eine neue gewünscht, wo mehr Geschichten drin waren:) Ich finde den Namen echt schön, aber er wäre mir zu kurz, um ihn zu vergeben. Melvin kam halt in der süßen Kindergeschichte „Melvins Stern“ vor (okay, da wird’s mit W geschrieben). Von daher kann ich schlecht an Calvin oder Kevin denken:) Ich finde auch Alvin nicht schlecht – so heißt der Sohn meiner Portugiesischlehrerin.
Josefa finde ich ziemlich cool, vor allem mal etwas anderes als Josefine/a. Bei Hosanna musste ich schlucken, aber es ist immerhin nur der ZN. Tonia finde ich fetzig und erfrischend, aber auch irgendwie spitznamenhaft. Die Frau bei Böseckendorf hieß so. Vielleicht schaffe ich es, bei der „Toni“, die ich kenne, auf „Tonia“ umzusteigen – wobei ich eigentlich gerade versuche, mir wieder Antonia anzutrainieren:)

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online am 05.09.20 um 15:44 Uhr
little_Simba

Also mein Name ist auch nicht Franziska Anna, sondern anderherum aber Franziska ist trotzdem der Rufname.

Eljoënai 6 Wow, ganz schön kompliziert und ich bin mit der Aussprache überfordert, würde El-jo-e-nei sagen

Avaré 4 wenn man mir die Aussprache erklärt könnte ich mich mit dem Namen sicher schnell anfreunden!

Eli 5 ist mir viel zu süß und weiblich, nicht mal als Spitzname toll für einen Kerl

Kolja 3 find ich gut machbar, kenne auch einen kleinen Juri ohne russischer Wurzeln

Hannes 3 mag ich gerne, aber der Name eskaliert grade in unserer Gegens zum Modenamen wie Noah und Henri

Melvin 5 klingt mir zu mild, außerdem ist es mir zu nahe an Calvin und Kevin

Emilie 2 find ich auch die absolut schönste Aussprache dieses Namens!

Henrike 3 HenrikA mag ich suuupergerne! mit -e ist es okey aber nicht mein fall

Tirza 1 find ich total cool, klingt im bayerischen zwar etwas nach "Tür zu!" aber mir gefällt der Name

Henrietta 2 mag ich lieber wie Henrike aber Henriette mag ich mehr

Kassia 2 kenn ich mit C, also Cassia und finde es superschön, erinnert mich an die Schildkröte Cassiopeia von Momo :-)

Josefa (ZN) 4 okey, Josefine find ich aber (auch als EN) wesentlich schöner

Hosanna (ZN) 5 schon machbar, aber gefallen tuts mir nicht! Rosanna oder Susanna mag ich mehr

Tonia 3 ANtonia mag ich einfach viel mehr! Sehe Tonia eher als Spitznamen.

Soooom daraus ergeben sich ein paar Gegenfragen an dich:

Wie gefallen dir:
Henrika
Henriette
Tizia(na)
Cassiopeia (evtl als ZN?)

Liebe Grüße!

Mitglied Konrad_Jirpeel ist offline - zuletzt online am 16.06.21 um 20:26 Uhr
Konrad_Jirpeel

Jetzt habe ich glatt vergessen, meine eigenen Namen unten zu bewerten:)
ISAAK:
Ist mir zu hart und zu fromm.
ESRA:
Finde ich echt schön. Die richtige Mischung aus weich und hart.
NATHANAEL:
Mag ich wirklich gerne. Aber der Name ist für mich schon hart an der Grenze, ob er zu außergewöhnlich ist. Ich würde ihn aber noch vergeben.

AVIVA:
Ich bin mir echt unschlüssig, was diesen Namen angeht. Manchmal denke, ich, dass er melodisch ist, manchmal, dass er (weil er ein Palindrom ist?) langweilig ist.
LINA:
Reiht sich perfekt zwischen Lena, Lisa und Co. ein. Etwas langweilig, aber okay.
SALOME:
Mag ich echt gerne. Melodisch, selten, aber nicht zu außergewöhnlich. Die, die ich kenne, wird auf der ersten Silbe betont. Einmal hat aber jemand versucht, wie auf der zweiten Silbe zu betonen und das E am Ende stimmlos zu sprechen. Das fand ich schrecklich.
Zu Sigrun und Kriemhild habe ich ja schon was geschrieben.

Mitglied Konrad_Jirpeel ist offline - zuletzt online am 16.06.21 um 20:26 Uhr
Konrad_Jirpeel

LEOLA:
Ich habe zuerst an Leona gedacht, dann an Lola. Irgendwie eine Mischung aus beidem. Ich hätte es jetzt nicht als arabisch eingestuft, aber es wäre mir einfach zu ähnlich zu bekannten Namen, sodass es wie ein Abklatsch wirkt.
CEDRIC:
Kenne ich mehrere, aber ich finde den Namen echt schrecklich. Das ist überhaupt nicht mein Geschmack. Ich habe irgendwie immer negative Assoziationen, in einer Geschichte würde ich einen unliebsamen Nebencharakter so nennen …
MARKUS:
Kenne ich ein paar. Der Name ist okay, aber nicht so mein Geschmack, aber Kategorie „Arthur“ :) Ich habe mit einem zusammen Abitur gemacht.
LISKA:
Wirkt wie eine aufgemotzte Lisa. Ist nicht meins.
LAVEND:
Ich kenne nur LEVENT. Ist nicht mein Geschmack. Ist, glaube ich, ein türkischer Name.
MALAIKA:
Klingt sehr arabisch. Nicht schlecht, aber es erinnert mich auch an Balalaika.
CÄCILIA:
Ist mir etwas zu pompös. Klanglich gefällt mir Cecília (portugiesisch gesprochen, also weich) besser. Wäre mir aber in D auch zu viel.
AGNES:
Der Name ist für mich zu altbacken. Auch klanglich nicht so wirklich mein Geschmack, ohne es genauer begründen zu können.
Agnes und Cäcilia finde ich als Geschwisternamen nicht wirklich zueinander passend.
ROSEMARY ist im englischen Sprachraum noch okay, GREENROSE finde ich schrecklich. Die Kombination aus zwei Rose-Namen finde ich auch zu viel des Guten.

YOUSRA:
Für Araber sicher in Ordnung, mir wäre der Name zu kompliziert, sowohl was Schriftbild als auch was Aussprache betrifft. Okay.
SEVERIN:
Kenne ich auch zwei. Der Name klingt immer etwas streng, obwohl die, die ich kenne eher lustig drauf sind. Ich würde jemanden aus dem „Süden“ erwarten, also Bayern oder Österreich.
MIRANDA:
Als Schwester zu Severin ziemlich irritierend, so einen Namen hätte ich nicht erwartet. Erinnert mich abwechselnd an Mirinda und das Miranda-Warning (ich gucke zu viele Krimis). Der Name gefällt mir nicht und klingt immer etwas Amerikanisch in meinen Ohren.
JURI:
Okay. Ich würde immer jemanden erwarten, der russische Wurzeln hat. Aber klanglich gut. Durch das R wirkt der Name trotz i-Endung nicht zu weich.
SARAI:
Ich kenne auch eine, die mit ZN so heißt. Ich kann damit nicht viel anfangen. Mein erster Gedanke ist immer: Das sollte ein so besonderer Name sein, dass Sara nicht gereicht hat. Und es erinnert sofort an die Bibel.
LEONORE:
Eleonora gefällt mir besser, okay, leicht königlicher Anklang.
HELLA:
Hella von Sinnen … mehr muss ich nicht dazu sagen;)

Namen, die ich noch in petto habe, wären:
Eljoënai (nein, ich kenne keinen, der so heißt, ich finde den Namen nur schön, wenn auch in D nicht vergebbar)
Avaré (brasilianische Wurzeln, wenn auch etwas entfernt)
Eli
Kolja (ohne russische Wurzeln)
Hannes
Melvin (aus einem Buch)

Emilie (Emili-e gesprochen, weder Emily noch Emilje)
Henrike
Tirza
Henrietta
Kassia
Josefa (ZN)
Hosanna (ZN)
Tonia (aus seinem Film)

**

@little_Simba:
Witzig, ich kenne eine Franziska Anna aus Süddeutschland – aber die arbeitet nicht im Kindergarten …
Ich hab meinen Namen noch nicht genannt, ist aber ein ziemlich normaler.

Nathaniel holpert in meinen Ohren zu sehr. Für mich klingt Nathanael einfach flüssiger. Nathaniel gelesen würde ich spontan Englisch aussprechen. Ich kenne zwar mehrere Nathanaels, aber keinen Nathaniel, von daher würde ich immer drüber stolpern.
Runa gefällt mir nicht so sehr wie Sigrun. Zum einen, weil ich kurze Namen nicht so meins sind, aber es gibt auch ein paar kurze Namen, die ich mag. Bei Runa fehlt mir der Kontrast, den Sig-run hat. An sich ist Runa nicht schlecht – der Name hat auch dieses Geheimnisvolle, aber der Name erinnert mich zu sehr an das Wort Rune. Aber ich fand Sigrun fast 20 Jahre lang auch ziemlich normal. Es kam erst in den letzten Jahren, dass ich den Namen so toll finde:)
Generell mag ich es, wenn Namen einen Kontrast aus hart und weich oder hell und dunkel haben. Simea und Timea finde ich z. B. beides schön, aber ich würde Timea bevorzugen, weil das Ti- einen härteren Kontrast zum –mea bildet. Ich finde auch Naomi und Naemi schöner als Noemi. Ich mag aber auch Namen, auf die das nicht zutrifft:)

Gast



Leola: naja, klingt sehr fantasievoll, aber zu einem arabischen Mädchen passt es besser

Cedric: den mag ich ganz gerne, aber das erste C klingt bei vielen Menschen so, als würde was kaputt gehen

Markus: da würde ich einen Erwachsenen erwarten, aber machbar

Liska: nicht wirklich mein Fall, aber ganz ok

Lavend: oook, das ist dann doch zu viel des Guten

Malaika: für ein Deutsches Mädchen ziemlich gewöhnungsbedürftig, da würde ich eher Malika nehmen

Cäcilia: finde die “normale“ Aussprache schöner, grundsätzlich aber ein Name, der weder zu selten noch zu ausgeflippt ist
Agnes: gefällt mir eigentlich sehr gut, weiß aber nicht, ob ich es mich trauen würde

Greenrose und Rosemary.. jaja. Aber Araber haben allgemein sehr sprechende Namen, da sind sie wahrscheinlich nicht so aufgefallen

Ich bin ja jetzt in der Oberstufe und so sind mir viele neue Schüler begegnet, teils mit interessanten Namen:

Yousra (Araberin)
Severin
Miranda (Schwester von Severin)
Juri
Sarai (Deutsche)
Leonore
Hella

LG

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online am 05.09.20 um 15:44 Uhr
little_Simba

Hey Konrad_Jirpeel, wie heißt du nochmal wirklich? Konrad ist nicht soo weiblich ;-) gut, Simba auch nicht... aber der Name ist ja einer kleinen Katze gewidmet! Ich heiß Franzi. Hab ich auf der Homepage glaub noch nie preisgegeben außer mal bei einer bewertung von Franziska. Hab immer meinen erstnamen Anna öffentlich gemacht. Aber du hast es auch schon mal verraten oder?

Nathaniel kenne ich ähnlich wie Daniel ausgesprochen. Englisch find ichs auch nicht schlecht, aber th klappt in DE nicht-

Zu Sigrun, Runa finde ich ganz toll! Da ist auch das geheimnisvolle Run- enthalten. Wie gefällt dir Runa? Hab mal eine Wölfin in einer Geschichte so genannt!

Ich hab noch ein paar Namen von Kindern aufgeschnappt in den letzen Tagen:
Leola (Le-ola, arabisches Mädchen)
Cedric
Markus
Liska
Lavend (bin mir nicht mehr sicher ob mit d oder t am Ende)
Malaika (11 Jährig, deutsch, aus meinem Dorf)
Cäcilia (ganz scharf wie Caeser ausgesprochen)
Agnes (Cäcilias Schwester)

Übrigens gibt es im Kindergarten einer Klassenkameradin Zwillingsmädchen namens Rosemary und Greenrose, sie sind Flüchtlingskinder. Aber das finde ich schon ganz schön heftig

Mitglied Konrad_Jirpeel ist offline - zuletzt online am 16.06.21 um 20:26 Uhr
Konrad_Jirpeel

@little_Simba:
Nathaniel als deutscher oder englischer Name? Im Deutschen empfinde ich a-e als fließender als i-e, daher Nathanael schöner. Englisch finde ich Nathaniel nicht schlecht, aber Nathan schöner und in D sowieso durch th zu kompliziert.

Sigrun fand ich früher ziemlich normal – ich kenne seit klein auf eine, die ich sehr mag, allerdings in meiner Elterngeneration. Aber mittlerweile finde ich den Namen super schön. Die Kombination aus dem hellen, spitzen „Sig“ und dem ruhigen, dunkleren „run“. – Viel besser als Sigrid oder Gudrun. Allerdings muss man den Namen auch regelmäßig erklären – und klar, bei einem so seltenen Namen sind Begegnungen sehr prägend, was das Empfinden angeht, deshalb fand ich Arthur auch früher so schrecklich …

Bei Kriemhild muss man aufpassen, dass man das I weder zu kurz, noch zu lang spricht. Wenn man die richtige Mischung trifft, finde ich den Namen schön, wenn auch nicht unbedingt passend für heute. Eine Freundin von mir sagt, sie könnte sich gut vorstellen, ihre Tochter einmal so zu nennen, mit der Abkürzung Kriemi.

Ich hab übrigens gestern meine PE erweitert:)

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online am 05.09.20 um 15:44 Uhr
little_Simba

Isaak 6 a-a finde ich nicht so schön im Klang
Esra (m) 3 gefällt mir immernoch ;-)
Nathanael 4 ich mag Nathaniel lieber, weils mir leichter über die Lippen geht!

Aviva 4- erinnert an den Musiksender viva, aber ein optisch cooler Name AvIvA
Lina 5 langweilt mich ehrlich gesagt. Angelina, Marilina ist ok.
Salome 2- find ich gut, kenn ich aber mittlerweile echt viele, inklusive Salomea
Sigrun 6 so hieß mal eine unangenehme Person die ich kannte.
Kriemhild 6 ohjeee, nklingt nach Krimi...

Mitglied Konrad_Jirpeel ist offline - zuletzt online am 16.06.21 um 20:26 Uhr
Konrad_Jirpeel

Was haltet ihr von
Isaak
Esra (m)
Nathanael

Aviva
Lina
Salome
Sigrun
Kriemhild

***

Ich geb jetzt auch selber mal meinen Senf zu den von mir weiter unten genannten Namen ab:)

ELEONORA:
Finde ich wunderschön, allerdings nur, wenn es auch wirklich ganz gesprochen wird – bei fünf gesprochenen Silben schwer durchzusetzen. Außerdem für Otto-Normalbürger fast schon zu viel des Guten.
FIDES:
Stand auf einer Geburtsanzeige als ältere Schwester. Bis meine Freundin, die die Leute kennt, mich verbessert hat, dachte ich, dass es ein Junge ist. Mir gefällt der Name nicht. Für mich ist es schlicht eine Vokabel.
AUGUSTA:
Schön, aber ein bisschen altmodisch.
PHILOMENA:
s. Augusta
DOMINIKA:
Schön, außergewöhnlich. Ich bin mir aber unsicher, ob ich es nicht zu außergewöhnlich finde.

BEAT:
Für einen Schweitzer sicher passend, ansonsten doch eher befremdlich. Obwohl ich den Namen nicht schlecht finde – zumindest deutlich schöner als Beate.
MELCHIOR:
Erinnert mich stark an die Heiligen Drei Könige. Passt aber zu dem etwas frechen Kerl.
TOMEK:
Gefällt mir echt gut, fand es dann aber doch seltsam, dass er keinerlei polnischen Bezug hatte.
TAMIAS:
Der Name hat was, aber irgendwie fehlt mir auch etwas, was ich nicht genau bestimmen kann.
PHILEAS:
Ich kann es gar nicht so genau begründen, aber irgendwie empfinde ich den Namen als aufgesetzt. Vielleicht, weil es mich an Phil mit einer alternativen Endung erinnert und gerade das –eas recht weich klingt … Kann mich nicht so damit anfreunden.
LENNOX:
Den Namen finde ich wirklich unschön. Selbst im englischen Kontext gefällt er mir nicht. Es hat mich damals auch ziemlich gewundert, dass zwei studierte Eltern ihrem Kind einen Namen geben, bei dem ich automatisch an Kevinismus denke.

***

@Little_Simba:
Die Philine die ich kenne, wird mit E gesprochen – es ist ja kein französischer Name.
Dann ist das vielleicht nur bei mir in der Gegend so, wobei ich Naima und Josse nicht in die Kategorie „Arthur“ stecken würde. Tibor ist für mich hart an der Grenze. Und an manche von den ganz alten Namen, die gerade im Kommen sind, muss ich mich auch noch gewöhnen:)
Aber solange ich selber keine Kinder habe, sollte ich mich geschlossen halten – wer weiß, was da rauskommt:)

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online am 05.09.20 um 15:44 Uhr
little_Simba

@Konrad_Jirpeel

Was ich eigentlich noch dazu schreiben wollte:
Malik : arabisches Kind
Feline : mit -e am Ende ausgesprochen, kenne auch eine Philine (schön!!!) deren -e stumm ist.
Santino : rein deutsches Kind!
Midras : peruanische Wurzeln
Naïma : glaub portugisische Wurzeln waren es

Der Rest war ziemlich deutsch.

Arthur muss ich sagen find ich ziemlich cool! Ich finde der Name hat absolut was! Er klngt männlich und nicht so weichgespült (Mian...), er ist selten aber bekannt und ich liebe den Klang auf u am Ende. Nicht zu lang, nicht zu kurz!
Allerdings kannte ich mal einen Esel die französisch Arthüüüüüür hieß ;-)

Ich kann das mit den beiden extremen nicht ganz bestehtigen, ich finde viele Eltern finden einen guten mittelweg. Hector, Tibor, Naima, Josse, Mirko finde ich alle außergewöhnlich, kenne also max. einen Menschen der so heißt- und die Namen sind m.M.n. alle gut zu merken. Grade auch weil sie nicht so lang sind. Gefühlt gehören diese Namen für mich mit Arthur in eine Kategorie. Denn viele Kinder kennen den Namen Arthur vorher gar nicht, ob sie dann einem Arthur oder einem Tibor begegnen macht keinen Unterschied, sie hören den Namen zum ersten mal. Für die Erwachsenen macht es vermutlich schon einen Unterschied, aber die haben dann viel eher Vorurteile oder Assoziationen zu dem Namen. Wenn er komplett unbekannt ist wohl eher nicht.

Mitglied Konrad_Jirpeel ist offline - zuletzt online am 16.06.21 um 20:26 Uhr
Konrad_Jirpeel

MALIK:
Ein schöner Name, allerdings nur, wenn man arabische Wurzeln hat. Hat man die nicht, würde mich der Name sehr verwundern. Mit arabischen Wurzeln echt eine schöne Wahl, v. A. wenn man in D lebt, weil sich der Name dann doch durch seine Unkompliziertheit gut einfügt.
NOANA:
Kann man zwar aussprechen, wirkt aber auf mich wie selbst gebastelt. Irgendwie eine Mischung aus verschiedenen Namen. Überhaupt nicht meins.
FELINE:
Okay. Ich kenne eine Philine, finde ich schöner. Allerdings erklärt sie uns immer, wie schrecklich es ist, einen so außergewöhnlichen Namen zu haben, den man dauernd erklären muss und wir sollen unseren Kindern doch bitte normale Namen geben …
FELICITAS:
Okay. Nicht so hundertpro meins, aber gut machbar.
SANTINO:
Nicht meins. Klingt irgendwie wie der Name einer Pizzeria.
MIDRAS:
Nein. Damit kann ich nichts anfangen. Ist mir zu fremd und kompliziert. Meine Assoziationen schwanken zwischen der Midrasch und griechischer Gottheit.
SALOMEA:
Nicht hässlich, aber schon sehr aufgesetzt. Salome gefällt mir deutlich besser. Salomea klingt wie eine zwanghaft aufgepeppte Form von Salome, v. A. weil ich den ein Eindruck habe, dass zurzeit seltene Namen mit ea-Endung gehypet werden.
PIO:
Gefällt mir gar nicht. Warum nicht einfach Pius. Pio erinnert mich einerseits an den Po, dann ist es auch austauschbar mit anderen Namen, die gerade im Kommen sind wie Mio, Lio, etc. und diese ganzen Mädchennamen wie Mia, Pia, Lia, etc.
ISALIE:
Ich mag Namen auf –i, bzw. –lie nicht so gerne. Es klingt einfach immer nach Verniedlichung, das stört mich total. Es klingt unseriös und kindlich. Für ein Baby vielleicht süß, aber ziemlich schnell nicht mehr.
ARTHUR:
Lange Zeit kannte ich nur einen, der so hieß, deshalb steckte der Name bei mir immer ein wenig in der „Assi-Schublade“. Letztes Jahr haben Freunde von mir ihren Sohn so genannt und mittlerweile habe ich mich echt gut dran gewöhnt. Selten aber bekannt, nicht außergewöhnlich oder extravagant. Namen in dem Stil finde ich super.
JOSSE:
Ich hab zuerst an Jesse gedacht. Klingt skandinavisch, aber in D gefällt es mir nicht so gut.
NAIMA:
Für ein arabisches Mädchen super, ansonsten fände ich es seltsam (s. Malik).

Ich finde prinzipiell Namen aus der Kategorie „Arthur“ am besten: Namen, die nicht zu häufig vorkommen, aber die trotzdem vertraut sind. Ich kann weder mit den Charts, noch mit den ganz ausgefallenen Namen etwas anfangen – zumindest wenn es um echte Menschen geht. Beim ZN ist immer noch mehr machbar.

@little_Simba:
Nein, sie wird abgekürzt. Meist Elli.
Der Name wird do-MI-nika betont.
Würdest du meinen Eindruck bestätigen, dass sich bei Kindernamen oft die zwei Extreme aus sehr häufig und sehr außergewöhnlich finden und wenig dazwischen – also Namen, die einem zwar bekannt sind, mit denen man aber kaum Menschen kennt?

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online am 05.09.20 um 15:44 Uhr
little_Simba

Ich bewerte mal und bringe dann noch ein paar Namen ein, die mir heute untergekommen sind.

Eleonora 2, echt schön und selten, aber wird sie beim ganzen Namen genannt?
Fides 5 hätte ich jetzt als männlich eingeordnet, Fidelia gefällt mir besser!
Augusta 2 gefällt mir überraschend gut! Bin selbst ein Augustkind, deshalb?!
Philomena 1 total schön, gefällt mir sehr gut! Typisch italienisch ;-)
Dominika 3 wie betont man den Namen? Auf Nika?

Beat – 3 interessant, aber nicht total mein Fall
Melchior 5 find ich nur als ZN schön
Tomek 3 viel besser wie nur Tom
Tamias 3 schön, allerdings etwas zusammen gewürfelt (Tobias+Damian)
Phileas 2+ echt schön, mich stört nur das Filet
Lennox 6 mag ich absolut nicht...

So, die Namen, die mir heute auffielen
(Gruppe von ca.30 Kids zwischen 6 und 11)
Malik
Noana
Feline
Felicitas
Santino
Midras
Salomea
Pio
Isalie
Arthur
Josse
Naïma

übrigens finde ich, dass es schon viele außergewöhnliche Namen gibt, es sind fast immer auch Jonas, Paul, Philipp, Mia, Lea und Anna dabei, aber echt viele Kinder tragen Namen die NICHT von der Stange sind. Auch viele deutsche Kinder!

Mitglied Konrad_Jirpeel ist offline - zuletzt online am 16.06.21 um 20:26 Uhr
Konrad_Jirpeel

Ich steuer auch mal ein paar Namen bei, die mir so untergekommen sind (alle unter 30, die meisten unter 10) …

Eleonora
Fides
Augusta
Philomena
Dominika

Beat – Deutsch gesprochen ;-)
Melchior
Tomek
Tamias
Phileas
Lennox

Mitglied SnowSunAndRain ist offline - zuletzt online am 03.04.21 um 20:47 Uhr
SnowSunAndRain

Hey :)

danke an alle, die noch bewertet haben.

@...:
Unterlasse doch bitte solche Kommentare. Jeder hat seine eigene Meinung dazu und seinen eigenen Geschmack. Kimster hat doch sachlich ihre Gedanken niedergeschrieben, kein Grund aggro werden :3 Hättest ja auch bewerten können, vllt hast du ja noch Lust dazu :)

An little_Simba:
Ich bewerte auch mal.
Mian - 4/5, klingt ziemlich weich und erinnert an Mia. Würde ich einem Jungen nicht antun.
Jari - 2/3, finde ich echt gut. Im Norden Deutschlands super gut machbar. Gefällt mir :)
Castiel - 5, mal was anderes, hört man sehr selten aber mir springen auch sofort Kasten und Stiel ins Auge :/
Tin (wie Tina nur ohne a gesprochen) - 4/5, kein schöner Klang und schaut aus, als hätte man Tim falsch geschrieben
Tristan - 3, find ich okay. Erinnert mich auch ein bisschen an trist aber ist jetzt nicht so gravierend schlimm für mich
Jolanda - 4, finde nichts doof dran aber ist einfach nicht mein Geschmack
Olivia - 1, wunderschön, kennt jeder, hübscher Klang

Bin schon gespannt auf die neuen Namen :)

Mitglied Kimster ist offline - zuletzt online am 17.12.19 um 20:40 Uhr
Kimster

@...Gast: Und wieder jemand, der die Meinung anderer nicht akzeptieren kann. Was geht das dich an? Schreib deine eigene Bewertung und lass andere Leute in Ruhe!

@little_Simba: Ja, ich finde diese Namen wirklich schön. Ehrlich gesagt, wusste ich gar nicht, dass Jarvis ein englischer Name ist. Ich bin davon ausgegangen, dass er nordisch ist. Man hört ihn auch sehr selten in englischsprachigen Ländern. Hab ein dreiviertel Jahr in den USA gelebt, hab den da kein einizges Mal gehört. Ich würde den ganz intuitiv eh deutsch aussprechen, wenn ich den in Deutschland höre. Daher würde das mit Sicherheit sehr gut gehen und er ist ja auch ziemlich eindeutig.

Die anderen Namen noch:

Mian: 6
Find ich schlimm! Das ist so babyhaft und überhaupt nicht männlich. So würd ich nicht mal meinen Kater nennen.

Jari: 3
Ich finde, das geht wieder. Find ich jetzt nicht extrem babyhaft. Das ist ja ein finnischer Name glaube ich. Ich kenne den von Jari-Matti Latvala, dem Rallyfahrer. Vielleicht wäres besser, wenn man es Jarri schreibt. Das find ich in Deutschland passender.

Castiel: 5
Find ich auch überhaupt nicht schön. Erinnert mich eher an einen Nachnamen und an Faber-Castell.

Tin: 6
Nein! OMG, das ist doch kein Name. Erstmal überlegt man, ob es vielleicht Tim heißen soll. Dann gibts das englische tin...für Dose oder auch Zinn. Dann muss ich auch sofort an den Tin-Man von Zauberer von Oz denken. Find ich wirklich ganz ganz schlimm!

Tristan: 5
Den Namen find ich auch nicht schön. Trist ist echt kein schönes Wort und es dominiert den Namen einfach. Wer möchte schon so einen negativ belegten Namen seinem Kind auferlegen?

Jolanda: 4
Find ich überheblich und unpassend für die Zeit. Wirkt pompös und auffällig.

Olivia: 1
Sehr schön und eher selten! Sehr international. Find ich klasse.

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online am 05.09.20 um 15:44 Uhr
little_Simba

@Kimster

Schön, dass dir Jarvis, Jarik, Tarik und Henrik so gut gefallen, mir nämlich auch!
Jarvis ist ursprünglich ein englischer Name, findest du man kann ihn hier in Deutschland als deutsch ausgesprochenen Namen verwenden? Also quasi eher als nordischen Namen?

Mian und Jari finde ich übrigens auch viel zu süß... wenn ihr wüsstet, wer sich hinter diesen Namen verbirgt... Zwei ziemlich gewichtige Brüder nicht gerade der braven Klasse. (10 und 6 Jahre alt)

Tin ist natürlich ein Jungenname, der vergleich zu Tina war nur wegen der Betonung, eben nicht wie Tim sondern Tiiiiin. Schon recht knapp, aber nicht ganz so knapp wie Tim, Finn oder Bill finde ich.

Castiel finde ich echt hübsch, zu dem Jungen passt es aber auch einfach.
Jolanda wird übrigens Jola gerufen.

Tristan vergleich ich gerne mit Christian und da gewinnt Tristan bei mir, weils mal was anderes ist. Außerdem ist es nicht so ein weichgespülter Name (vgl. Mian). Wobei mir Damian 100 mal besser gefallen würde!

Heute lerne ich nochmal neue Kids kennen, da kann ich gerne auch berichten!

Schönen Tag euch!

Mitglied Konrad_Jirpeel ist offline - zuletzt online am 16.06.21 um 20:26 Uhr
Konrad_Jirpeel

MIAN:
Klingt, als ob da etwas fehlt, irgendwie wie eine Kurzform. Würde ich deshalb so nicht vergeben. Als Spitzname für Damian okay.
JARI:
Hat für mich auch Spitznamencharakter, aber ich halte es trotzdem für vergebbar.
CASTIEL:
Ich höre irgendwie stark den Kasten raus. Ansonsten fast etwas aufgesetzt.
TIN:
Ich hab’s nicht so mit kurzen Namen. Abgesehen davon aber okay. Wenn es mit langem I gesprochen wird, klingt es nicht so abgehackt, wie Tim u. Ä.
TRISTAN:
Hört sich für mich sehr „trist“ an, okay, aber nicht mein Geschmack.
JOLANDA:
Aufgesetzt, aber noch irgendwie machbar. Ich habe mit ca. 13 eine Fantasy-Buchreihe gelesen, wo der Name drin vorkam. Weil ich ihm sonst noch nie begegnet bin (abgesehen von der Tochter von King Jr.), hat er für mich halt genau diesen Fantasy-Touch.
OLIVIA:
Finde ich sehr schön (vor allem schöner als Livia). Würde ihn aber trotzdem wahrscheinlich nicht vergeben. Ist aber gut machbar.

@ …:
Da steht, dass es aussieht, wie ein Tippfehler, nicht, dass es einer ist.

Gast

Hallo,

Jenna (gespr. wie geschr.) = 2

Anouk, Clea, Kaya und Kira = 3

Ozeana und Uljana = 6

Der Rest = 5

Amadea, Marea sowie Frederik und Henrik gefallen mir, der Rest klingt teilweise wie gewollt und nicht gekonnt.

Alles Gute

Gast

Wieder jemand der alles schlecht bewerten muss *pfeif*

Vittoria ist übrigens nix mit Tippfehler. Ist einfach die italienische Form von Viktoria.

LG

Mitglied Kimster ist offline - zuletzt online am 17.12.19 um 20:40 Uhr
Kimster

Sorry, habe einen vergessen:

Ozeana: 6
Find ich unvergebbar. Das ist so unverkennbar mit dem Ozean verbunden, das geht überhaupt nicht. Das ist überhaupt nicht seriös, für mich auch kein Name!

Und hier noch die Namen von Little Simba:

Merida: 5
Erinnert an Meridian...wirkt einfach erfunden.

Marea: 3
Ist ok, aber nicht ganz mein Geschmack.

Tialda: 6
Erinnert irgendwie an eine Prinzessin. Find ich extrem abgehoben und aufgesetzt, richtig pompös. Geht für mich voll in die Cinderella, Esmeralda-Richtung....

Niara: 5
Der Name wirkt einfach erfunden. Ich musste 3 Mal schauen, weil mir der Name nicht bekannt ist. Mir kommts im ersten Moment so vor, aber wenn man ihn dann genau liest, dann doch nicht....vielleicht weil es stark an Niagara erinnert.

Cosmina: 6
Ne, das geht gar nicht find ich. Ersmal liest man Cosima, aber dann stellen sich bei mir nur noch Fragezeichen ein.

Elouisa: 5
Muss echt nicht sein, das kommt in Deutschland halt voll so rüber wie "Ey Luisa!!". Das E macht den Namen nicht zu was ganz besonderem, sondern für mich verunstaltet das nur den sehr schönen Namen Luisa. Ist unnötig kompliziert und für mich nicht alltagstauglich.

Amadea: 3-4
Wirkt halt sehr aufgesetzt. Jeder kennt Amadeus, der Name ist auch ziemlich abgehoben und man merkt sofort, dass es eine weibliche Abwandlung von dem Namen ist, die durch ihre Seltenheit dann sehr künstlich wirkt.

Florina: 5
Viel zu blümig und mädchenhaft. Find ich nicht wirklich seriös.

Aurel: 5
Wirkt wie eine zwanghaft männliche Form von Aurelia. Ich finds nicht schön, irgendwie fehlt eben was.

Jorias: 4
Find ich einfach seltsam, wirkt ein wenig erfunden.

Jarvis, Jarik, Tarik, Henrik: 1
Find ich alle sehr schön und wohlklingend. Tarik und Henrik ganz besonders. Die sind selten ohne irgendwie erfunden oder aufgesetzt zu klingen. Das ist genau mein Stil.

Zacharias: 5
Gefällt mir vom Klang überhaupt nicht, ist mir auch viel zu lang. Hat irgendwie auch einen amerikanischen Touch. Ist gar nicht mein Fall.

Frederik: 2
Eigentlich ganz cool. Für mich wärs aber zu lang für den Erstnamen. Zudem erinnert mich der Name immer an ein Ferkel.

Crispin: 5
Erinnert mich extrem an Chips, weil Crisps ja Chips sind...für mich klingt das also eher wie ein Snack, nicht wie ein Name.

Aurelian: 4
Gleiches wie bei Aurel, nur find ich Aurelian wenigstens etwas kompletter.

Hector: 6
Das geht gar nicht heutzutage find ich. Passt überhaupt nicht mehr rein.

Thorin: 5
Ist mir zu aufgesetzt...Thor ist gerade zu pompös, wird aber durch das in wieder etwas weggemacht, aber dadurch wirkt der Name einfach erfunden.

Mitglied Kimster ist offline - zuletzt online am 17.12.19 um 20:40 Uhr
Kimster

Clea: 4
Geht so, ich finds noch vergebbar, aber nicht besonders schön. Es wirkt etwas erfunden.

Kira: 5
Das ist meiner Meinung nach ein ziemlich "bildungsferner" Name. Ich hab den Namen bisher ausschließlich in solchen Zusammenhängen gehört, ich hab noch nie eine sympathische Kira gesehen...

Vittoria: 6
Das geht gar nicht, weil es voll aussieht wie ein Tippfehler. Victoria/Viktoria ist ein so schöner Name. Man muss da nicht ein t einbauen, um den Namen seltener zu machen.

Freya: 4-5
Ist nicht mein Stil und erinnert mich sehr stark ans Rotlicht (Freier). Würde ich daher nie vergeben, weil es wirklich fast identisch klingt.

Jamila: 3
Kommt drauf an für wen. Wenns ein normales deutsches Mädchen ist, dann passt es einfach Null und wirkt auch aufgesetzt und unnatürlich. Mit passendem Hintergrund (z.B. Südländisch) find ich den Namen hübsch.

Joella / Joelle: 4
Find ich nicht schön, aber kann man vergeben. Ist mir viel zu sehr mit Weihnachten verbunden. Find ich auch nicht wirklich seriös. Joella wirkt zudem erfunden, Joelle ist für mich einfach ein Jungenname.

Jolina: 4
Find ich in Ordnung, aber sehr unseriös. Kann man da sehr schwer eine erwachsene Frau mit ordentlichem Beruf vorstellen.

Kaia / Kaya: 5
Gleiches wie bei Kira.

Uljana: 5
Find ich gar nicht schön. Wirkt sehr erfunden und aufgesetzt. Einfach nur Jana auch. Außerdem wirkt auch jeder Juliana verstehen...bereif ich nicht, wieso man es so unnötig kompliziert machen möchte.

Jenna: 3
Find ich eigentlich ganz schön. Dieses "Tsch" am Anfang hat aber kein besonderes gutes Image.

Anouk: 5
Den Namen find ich einfach total komisch und unpassend für Deutschland. Kann damit einfach gar nichts anfangen.

Ivana: 3
Find ich vom Klang her schön, aber ohne Hintergrund komisch. Für mich ist das ein osteuropäischer Name.

Kayla: Gleiches wie bei Kira/Kaya, wobei Kayla dann auch noch eindeutig Amerikanisch ist...das kommt auch sehr schnell lächerlich zum Zweitnamen rüber.

Ozeana

Gast

Hey,

Clea --- 2, klingt ganz gut. Gefällt mir auch vom Schriftbild her
Kira --- 1, einer meiner Favoriten
Vittoria --- 3, lieber Victoria/Viktoria
Freya --- 3, klingt ein bisschen wie der Freier
Jamila --- 5, sagt mir gar nicht zu
Joella / Joelle --- 3, Joelle mag ich aber lieber als Joella
Jolina --- 5, bisschen zu viel des Guten
Kaia / Kaya --- 3 (4), finde Kaja mit j hübscher
Uljana --- 5, sorry, mag ich nicht
Jenna --- 3, englisch ausgesprochen mag ichs lieber als mit deutschem J
Anouk --- 1, total klasse und selten
Ivana --- 2, jup, gefällt mir
Kayla --- 3, in englischsprachigen Ländern ganz nett
Ozeana --- 4, seeeehr ausgefallen aber angenehmer Klang

@Little Simba:

Mian --- 6, wie schon gesagt wurde - wie Mia mit n hintendran
Jari --- 2, schön aber ein klein wenig zu niedlich
Castiel --- 6, nee, tut mir leid, daran sehe ich nichts positives. Mir springt auch sofort "Stiel" (wie Besenstiel) ins Auge
Tin --- 6, klingt nach nichts
Tristan --- 2, recht schön
Jolanda --- 3, ganz ok aber nicht mein Fall
Olivia --- 2, schöner Name

Gast

Clea:1
Kira:2+
Vittoria:4
Freya:3
Jamila:1
Joella/Joelle:2-
Kaya:1
Uljana:2-
Jenna:1-
Anouk:2+
Ivana:2
Kayla:1
Ozeana:3

LG

Mitglied liblikas ist offline - zuletzt online am 16.10.19 um 21:10 Uhr
liblikas

So, dann bewerte ich mal die neuen Namen :-)

Mian 5 wie Mia mit einem N hinten dran
Jari 2 schöner finnischer Name, glaube aber im deutschen Sprachraum wird der als zu niedlich empfunden
Castiel 6 kann daran nichts schönes finden
Tin 5 nichtsaussagend, Tine oder Tina wären um einiges besser
Tristan 2
Jolanda 1
Olivia 3-4 mich stört die Ähnlichkeit zu Olive, Livia gefällt mir etwas besser

LG

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online am 05.09.20 um 15:44 Uhr
little_Simba

Wie nett, dass ihr auch meine Namen bewertet habt :-)
Danke!

Ich lerne grade andauernd neue Kinder kennen und somit viele verschiedene Namen, bin beim Ferienprogramm als Betreuerin aktiv.
Heute waren unteranderem dabei:

Mian
Jari
Castiel
Tin (wie Tina nur ohne a gesprochen)
Tristan
Jolanda
Olivia

Was meint ihr zu diesen Namen? Es waren auch gwöhnliche Namen dabei wie Jakob, Max und Philipp.

Castiel finde ich super schön! Und ihr? Ist der für ein Deutsches Kind gut machbar?

Mal sehen, was ich morgen so aufschnappe! Finds echt spannend, vorallem kams bisher nie vor, das es einen Namen zwei mal gab! Und immer wieder eine bunter Mischung.

Mitglied thea ist offline - zuletzt online am 10.06.21 um 22:59 Uhr
thea

Clea 5
Cleo ist toll, aber Clea wirkt auf mich wie eine eingedeutschte Schreibweise von Claire

Kira 5, wirkt auf mich zu hart

Vittoria 3-4
Victoria find ich etwas besser; dennoch ganz okay

Freya 1

Jamila 6, find ich prollig

Joella / Joelle 5
Joel find ich für einen Jungen, mit deutschem J gesprochen, gut, die weiblichen Formen klingen für mich aber wie ein Abklatsch und aufgesetzt

Jolina 5, nicht mein Geschmack

Kaia / Kaya 2

Uljana 6
naja. Klingt sehr fremd in meinen Ohren. Uljanov war auch der eigentliche Name von Lenin

Jenna 5
gefällt mir weder in der deutschen noch in der englischen Aussprache, klingt so dahingehuscht; Jana finde ich da etwas besser, oder auch Jennifer, wobei ich keinen der Namen je vergeben würde.

Anouk 2+

Ivana 3
vom Klang her eigentlich recht angenehm; dennoch stört mich etwas an dem Namen

Kayla 4

Ozeana 6, ohne Worte

Mitglied liblikas ist offline - zuletzt online am 16.10.19 um 21:10 Uhr
liblikas

Clea 5 ich mag den Klang nicht und es sieht ein bisschen danach aus, als hätte man Claire eingedeutscht.
Kira 3 nicht schlecht, aber auch nichts besonderes
Vittoria 5 wenn man aus Italien stammt in Ordnung, aber in Deutschland würde ich nur die hier bekannte Form - Victoria/Viktoria - vergeben.
Freya 6 an dem Namen finde ich einfach alles schrecklich
Jamila 2 schöner Name, passt aber meiner Meinung nach eher in den arabischen Sprachraum
Joella / Joelle 5/3 Joella sieht aus wie zusammengebastelt, Joëlle (französisch) finde ich eigentlich ganz schön, denke aber, dass das J in Deutschland überwiegend falsch ausgesprochen wird.
Jolina 4 naja, nicht so meins. Jolien wäre etwas besser.
Kaia / Kaya 1/6 Kaia oder Kaja finde ich wunderschön, an Kaya stört mich das Y und die Tatsache, dass es ein türkischer Jungenname ist.
Uljana 5 kein schöner Klang, da gibt es hübschere russische Namen, z.B. Aljona
Jenna 2 wenn nicht englisch ausgesprochen
Anouk 1 finde ich für ein kleines Mädchen echt niedlich, aber trotzdem auch für eine Erwachsene passend
Ivana 2 noch schöner finde ich Ilana
Kayla 4 ist mir zu amerikanisch
Ozeana 6 klingt nicht wirklich nach einem Namen


@ little_Simba: Ich bewerte deine Namen auch mal...

Merida 4 schöner finde ich Merima, klingt etwas weicher
Marea 6 warum nicht Maria? Klingt viel schöner und wirkt vor allem nicht so erfunden wie Marea
Tialda 5 nicht mein Fall, Tilda ist eindeutig schöner
Niara 5 sieht aus wie zusammengebastelt, lieber Kiara
Cosmina 4 naja, trifft nicht so meinen Geschmack
Elouisa 5 das E am Anfang irritiert mich total und der Name wirkt insgesamt nicht harmonisch. Lieber nur Louisa
Amadea 4 siehe Cosmina
Florina 2 finde ich schön, mir gefällt Florine (stummes E) sogar noch einen Ticken besser

Aurel 2 gefällt mir viel besser als Aurelius, Aurelio usw. und finde ich auch für den deutschen Sprachraum nicht zu außergewöhnlich
Jorias 6 wirkt erfunden
Jarvis 5 Jarvis, Justin, Jason, Jeremy ... finde all diese Namen in Deutschland nicht passend
Jarik 4 Jorik finde ich viel schöner
Tarik 2 zwar schön, aber für ein deutsches Kind unpassend
Henrik 1
Zacharias 4 nicht mein Fall, fände ich als ZN aber noch in Ordnung
Frederik 1
Crispin 6 Finde ich absolut nicht vergebbar! Erinnert an die Kellogs Krispies
Aurelian 4 ist mir etwas "too much", würde ich nur als ZN vergeben
Hector 3 der Name ist in Ordnung, ich kann mir darunter aber nur ein spanisches Kind vorstellen
Thorin 4 mag ich vom Klang her nicht, Thore oder Thorben/Torben wäre viel schöner

Mitglied Konrad_Jirpeel ist offline - zuletzt online am 16.06.21 um 20:26 Uhr
Konrad_Jirpeel

Nur noch mal zur Erklärung zu meiner Bewertung:
Ich mag zwar auch einige ziemlich "abgedrehte" Namen, bin aber wenn es wirklich um ein Kind geht, eher "bodenständig" eingestellt. Man muss m. E. nicht auf Biegen und Brechen etwas möglichst Ausgefallenes vergeben, für mich tun es auch seltene deutsche Namen - im weiteren Sinne.
Clea, Anouk und Joelle von deinen Namen würden da z. B. für mich drunterfallen. Uljana wäre für mich einfach zu viel und bei Vittoria würde ich mich (ohne entsprechende Wurzeln) fragen, warum nicht einfach Viktoria. - Ich bin da wohl eher konservativ eingestellt, aber ich kenne einfach genug Leute, die von ihren ausgefallenen Namen genervt sind, weil sie sie ständig erklären müssen.

Mitglied SnowSunAndRain ist offline - zuletzt online am 03.04.21 um 20:47 Uhr
SnowSunAndRain

Konrad_Jirpeel:
Danke für deine Bewertung :)

Nein, es sind keine Namen für eine Geschichte. Ich habe sie durch stöbern in einem Vornamensbuch entdeckt und teilweise in letzter Zeit auch Leute mit diesen Namen kennengelernt (Clea, Vittoria, Ozeana; Ozeana trug sie aber nur als Zweitname)

LG

Mitglied SnowSunAndRain ist offline - zuletzt online am 03.04.21 um 20:47 Uhr
SnowSunAndRain

Danke little_Simba für deine Bewertung! :)

Klar, kann ich machen ^^

Merida - 5, erinnert mich sofort an diesen einen Disneyfilm, finde ich auch sehr irisch den Namen. Würde in meinen Augen nicht so für ein deutsches Mädel passen.
Marea - 1, absolut toll *-* Klingt weich und modern.
Tialda - 1, auch einer meiner Lieblinge ;D Empfinde ich etwas nordisch, trotzdessen passt er gut zu den meisten deutschen Nachnamen.
Niara - 4, noch nie gehört aber sofort Assoziation zu den Niagarafällen gehabt :/ In Deutschland sicherlich gut vergebbar aber mir persönlich wirkt er so unvollständig.
Elouisa - 3, hmm... Elouise fände ich schöner. Elouisa ist ein bisschen "to-much", durch das E vorne wirkt er auch so langgezogen
Amadea - 1, schön, klar in Aussprache und Schreibweise - was will man mehr :D Harmoniert auch super mit vielen deutschen Nachnamen
Florina - 1, steht auch auf meiner persönlichen Lieblingsnamen-Liste :) Seltener als Florentine/a aber ist ein Name, den jeder beim ersten Mal hören oder sehen gleich versteht.

Aurel - 3, da fehlt mir auch irgendwas. Ist auch nicht so mein Geschmack
Jorias - 2, interessant. Hab ich noch nie gehört aber hat was
Jarvis - 2, klingt gut aber haut mich nicht um
Jarik - 1, superschön.
Tarik - 3, würde da nicht gleich ein deutsches Kind vermuten aber ein solider Name
Henrik - 1, klassisch, zeitlos, schön :)
Zacharias - 3/4, nicht mein Fall, klingt auch sehr griechisch und finde ich in Deutschland nicht so passend
Frederik - 2, toller Name, guter Klang und in D total gut machbar
Crispin - 5, muss da immer an das englische "crisp" denken :/
Aurelian - 2, besser als Aurel meiner Meinung nach, wirkt vollständiger
Hector - 3, kenne einen 9-jährigen Hector, nicht mein Fall aber in D kann er gut vergeben werden
Thorin - 3, so lala... selten aber leider auch nicht mein Geschmack.

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig mit meiner Einschätzung helfen? :)

Mitglied Konrad_Jirpeel ist offline - zuletzt online am 16.06.21 um 20:26 Uhr
Konrad_Jirpeel

Dann mache ich das doch glatt:

CLEA:
Was ich an dem Namen mag ist, dass er hart (Kl) und weich (ea) verbindet. Was mich stört ist, dass ich immer an diesen dummen Witz von wegen Clea Grube denken muss. Deshalb würde ich Cleo immer bevorzugen.
KIRA:
Ist für mich die Kategorie “normal”. Ich kenne zwar nicht viele, die so heißen, aber das ist so ein Name, der in seiner Kürze, Bekanntheit und auch Ähnlichkeit zu anderen Namen so wenig Individualität hat, dass ich ihn einfach nur zur Kenntnis nehme, ohne ihr als positiv oder negativ zu bewerten.
VITTORIA:
Ich würde immer die portugiesische Schreibweise Vitória bevorzugen – liegt aber wohl daran, dass ich Portugiesisch kann. An sich gefällt mir der Name, er ist kraftvoll – was ich gerade bei Mädchennamen mag. Ohne entsprechenden Hintergrund fände ich es aber ziemlich seltsam, wenn jemand den Namen vergeben würde. Viktoria finde ich sogar schöner und in D passender.
FREYA:
Ich finde es etwas seltsam, seinem Kind den Namen einer Gottheit zu geben (ja, ich weiß, dass Helena und Diana auch Göttinnen waren). Ansonsten erinnert mich der Name – warum auch immer – an ein Pferd.
JAMILA:
Wirkt arabisch auf mich. An sich aber nicht schlecht, obwohl der Name mich nicht umhaut.
JOELLA:
Wirkt auf mich ziemlich aufgesetzt, dann doch lieber …
JOELLE:
Aber bitte französisch ausgesprochen, kein „Dsch“. Okay, für mich insofern weiblich, weil die Joels, die ich kenne, Deutsch oder Englisch gesprochen werden, die einzige Joelle aber Französisch. Okay, aber eben jene Joelle ist für mich nicht die beste Assoziation für den Namen …
JOLINA:
Klingt für mich aufgesetzt und leider auch ein bisschen nach Unterschicht (endlose Diskussion, ich weiß, finde ich auch selber sch***)
KAIA:
… zwanghaft weibliche Form von Kai. Damit kann ich nichts anfangen.
KAYA:
Da stellt sich zuerst die Frage: Wie gesprochen? „Kaia“: s.o. „Kaja“: Ein Teil von mir denkt an die polnische Form von Katharina – eigentlich ganz schön –, der andere Teil denkt an den Kajal …
ULJANA:
Damit kann ich nicht so viel anfangen. Wirkt wie eine Zusammensetzung aus Uli und Jana. Es gibt etliche Namen die vor Jana noch ein paar Buchstaben setzen um den Namen besonders zu machen (böse ausgedrückt), irgendwie ist das nichts für mich
JENNA:
Okay. Hat was Freches, Spitznamen-haftiges.
ANOUK:
Weiß nicht so recht. Meine Meinung schwankt zwischen kraftvoll (durch die Konsonantendung) zu dumpf.
IVANA:
Tolle Bedeutung. Mir ist Ivan vertrauter, deshalb hat Ivana für mich auch einen recht männlichen Klang. Außerdem klingt es für mich sehr russisch – oder brasilianisch (da hatte der Name in den 50er/60ern einen Boom.
KAYLA:
Klingt für mich nach mehr als Kaja, reißt mich aber auch nicht um. Ich würde wohl eine Irin erwarten.
OZEANA:
Extrem aufgesetzt. Da hört man den Ozean einfach viel zu deutlich raus. Wenn sich mir jemand so vorstellen würde, würde ich wohl noch mal nachfragen, nur um sicher zu gehen. Ozeana als Name finde ich persönlich ziemlich albern.

Sind das Namen für deine Geschichte?

***

@Little_Simba:
Ich nehm mir mal die Freiheit, deine Namen auch zu bewerten:
MERIDA:
Erinnert mich an den Meridian. An sich okay.
MAREA:
Es gibt eine ganze Reihe Namen, die auf –ea enden – Tabea, Simea, Talea, etc. – da reiht sich das ganz gut ein. Ganz nett, zwar selten, aber durch diese ea-Endung auch nichts Besonderes. Ich finde halt, dass schlicht Maria es auch tun würde
TIALDA:
Sehr aufgesetzt, das gefällt mir nicht. Dann lieber Tilda, oder von mir aus auch Tiara (wobei das für mich auch schon an der Grenze ist)
NIARA:
Nett, mit leichter Tendenz in die “aufgesetzt”-Ecke.
COSMINA:
Okay, besser als Cosma, aber ich würde Cosima bevorzugen. Ist aber alles nicht so wirklich mein Geschmack.
ELOUISA:
Schön. Eloise gefällt mir sogar besser. Flüssiger zu sprechen als Aloisa.
AMADEA:
Schön, aber auch diese leichte Tendenz zum Aufgesetzten …
FLORINA:
Klingt für mich unvollständig. Entweder Flora oder Florentina. Florina ist für mich nichts Halbes und nichts Ganzes

AUREL:
Hübsch, aber auch ein bisschen aufgesetzt.
JORIAS:
Damit kann ich herzlich wenig anfangen. Joris oder Joras würde irgendwie mehr nach einem Namen klingen, aber da ist mir ein Vokal zu viel in der letzten Silbe …
JARVIS:
Nett, klingt nordisch für mich.
JARIK:
Hübsch, schlicht, unkompliziert, kraftvoll. Gefällt mir. Hat für mich auch etwas Nordisches.
TARIK:
Mag ich. Kraftvoll. Fände es aber seltsam, wenn Tarik keine arabischen Wurzeln hätte.
HENRIK:
Mir gefällt Hendrik deutlich besser (vllt. weil ich zuerst einen Hendrik kannte …) Schlicht, unaufgeregt und eine schöne Alternative zu Heinrich statt Henry oder Henri (was niemand korrekt ausspricht).
ZACHARIAS:
Mag ich gerne, vor allem die Bedeutung. Wäre mir als EN allerdings zu fromm.
FREDERIK:
Theoretisch hat der Name viel, was mir gefällt (unkompliziert, kraftvoll, etc.), aber ich mag ihn nicht. Liegt vielleicht an den Frederiks, die ich kenne. Frederika, bzw. Friederika mag ich allerdings gerne.
CRISPIN:
Da muss ich an Mr. Crisp aus Sister Act 2 denken. Und an knusprige Cornflakes. Hat für mich wenig von einem Namen.
AURELIAN:
Gefällt mir klanglich besser als Aurel, wäre mir zur Vergabe allerdings zu aufgesetzt.
HECTOR:
Sehr spanisch für mich, aber ich fände es bei einem deutschen Kind nicht seltsam. Ich höre das „Heck“ ziemlich raus (zumindest bei der deutschen Aussprache). Ansonsten aber kraftvoll und stark.
THORIN:
Göttername: s. o. Auch klanglich nicht so meins.

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online am 05.09.20 um 15:44 Uhr
little_Simba

Hey, na klar!
Clea 3 mag ich mehr wie Lea oder Clara
Kira 3 ist nicht so mein Fall, kenne eine Kyra und eine Khira daher find ich die schreibweise etwas unklar.
Vittoria 6 Victoria ist super, aber Vittoria ist ein Schreibfehler/Sprachfehler
Freya 2 find ich toll, erinnert leider aber an den Feier
Jamila 4 ist mir zu verspielt
Joella / Joelle 5 gefällt mir beides nicht, zu neumodisch
Jolina 4 Dscholina gesprochen oder? Julina und Jorina ohne Dsch mag ich sehr!
Kaia / Kaya 2 find ich toll, kenne eine kleine Kaya bei der es super passt!
Uljana 5 nicht mein Geschmack, das Ul- macht den Namen so ulkig und alt.
Jenna 4 vermutlich auch Dschenna gesprochen- ich mag deutsches J mehr.
Anouk 3 hat auf jedenfall was! Kann ich mir nicht bei einer Erwachsenen vorstellen.
Ivana 3 gefällt mir nicht so gut, Ilona oder Liviana, Viviana mag ich mehr
Kayla 4 passt meiner meinung nach nicht so gut nach Deutschland
Ozeana 5 ich weiß nicht, für eine Figur in einer Geschichte spannend, aber für ein Deutsches Mädel unpassend.

Würdest du auch von mir ein paar Namen bewerten?
Bitte im Bezug auf ein deutsches Kind.

Merida
Marea
Tialda
Niara
Cosmina
Elouisa
Amadea
Florina

Aurel
Jorias
Jarvis
Jarik
Tarik
Henrik
Zacharias
Frederik
Crispin
Aurelian
Hector
Thorin


Das sind jetzt alles Namen, die ich mir entweder für meine eigenen Kinder vorstellen könnte, oder Namen von Kleinkindern die ich kenne und besonders finde.

Antwort schreiben

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Andere Plauderecken im Archiv

Namen für 10.Enkelkind

Hallo ich heiße Eliasbeth und bin 62 Jahre alt. Nach meinen Enkelkindern: Laura(20) mit Sohn Elias(2) Julia...

Plaudern ;)

Hallo ihr Lieben :) Ich habe heute früh schon eine Plauderecke eröffnet, um euch nach eure Meinung zum Them...

Lonneke

Wie findet ihr lonneke ich finde es scheußlich