Bruno?

Mitglied Tizian ist offline - zuletzt online am 08.07.15 um 20:29 Uhr
Tizian

Die Tage bin ich bei Informationen über Portugal gleich zwei Mal dem Namen BRUNO über dem Weg gelaufen und seitdem bekomme ich ihn nichtmehr aus dem Kopf.
Wir haben eigentlich schon für einen Sohn als Rufnamen PETER eingeplant, aber jetzt denke ich auch über BRUNO nach.

Antworten

Gast

Ich finde Bruno auch ganz toll :) Ehrlich gesagt auch besser als Peter. Bruno ist für mich viel zeitloser und passt zu jedem Typen und jedem Alter.

Viele Grüße :)

Gast

Meine natürlich Jakob.

Mitglied Kunigunde ist offline - zuletzt online am 09.06.15 um 12:52 Uhr
Kunigunde

Mir gefällt auch Peter besser. Bei Bruno muss ich auch immer an den Bär denken.

Gast

Mir gefällt Bruno um einiges besser - klingt für mich weich und doch männlich - fast ein bisschen poetisch :) . Peter fand ich schon immer etwas plump und auch langweiliger als Bruno. Ich finde Bruno schafft die Schere zwischen bekannt und doch was besonderes besser.

Alles Gute für Euch :)

Gast

NEIN, klingt wie ein dicker Klops, Entschuldigung.

Gast

Ich finde Bruno soeben ein schöner Name wie Peter. Gefallen mir beide gut.

Gast

Also mir persönlich gefällt Bruno viel besser. Peter ist gar nicht meins, viel zu altbacken. Ich arbeite an einer Grundschule und da sind Bruno und Bjarne momentan sehr beliebt.
Lg Sophie

Mitglied Tizian ist offline - zuletzt online am 08.07.15 um 20:29 Uhr
Tizian

Hallo Jo,

Da bin ich ja froh, dass hier noch jemand BRUNO gut findet. Dachte schon, ich bin hier der Einzige mit so einem Geschmack. ;-))
Ich muss sagen, dass ich eher auf alte, "leicht verstaubte" Namen stehe. Leider eckt man mit einigen von diesen (immernoch) an, wenn man es damit "übertreibt". BRUNO wäre da eine gute Wahl, weil er allseits bekannt ist und obwohl er jetzt eher selten ist, dennoch in den Top 100 ist. Also bei den kleinen Kindern nicht soooo aussergewöhnlich. Ich will ja auch, dass das Kind den Namen mal magm bzw. sich da,kg identifizieren kann.

Zum verballhornen nimmt man bei uns in der Gegend eher HORST oder DETLEF und manchmal BÄRBEL. Komische Assoziationen mit BRUNO habe ich hier noch nie gehört und vorallem es ist ein Name, der nicht zu Abkürzungen neigt, was ich nicht allzu sehr mag, bzw. nur bei bestimmten Namen.
Dass ihn manche mit einen Bären verbinden finde ich jetzt weniger schlimm, da ja BRUNO u.A. von Bär kommt und ich denke in einigen Jahren ist DER Bruno-Bär auch nichtmehr so das Thema, zumindest bei den kleinen Kindern nicht.

Mitglied Tizian ist offline - zuletzt online am 08.07.15 um 20:29 Uhr
Tizian

Ich meinte das 20 Jh, aber natürlich im 19 Jh auch. ;-))

Mitglied Tizian ist offline - zuletzt online am 08.07.15 um 20:29 Uhr
Tizian

Also PETER sehe ich eher in einer Liga mit ROBERT bspw. Beide sind extrem zeitlose Namen, die fast das komplette 19 Jh. hindurch vergeben wurden und auch schon lange zuvor.
Namen mit Umlaut mag ich nicht sonderlich. GUNTHER finde ich okay. Anstatt JÜRGEN würde ich ganz klar GEORG vergeben, der mMn auch zeitlos ist. Abwandlungen von klassischen Namen neigen dazu meist nur über eine bestimmte Zeit "modern" zu sein. Ich empfinde PETER als einen Namen, den man immer vergeben kann, so wie ANNA oder MARIA ja auch. Auch wenn er zZ eher selten vergeben wird.

Es ist schon fast logisch, dass die Namen die jetzt "noch" als alt gelten zum Teil in der nächsten Generation dann "wiederbelebt" werden. EMIL und GRETA waren vor einiger Zeit auch noch steinalte Namen.

Ich persönlich finde auch BRUNO süß, aber ich sehe schon, mein Geschmack scheint wohl von dem der Allgemeinheit abzuweichen. ;-))
Dabei ist BRUNO ja sogar in den Top 100.

Gast

Ich finde, dass Bruno dieses "gewisse Etwas" hat!
Ein sehr starker, männlicher Name, der trotzdem (in meinen Ohren) weich klingt!

Ich habe den Namen nicht auf meiner Liste und würde ihn wahrscheinlich auch nicht vergeben, weil er nicht in unser Schema passt, aber es ist ein toller Name, der auf dem Papier gut aussieht und auch gut klingt!

Außerdem gibt es einen tollen Namensvetter: Der Musiker Bruno Walter!

Ich persönlich würde Bruno Peter vorziehen, aber ich weiß, dass es viele Menschen gibt, die nicht dieser Meinung sind ;-)

Mitglied Viktoria ist offline - zuletzt online Gestern um 17:54 Uhr
Viktoria

Also Peter gefällt mir wesentlich besser als Bruno. Der Name gefällt mir vom Klang her leider überhaupt nicht

Gast

Früher war Bruno immer der Verarschname für dumme Männer. Er klingt auch sehr hart und eher negativ. Aber ehrlich gesagt gefällt mir Peter auch nicht, eine ganze Generation hieß Peter, Jürgen, Wolfgang, Günther usw. Ist nicht klassisch und nicht modern, so gar nichts. Meine Meinung, andere sehen das natürlich anders.

Mitglied Herzenswunsch1 ist offline - zuletzt online am 19.07.15 um 17:42 Uhr
Herzenswunsch1

Ich kenne auch einen Jungen namens Bruno. Naja mittlerweile ist er schon ein junger Mann. Er hatte nie Probleme mit seinem Namen. Habe jetzt schon öfter gehört, dass einige Babys Bruno heißen. Mein Favorit wäre es nicht. Außerdem muss ich immer an den Bären denken, der vor einer Zeit sein Unwesen trieb. Falls euch aber der Name Gefällt - warum nicht.

Gast

Peter ist schöner, Bruno klingt so 'altmodisch', wenn auch schön weich.

Gast

Persönlich finde ich Peter besser; denn bei BRUNO kommt mir immer Bruno der Bär in den Sinn von früher als ich klein war!!

Antwort schreiben

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Andere Plauderecken im Archiv

Emilia oder Elisa

Hallo ihr Lieben! Ende des Monats wird Greta eine kleine Schwester bekommen. Allerdings können wir uns noch...

Ist Romeo zu viel des Guten?

Guten Tag, liebe Plaudereckler! Mein Name ist Sabrina (30), ich bin mit meinem dritten Kind schwanger. (Wir...

Diego ?!

Hallo, Ich bin Anja und ich bin in der 34ssw. Ich bekomme einen kleinen jungen den ich gerne Diego nennen w...