Ich freue mich über Eure Einschätzungen :)

Mitglied Herbstlaub ist offline - zuletzt online am 13.02.20 um 01:52 Uhr
Herbstlaub

Hallo Ihr Lieben,

Ich und mein Freund erwarten im Juli unseren ersten Nachwuchs und ich würde mich sehr über Eure Hilfe freuen, meine Namensliste ein wenig zu überarbeiten bzw. einzukürzen:) Da ich jetzt erst in der 18.ssw bin wissen wir noch nicht welches Geschlecht der Nachwuchs hat.
Mein Freund und ich sind uns leider relativ uneinig über die Auswahl an Namen (ich mag lieber weniger alltägliche und eher ältere Namen, er mag lieber Vornamen mit englischen Hintergrund).
Wichtig wäre mir das der Name eindeutig auszusprechen ist und auch verstanden wird...
Wir beide wollten uns eigentlich erst genauer mit dem Thema Namen befassen, sobald wir wissen was es wird, um uns dann nur über entweder einen Jungen- oder Mädchennamen einig werden zu müssen :D
Ich würde ihm dann nur gern schon eine Sammlung an Namen zeigen können, die dann kürzer ist als meine jetzige:)
Hier erst einmal was mir so im Kopf herum schwirrt:

Mädchen:

Adelia
Amalia
Aurinia
Anthea
Bibiana
Cinnia
Ellinor
Femia
Helia
Ilona
Isalie
Leandra
Lisann
Marita
Valentina
Viola
Viviana

Jungen:

Augustin
Boris
Cajus
Delian
Ferris
Jari
Klarin
Laurin
Raban
Robin
Vincent
Vitus

Wie gesagt, ich freue mich sehr über Eure Meinungen, gern auch über neue Vorschläge, und sag schon einmal Vielen Dank im voraus:)

Herzlichen Grüße

Wiebke

Antworten

Mitglied Goldmarie ist offline - zuletzt online am 26.02.20 um 20:05 Uhr
Goldmarie

Hallo Herbstlaub,
ich möchte nun garnicht groß auf deine Namensliste eingehen sondern kurz erzählen, wie mein Mann und ich aus so vielen Namen den richtigen für uns gefunden haben.

Wir haben jeweils eine Liste erstellt mit Mädchen sowie Jungennamen und diese im Laufe der Zeit ergänzt oder Namen wieder weggestrichen (Jeder durfte streichen und ergänzen soviel er wollte). Wenn man zB im Laden jemanden einen Namen rufen gehört hat und sich dann dachte, nein der ist doch nicht so super, da waren schon viele lustige Situationen dabei.
So nach und nach hat sich die Liste stark geekürzt auf etwa 5 Namen bis dann irgendwann der 'eine' Name fiel, der garnicht auf der Liste stand. Wir wussten es dann sofot (Valentin).
Wenn der Groschen bis dahin nicht gefallen wäre, wäre ich mit den verbliebenen Namen in die Geburt gegangen und hätte dann geschaut, was passt.

Vielleicht ist das ja ein Weg, wie man vorgehen könnte wenn man so gar keinen Anhaltspunkt hat :-)

Alles Gute und LG, Goldmarie

Gast

Von eurer jetzigen Liste gefallen mir

Amalia und Mattea supergut..bei den Jungs eigentlich keiner so richtig...außer Leander..aber der ist sehr weich.

Mitglied Konrad_Jirpeel ist offline - zuletzt online Gestern um 19:51 Uhr
Konrad_Jirpeel

Und die Jungennamen:

AUGUSTIN
Selten, vertraut, elegant, nicht abgehoben
Die Aussprache könnte für manche Menschen ein Problem sein (Oh du lieber AU-gustin)
Alternativen: AUGUST, AUGUSTINUS, JULIUS, JUNIUS, JUNIAS, FLORENTIN, ARETIN, COSTIN, JUSTIN (deutsch), JUSTINUS

CAIUS
Selten, unkompliziert, bodenständig
Mag ich gerne
Caius liegt mir näher als Cajus
Alternativen: KAI, GAIUS, CAIO

CAJUS
Selten, recht unkompliziert
Die Variante mit J ist nicht meins. Da denke ich an den Kaktus, und jetzt kam mir auch das Kajak in den Sinn
Alternativen: KAJETAN

LAURIN
Nicht sehr häufig, bekannt
Ziemlich weich und beginnt mit L – diese Namen gehen in der derzeitigen Fülle aus weichen L-Namen sehr unter
Ähnlich zu Laurine – wobei meine Schwester Laurin und Laurine in ihrer Schulklasse hatte und das keine Probleme gab
Ich bevorzuge harte Namen
Alternativen: LAURENZ, LAURENTIUS, ANDRIN, JARIN, THORIN, VIKTORIN

LEANDER
Selten, klassisch, unkompliziert, bekannt
Mag ich gerne
Nicht zu hart und nicht zu weich
Hat das L als Anfangsbuchstabe
Alternativen: SANDER, LYSANDER, ALEXANDER

RABAN
Selten, vertraut, unkompliziert
Ich denke an „die wilden Fußballkerle“, aber die Assoziation ist überwältigend und auch nicht negativ. Außerdem glaube ich, dass die nicht mehr sehr aktuell sind und auch nie so ein breites Publikum so nachhaltig beeinflusst haben, wie andere Bücher.
Alternativen: RABIN, RAVIN, RABANUS, ALBAN, URBAN

VINCENT
Derzeit häufiger, aber nicht sehr häufig, unkompliziert
Englisch, aber passt trotzdem ohne Probleme nach Deutschland
Alternativen: VINZENT, VINICIUS, ARENT, INNOZENT/INNOZENZ, LEVENT

VITUS
Selten, vertraut, bodenständig
Aussprache in Süddeutschland anders (und in meinen Ohren schrecklich)
Alternativen: FAUSTUS, JUSTUS, QUINTUS, TITUS, SIXTUS, VEIT, VITALIS

**

DARIAN
Aussprache unklar: Kenne ich nur aus dem Englischen, würde ich intutitiv so aussprechen
Namen auf -ian sind nicht so meins – sind mir zu weich
Dorian mag ich lieber
Alternativen: DARIUS, ADRIAN, CYPRIAN, DERIAN, MARIAN

DORIAN
Selten, bekannt, unkompliziert
Namen auf -ian sind nicht so meins
Alternativen: DORIN, DORON, DOROTHEOS, ADRIAN, CYPRIAN, DERIAN, MARIAN

JARI
Selten
Wirkt wie eine Koseform/Abkürzungen – im Älterwerden unpassend und unseriös; kann zu Fragen nach dem „richtigen“ Namen führen
Alternativen: JARO, JAREB, JARED/JERED, JARIN, JARIS, JARKO, JARL(E), JARNE/JARNO, JARON, DAVI (da-WI), ELI, HENRY, IMRI, JURI, LEVI, RAVI

JARIK
Selten, kraftvoll, unkompliziert
Gefällt mir sehr gut
Alternativen: JARO, JAREB, JARED/JERED, JARIN, JARIS, JARKO, JARL(E), JARNE/JARNO, JARON, ERIK, HENDRIK, FREDERIK, JANDRIK/JENDRIK, IREK, JUREK

ROBIN
Vergangener Modename, hat seine Zeit hinter sich
Für mich der Finn der 2000er – kenne nur seltsame Namensträger
Für meinen Geschmack zu weich
Alternativen: ROBERT, ALBIN, JABIN, RABIN

SANDER
Selten, unkompliziert, bodenständig, vertraut
Kenne ich im „echten Leben“ nur als Nachname, ist deshalb für mich so besetzt
Alternativen: ALEXANDER, LYSANDER

VALENTIN
Unkompliziert, klassisch
Vermutlich eher mit einen gehobenen Elternhaus assoziiert
Ich assoziiere einen Schnösel
Für meinen Geschmack zu weich

Alternativen: FLORENTIN, ARETIN, JUSTIN, JUSTUS, VALERIUS, TINO

**

Und gegliedert:

Bei mir blieben stehen:
Augustin
Caius
Leander
Jarik

Ich würde streichen, finde aber gut vergebbar:
Laurin
Raban
Vincent
Vitus
Dorian
Sander
Valentin

Grenzwertig finde ich:
Cajus
Darian

Streichen würde ich:
Jari
Robin

**
Als Mädchennamen zu euren Jungennamen fällt mir ein:
Augusta/e
Augustina/e
Kaia
Laurine
Laura
Laurentia
Doria
Darja
Sandra

Ach ja: die Alternativen heißen nicht, dass ich sie schöner finde, als die Variante, die ihr auf der Liste habt;)
Das sind nur ähnliche Namen, die mir eingefallen sind.

Mitglied Konrad_Jirpeel ist offline - zuletzt online Gestern um 19:51 Uhr
Konrad_Jirpeel

Gerne:)
Ich beschäftige mich aber auch gerne mit Namen und ihren Bedeutungen, vor allem mit biblischen Namen;)
K auf Q finde ich eigentlich recht deutlich zu verstehen.

Ich versuche noch einmal kurz und bündig meine Meinung darzustellen:

ADELIA
Unsichere Aussprache: a-DE-lia oder ade-LI-a?
Klingt für mich mehr nach „adelig“ (zumindest bei Betonung auf „de“) als Adelina – keine Ahnung weshalb.
Mir fehlt ein N;)
Überzeugt mich nicht so recht – aber ich finde auch nichts „Schlimmes“ daran.
Alternativen: ADELINA, EDELINA, DELIA, ABELIA, CLOELIA, NOELIA, EVANGELIA, EUPHELIA, OPHELIA, CORDELIA, NELIA, ADA, ADELE

AMALIA
Unkompliziert, edel, selten, nicht abgehoben
Mag ich sehr gerne
Alternativen: AMALIE (i-e), NATALIA, ROSALIA, THALIA

ANTHEA
Selten, einigermaßen unkompliziert (das th könnte unklar sein)
Ungewöhnlich, aber vertraut und nicht abgehoben
Alternativen: ALTHEA, ALETHEA, MATTEA, DOROTHEA, ANTONIA,

LEANDRA
Stark und elegant zugleich, selten, unkompliziert
Namen mit L, insb. Lea-/Leo- sind derzeit sehr beliebt, da geht auch dieser Name schnell unter

LISANNE
Selten, aber bekannt
Recht weich – ich habe lieber kraftvolle Namen
L ist derzeit ein sehr häufiger Anfangsbuchstaben – da gehen einzelne Namen (gerade die weichen) sehr schnell unter.
Ich würde mit E schreiben: 1) Es ist nach meinem Empfinden die häufigere Variante, 2) die LisannEs, die ich kenne, hatten bislang keine Probleme, 3) die Lisann die ich kenne, wird oft falsch geschrieben, 4) ohne E sieht es für mich einfach falsch aus, 5) da der Name aus dem Französischen kommt, gehört für mich das E einfach dazu.
Alternativen: LINETTE/LYNETTE, LISSANDRA (als Mischung aus Lisanne und Leandra), NANETTE, ESTELLE, ELOISE/LOUISE, SUSANNE, ANAIS

MARITA
Kraftvoll, selten, unkompliziert
Einfach nicht meins – ich bevorzuge MARIKA
Da dir die Bedeutung wichtig ist: Auch Marita ist eine Form von Maria, hat also dieselbe Bedeutung
Alternativen: MARIKA, MARISA, MARISSA, RITA, SARITA, MARIT, MARGARETA, MARILIA

MATTEA
Selten, vertraut, weich und kraftvoll
Schreibweise ist unklar – ich würde in Entsprechung zur italienischen männlichen Variante intuitiv MATTEA schreiben, ansonsten wäre ich bei der skandinavischen MATTHEA. Die Variante nur mit Th ist für mich „absurd“, denn weder Matteo/Mateo noch Matthias wird „korrekterweise“ so geschrieben – die Variante kam erst später auf.
Matteo scheint mancherorts sehr häufig zu sein und ich habe auch schon Bezeichnungen wie „der neue Kevin“ gehört, bzw. über die weibl. Form, dass es wirkt, als habe man einen Matteo gewollt – ich teile nichts davon.
Alternativen: ANTHEA, DOROTHEA, ALETHEA, ALTHEA, MATILDA, MATTHÄA (aber noch komplizierter …), ZEBEDEA/ZEBEDÄA (gleiche Bedeutung)

TIMEA
Selten, unkompliziert, weich und kraftvoll zugleich – vertraut und trotzdem ungewöhnlich
Gefällt mir sehr gut
Alternativen: SIMEA, TIMNA, TIMONA, THAMEA, TADDEA/THADDÄA

VALENTINA
Unkompliziert, selten, weich und kraftvoll zugleich
Wirkt auf mich sehr „südländisch“ und arrogant-zickig
Alternativen: VALERIA, AUGUSTINA, CHRISTINA, JUSTINA, FLORENTINA, MARTINA, DOMENIKA/DOMINIKA, BENEDIKTA/BENEDITA/BENITA, ALEXANDRA, MAXIMILIANA/MAXIMILIANE/MAXIMILIA/MAXIMILIE, THEODORA

VIOLA
Selten, unkompliziert, elegant
Wirkt auf mich eher hochnäsig-eingebildet
Alternativen: VIONA (nicht Fiona), CAROLA

**

AURELIA
Selten, elegant, unkompliziert
Liegt für mich knapp diesseits der Grenze von „zu viel des Guten“
Alternativen: AURELIE, DELIA, ABELIA, CLOELIA, NOELIA, EVANGELIA, EUPHELIA, OPHELIA, CORDELIA, NELIA

COSIMA
Selten, unkompliziert, nicht zu weich
Das ist einer der Namen, bei denen ich immer schwanke, ob ich sie noch okay finde, oder schon nicht mehr
Alternativen: JEMIMA, CAROLINA, MAXIMA, COSTINA, COSMEA

FRIEDA
Derzeit ein Trend, aber ich kenne keine
Schreibweise unklar – ich bin intuitiv bei Frieda, nicht Frida
Altmodisch, aber nicht altbacken – trotzdem frisch
Alternativen: FRIEDERIKE/FREDEIKA, THEDA, LEONIDA, VIDA, SALOME, IRENE/IRINA

ILONA
Selten, unkompliziert
Für mich mit älteren, russischstämmigen Frauen verbunden – eher das brave Hausmütterchen als der rebellische Teenager (obwohl ich den rebellischen Teenager kannte …)
Alternativen: ILONKA, LEONA/LIONA, FIONA, ELIONA, RAMONA, SIMONA, VIONA, ILKA

ISADORA
Selten und unbekannt, aber vertraut
Elegant, aber nicht abgehoben
Mir gefällt die Bedeutung nicht so, da wäre ich eher bei Theodora oder Isabel(a)
Alternativen: ISABEL(LE), ISABELA, ISABELLA, FEDORA, PANDORA

ISALIE
Selten, einigermaßen unkompliziert (ich gehe nicht von Isali-e)
Wächst m. E. nicht mit – klingt für mich nach Isalein und darin sehr nach Verniedlichung – m. E. zu unseriös für eine erwachsene Frau
Alternativen: ISADORA, ISABEL, ISABELA, ISALIA

MARIKA
Selten, kraftvoll, unkompliziert
Gefällt mir besser als Marita
Alternativen: MARISA, MARISSA, MARINA, MARILIA, HENRIKA, FREDERIKA, MARISKA, ERIKA

**

Um es übersichtlicher zu machen, noch mal gegliedert:

Stehen lassen würde ich:
Amalia
Anthea
Leandra
Mattea
Timea
Aurelia
Frieda
Marika

Ich würde streichen, finde aber trotzdem vergebbar:
Adelia
Lisanne
Marita
Isadora

Grenzwertig finde ich:
Valentina
Viola
Cosima
Ilona

streichen würde ich:
Isalie

**
Als Jungennamen fallen mir zu den Mädchennamen ein:
Antheo
Leander
Sander
Marius
Matteo
Matthias
Mattis
Matthäus
Timon
Timäus/Timeus
Bartimäus
Timo
Timeu
Timotheus
Aurel
Aurelius
Cosmin
Costin
Frieder
Friedrich
Frederik
Elon
Isidor
Theodor
Fedor

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online Gestern um 18:40 Uhr
little_Simba

Hallo :-)
Ich finde deine Art uns zu antworten sehr wertschätzend und es macht richtig Spaß in dieser Plauderecke mitzuwirken! Danke dafür!

Zu Timea: Finde ich einen echt tollen Namen, er ist einprägsam, selten und man kann Abkürzungen vermeiden, ähnlich wie Tabea.

Mädchen:

Adelia
Amalia
Anthea
Leandra
Lisann/e -> würde ich Lisann schreiben um die Aussprache eindeutig zu machen.
Marita
Mathea/Matthea -> würde ich Mathea schreiben, sonst müsste man es ja Matthäa schreiben in anlehnung an Matthäus.
Timea -> Toll, siehe oben.
Valentina
Viola

Noch einmal auf mich wirken lassen muss ich:

Aurelia
Cosima
Frieda -> Elfrieda vielleicht?
Ilona
Isadora -> find ich arg zusammengestückelt aus Isabell und Theodora.
Isalie
Marika -> eben die Bedeutung, vlt nur Rika? oder Enrica, Henrika?


Bei den Jungs sind dabei:

Augustin -> ihr wohnt nicht in Bayern oder? Wegen der Augustiner Brauerei.
Caius/Cajus -> ich wäre für Caius
Laurin
Leander
Raban
Vincent
Vitus

Auch hier nochmal für mich zu überdenken:

Darian/Dorian -< find ich beide toll, Darian einen Ticken besser
Jari/Jarik -> Jarik
Robin
Sander
Valentin

Zu der Frage mit eurem Nachnamen. Ich kenne zwei Menschen mit Namen, die Quasi so sind wie Raphael Linder und Henrike Endress. Und beide finden unabhängig voneinander, dass die Namen schön in einander übergehen.
Jarik Qu.... fände ich nicht tragisch, ist aber natürlich ein Klitzekleiner Kritikpunkt. Ich persönlich würde Namen eher ausschließen, die mit dem Laut enden, mit dem der Nachname beginnt. Wobei k und Qu ja auch nicht absolut den selben Klang haben.

Mitglied Herbstlaub ist offline - zuletzt online am 13.02.20 um 01:52 Uhr
Herbstlaub

Schönen guten Abend zusammen,

Ist jetzt doch recht spät geworden, aber hier einmal die überarbeiteten Listen:

Mädchen:

Adelia
Amalia
Anthea
Leandra
Lisann/e
Marita
Mathea/Matthea
Timea
Valentina
Viola

Noch einmal auf mich wirken lassen muss ich:

Aurelia
Cosima
Frieda
Ilona
Isadora
Isalie
Marika


Bei den Jungs sind dabei:

Augustin
Caius/Cajus
Laurin
Leander
Raban
Vincent
Vitus

Auch hier nochmal für mich zu überdenken:

Darian/Dorian
Jari/Jarik
Robin
Sander
Valentin

@Konrad_Jirpeel:
Lieben Dank dir, dass du dich nochmal mit den Bedeutungen beschäftigt hast:)
Und auch für deine Einschätzung zu Endungen auf K zu Nachnamen mit Qu...
Hatte da Sorge das es sonst zu schwer zu sprechen wird bzw. wie du sagst undeutlich zu verstehen wie der Name ist.

Ich werde nochmal in mich gehen und die Namen auf mich wirken lassen, durch eure tatkräftige Unterstützung bin ich aber auf jeden Fall schon sehr viel weiter gekommen:)
Leider dauert es noch bis wir dann hoffentlich beim nächsten Termin erfahren welches Geschlecht der Nachwuchs hat, damit ich und der Papa uns dann so richtig in die Namensentscheidung stürzen können und ich ihm meine tolle Liste vorstellen kann:)

Ich melde mich spätestens dann zurück! Ich freue mich natürlich auch wenn zu den überarbeiteten Namen noch Meinungen oder auch neue hübsche Vorschläge kommen:)

Vielen Dank erstmal und gute Nacht euch allen:)

Mitglied Konrad_Jirpeel ist offline - zuletzt online Gestern um 19:51 Uhr
Konrad_Jirpeel

@Herbstlaub:
Diese Assoziation habe ich bei Cynthia, aber seit ich eine tolle brasilianische Frau namens Cinthia kennen gelernt habe, ist zumindest diese Variante bei mir rehabilitiert;)

Fitus sagt man in Teilen von Süddeutschland. Hat mich auch sehr erschreckt, das zu hören …

Caius und Cajus würde ich unterschiedlich sprechen, deshalb sind praktisch beide bei mir eindeutig. Caius würde ich „KAI-us“ sagen und Cajus „KAA-jus“.
Wenn mir allerdings jemand bei einfahrendem Zug am Bahnhof seinen Namen sagt, würde ich wahrscheinlich intuitiv Caius verstehen – wenn du verstehst, wie ich das meine;) Caius ist mir auch naheliegender, weil es eine Variante von Gaius ist.
Und ich denke nicht an Karius und Baktus. Bei Cajus denke ich allerdings an den Kaktus, frag bitte nicht, weshalb …

Isadora heißt „Geschenk der Isis“, wobei der Name der Göttin Isis meines Wissens „Thron“ heißt.

Marika ist eine Koseform von Maria – also Marichen. Die Bedeutung von Maria/Miriam ist nicht gesichert. Am wahrscheinlichsten ist die Bedeutung „die Widerspenstige“, aber auch nicht ausgeschlossen sind: „Meeresmyrrhe“, „Meeresstern“ oder „Geliebte des Amun“. Was man sonst manchmal liest („die Bittere“, „die Wohlgenährte“, „die Schöne“, „die Erhabene“, „die Fruchtbare“ ...) ist etymologischer Schwachsinn.
Ich habe wegen dem, was little_Simba geschrieben hat, gesucht, und anscheinend ist marico in der Spanischen Umgangssprache tatsächlich eine abwertende Bezeichnung für „schwul“. Aber da in Deutschland die breite Mehrheit kein spanisch kann und von denen, die es können, auch nicht alle umgangssprachliche Vokabeln kennen, und nicht unbedingt davon auszugehen ist, dass eure Tochter später enge Kontakte nach Spanien hat, würde mich das nicht weiter kümmern. Denn allein durch die andere Schreibweise hebt sich der Name ab, und falls man im Berufsleben doch mal mit Spaniern zu tun hat, ist davon auszugehen, dass erwachsene Menschen reif genug sind, um nicht darüber zu witzeln. Sonst findet man zu jedem Namen eine Sprache, in der der Name eine Vokabel ist.

TIMEA
Finde ich toll: kraftvoller Anfang, weiches Ende. Unkompliziert, selten, elegant, passt in jedem Alter.

DARIAN
Spreche ich intuitiv englisch aus, der Name gefällt mir nicht. DORIAN finde ich schöner.

JARIK
Finde ich auch sehr schön: Kraftvoll, selten, unkompliziert, passt in jedem Alter. Das Aufeinandertreffen von K und Q würde ich wahrscheinlich zu einem letzten Auswahlkriterium machen. Wenn also am Ende z. B. Dorian und Jarik gleichauf übrigbleiben, würde ich Dorian nehmen. Aber auch Jarik Quelle finde ich weniger „schlimm“ als Luca(s) Seifert. Das deutliche Absetzen bei K-Q ist zwar nicht sehr flüssig, aber man hört, welcher Buchstabe zu welchem Namen gehört. Bei Luca(s) Seifert ist der Übergang so fließend, dass man nicht weiß, ob der Junge Luca oder Lucas heißt;)

Mitglied Herbstlaub ist offline - zuletzt online am 13.02.20 um 01:52 Uhr
Herbstlaub

Hoppla, einmal zu schnell auf den falschen Knopf gekommen:0
Also,auch den Joris, den ich genauso schön finde wie die beiden anderen eben genannten Vorschläge von dir gibt es leider schon 3x in meinem näheren Bekanntenkreis :(
Danke auch für deine Anmerkung zur Bedeutung von Marika Little_Simba, das hatte ich auch gestern so nochmal nachgelesen und verzichte lieber darauf und denke dann über andere Namen mit eindeutiger und schönerer Bedeutung nach, auch "die Beleibte" ist ja nicht unbedingt ein Wunsch den man seinem Kind mitgeben möchte, auch wenn daran natürlich nichts falsch ist:)
Aurelia werde ich dann statt Aurinia mit auf die Liste nehmen, ebenso Mathea hinzufügen wie nun schon mehrfach vorgeschlagen :)
Wie findet ihr Timea? Da bin ich zwischenzeitlich drüber gestolpert:)
Darian finde ich sogar noch schöner als Damian und Delian, der kommt auch mit drauf.
Jarik gefiel mir auch gut, dadurch das mein und dementsprechend auch der Nachname des Kindes mit Qu beginnt bin ich unsicher mit der Endung auf k? Also Jarik Qu...? Wie findet ihr das?
Ich werde zu heute abend mal die Liste updaten, damit genauer erkennbar ist welche für mich nun raus sind und welchr neu dazu gekommen sind:)

Erstmal nochmal lieben Dank an alle die sich bisher beteiligt haben:)
Heute abend nach der Arbeit gibt es dann das Listen-Update:)

Mitglied Herbstlaub ist offline - zuletzt online am 13.02.20 um 01:52 Uhr
Herbstlaub

Vielen Dank auch euch beiden, thea und Little_Simba:)
Es freut mich sehr in so kurzer Zeit so viele Rückmeldungen zu bekommen.
Linnea heißt leider schon meine kürzlich geborene Nichte, bei Celia gibt es wie weiter unten geschrieben die liebe Arbeitskollegin mit fast demselben Namen....
Und auch den Joris

Mitglied thea ist offline - zuletzt online am 26.02.20 um 20:39 Uhr
thea

Ach ja, Cosima und Frieda finde ich auch toll.

Mitglied thea ist offline - zuletzt online am 26.02.20 um 20:39 Uhr
thea

Mir gefallen

Amalia
Ellinor
Valentina

sowie

Augustin
Jari
Laurin

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online Gestern um 18:40 Uhr
little_Simba

Mädchen:

Adelia: + gut machbar, evtl. verwechselbar mit Aurelia/Amelia
Amalia: + kenne zwei kleine Amalias, eine wird mit Mala abgekürzt
Aurinia: - klingt erfunden, lieber Aurelia, Aurora, Aulona
Anthea: 0 kann man machen, MATHEA hier mein Vorschlag
Bibiana: - klingt nach Bilderbuchfigur. Vorschlag: Liviana
Cinnia: - wirkt erfunden. Idee: Linnea, Celia
Ellinor: + schön und edel! Elinor würde ich schreiben
Femia: - wirkt erfunden und so "feminin" wie eine Bindenmarke.
Helia: - sehr austauschbar mit Melia, Celia, Clelia, Nelia etc. Vorschlag: Helen
Ilona: + einfach schön, selten und eindeutig
Isalie: + mag ich gerne
Leandra: + schön!
Lisann: + Schön und gut machbar
Marita: + toll!
Valentina: + sehr edel und schön! Hätte "Angst" vorm Spitznamen Valli
Viola: + super!
Viviana: 0 ist ok
Fritzi: + find ich cool, aber ich würde eher Frederike oder Franziska mit Fritzi als Spitznamen vergeben. Sonst fühlt man sich vielleicht unseriös?
Cosima: + ein ganz toller Name!
Marika: heißt auf spanisch glaub schwul (leider!)

Jungen:

Augustin: 0 mag ich gerne! Allerdings kommt mir das Lieb vom Hasen Augustin gleich in den Sinn. Ideen: Florentin, Valentin
Boris: 0 machbar, ich liebe Joris!
Cajus: + ich würde auch Caius schreiben -> keine Assotiation! Die Kinder in meinem Kindergarten kennen Karius und Bactus gar nicht.
Delian: 0 mir zu weich für einen Jungen, -> Damian?
Ferris: 0 ist schon machbar
Jari: 0 kenn ich auch schon, JARIK mag ich mehr. Jungennamen auf -i sind grade sehr modern (Levi, Matti, Jari, Loui, Lenni etc.)
Klarin - wirkt sehr erfunden und ich würde auf weiblich tippen.
Laurin + gut machbar
Raban + gut machbar, mal was anderes als Robin. Ruben, Rouven?
Robin + weit verbreitet
Vincent + siehe Robin
Vitus + cool, mal was anderes!
Sander: 0 ist ok. Sandor find ich toll.

Meine Vorschläge nochmal komprimiert:
Aurelia
Aurora
Mathea
Liviana
Celia
Linnea
Helen
Franziska/Frederike statt Fritzi allein
Florentina

Florentin
Valentin
Joris
Caius
Damian
Darian
Jarik
Ruben
Rouven

Liebe Grüße!

Mitglied Herbstlaub ist offline - zuletzt online am 13.02.20 um 01:52 Uhr
Herbstlaub

Achso, Isadora und Marika gefallen mir auch gut, da werde ich zudem nochmal nach den Bedeutungen schauen, ist ja auch nicht unwichtig ;)
Die Schreibweise Caius finde ich auch schön, wie würdet ihr den Namen instinktiv eher schreiben, Caius oder Cajus? Hättet ihr bei Caius die Assoziation zu Karius(und Bactus)?

Mitglied Herbstlaub ist offline - zuletzt online am 13.02.20 um 01:52 Uhr
Herbstlaub

Guten Abend und auch dir lieben Dank für deine ausführliche Einschätzung und die Vorschläge Konrad_Jirpeel.
Tatsächlich ging es mir ebenso als ich manche deiner Ideen gelesen habe das ich überrascht war das es existierende Namen sind, da ich sie noch nie gehört habe(zb. Noemia, Viona). Ist aber immer spannend was Neues zu hören, auch wenn ich mit denen nicht so recht warm werde:)
Bei Ellinor bzw. Eleanor bin ich bei dir und nehme den Namen wegen der unklaren Schreibweise von der Liste. Zu Lisann/e, da hätte ich dann die Befürchtung das manche das e dann mitsprechen würden, wobei das ja auch nur bis zur ersten Berichtigung der Fall wäre :)
Celia ist schön, allerdings heißt eine liebe Arbeitskollegin von mir Zeliha, das ist mir dann trotz anderer Schreibweise in der Aussprache zu ähnlich... Cinthia ist leider nicht so recht mein Fall, da hätte ich ähnliche Assoziationen wie du bei Valentina oder Viviana:)

Ich würde definitiv "AugusTIN" und "Witus" sagen, gibt es tatsächlich Menschen die "Fitus" sagen? Das finde ich auch ein wenig gruselig:)
Ansonsten spannend zu sehen, dass du und Gast24 grob dieselben der Namen ok findet, das hilft mir auf jedenfall weiter, Vielen Dank nochmal euch beiden:)

Mitglied Konrad_Jirpeel ist offline - zuletzt online Gestern um 19:51 Uhr
Konrad_Jirpeel

Hab gerade deinen Post gelesen:

COSIMA
finde ich okay. Würde ich selber nicht vergeben, kann man aber machen. COSMIN für einen Jungen gefällt mir besser.

FRITZI
finde ich schlimm - tut mir leid.
Das ist für mich ein Spitzname und kein vollwertiger Name. Noch dazu weiß man nie, ob er von Friedrich/Fritz oder Friederike kommt.
Finde ich ab dem Schulalter unpassend und im Berufsleben mehr als unangenehm.
Stattdessen würde ich FRIEDERIKE vergeben und mit Fritzi kosen - denn als Spitzname finde ich Fritzi peppig.

FRIEDA
kenne ich tatsächlich keine. Er gehört zwar zu den Namen, die beim "Oma-Namen-Trend" ziemlich beliebt sind. Laut GfdS ist der Name nicht einmal in den Top-15 Rufnamen und da Rang 1 der Rufnamen von 1,25% der Mädchen getragen wird (und es entsprechend schon Glück ist, in einem Jahrgang von 100 Schülern nur einen Namensträger von Rang 1 zu haben), würde ich mir da wenig Gedanken machen. Im Osten ist der Name häufiger vergeben als im Westen und Süden - vllt. macht ihr es davon abhängig.

**

SANDER
finde ich in Ordnung. Selten, unkompliziert und immer passend. Allerdings kenne ich im echten Leben Sander nur als Nachname. Ich weiß nicht, ob es da auch zu Verwirrungen kommen kann.

VALENTIN
mag ich nicht. Hier habe ich einen Schnösel vor Augen, der sich sehr viel auf sein gutes Elternhaus einbildet und sich schon in der Grundschule den Pulli über die Schultern legt, statt um die Hüfte zu knoten;)

LEANDER
finde ich sehr schön. Nicht zu weich, nicht zu hart, selten, unkompliziert und immer passend.

Mitglied Konrad_Jirpeel ist offline - zuletzt online Gestern um 19:51 Uhr
Konrad_Jirpeel

ADELIA
Da fehlt mir das N. Ich kenne nur ADELINA – diese Variante gefällt mir besser. Oder auch Edelina. An sich machbar, überzeugt mich aber nicht so wirklich.

AMALIA
Mag ich sehr gerne. Edel und elegant, aber nicht abgehoben. Selten, unkompliziert. Passt in jeder Lebenslage und zu jedem Alter;)

AURINIA
Da musste ich gerade zweimal lesen. Nein, damit kann ich nichts anfangen. Wirkt auf mich irgendwie wie eine selbstgebastelte Mischung aus AURELIA und ANDRINA. Lieber einer von diesen beiden Namen. Die sind auch selten, aber trotzdem vertraut und unkompliziert.

ANTHEA
Selten, aber recht unkompliziert („mit th“ ist schnell gesagt). Vertraut, auch wenn unbekannt. Gefällt mir gut. AMADEA und MATTEA fallen mir alternativ ein.

BIBIANA
Damit kann ich nichts anfangen. Bibi klingt für mich sofort nach Bibi und Tina (habe ich weder gelesen, noch gehört, noch gesehen) und nach einem Spitznamen für ein Kleinkind. Das kann für mich auch die Endung nicht rausreißen.
Im gesamten wirkt der Name auf mich, als hätte man nach einem vollwertigen Namen für Bibi gesucht …

CINNIA
Wirkt auf mich ebenfalls ziemlich erfunden. Und klingt irgendwie nach Cinnamon. Damit werde ich nicht warm.
Wie gefällt dir CELIA oder CINTHIA?

ELLINOR
Sieht in dieser Schreibweise für mich grausam verhunzt aus. Ich weiß, dass es in Skandinavien auch die Form Elinor gibt (auf LL käme ich von selber niemals), aber für mich klingt es falsch und sieht falsch aus. ELEANOR hingegen mag ich super gerne. ELEONORA auch, wobei ich mir da immer unsicher bin, ob er nicht schon zu viel des Guten ist.
Bei Eleanor/Elinor/Elenor schreckt mich ab, dass es doch ziemlich viele Schreibweisen gibt. Deshalb würde ich davon Abstand nehmen.

FEMIA
Meine erste Assoziation war eine Hungersnot. Da gibt es mir in zu vielen Sprachen zu viele Vokabeln, die mit Hunger zu tun haben (fame, fome, faim, famine), das würde ich nicht machen.
Vllt. FELIA oder NOEMIA?

HELIA
Joa, kann man machen, aber auf mich wirkt es, als hätte man zwanghaft nach einem Namen mit ia- bzw. lia-Endung gesucht. Ich kann nicht viel damit anfangen.
Schöner finde ich FELIA, DELIA, CELIA, HELENA, NELIA.

ILONA
Da erwarte ich sofort osteuropäische Wurzeln. Finde ich machbar, aber eher altmodisch und brav (obwohl ich eine kenne, die das Gegenteil ist). ILONKA finde ich frischer. Oder VIONA, FIONA, LEONA, LIONA, RAMONA, SIMONA.

ISALIE
Ich bin kein Fan von Namen auf -ie und schon gar nicht auf -lie. Das klingen für mich (außer bei Amelie und Emily) immer nach -lein. In diesem Fall also Isa-lein. Das finde ich zu niedlich und unseriös für eine erwachsene Frau.
Stattdessen ISADORA, ISABELA, ISABELLA, ISABEL(LE), ELISA, LUISA ...

LEANDRA
Finde ich schön. Kraftvoll, selten, unkompliziert.

LISANNE
Würde ich definitiv Lisann-E schreiben. Ich kenne mehrere und bis auf eine werden alle mit E geschrieben und haben keine Probleme damit. Nur die ohne E muss es dazu sagen (da ist es nur der ZN). Finde ich ganz hübsch. Selten, unkompliziert, passt gut zu einem Kind und einer Frau. Mal was anderes, ohne abgedreht zu sein.

MARITA
Joa, finde ich okay. MARIKA oder MARISA gefallen mir besser. Oder einfach RITA.

VALENTINA
Da vermute ich immer einen „südländischen“ Hintergrund. Mit dem Namen kann ich nicht viel anfangen. Ich assoziiere eine eingebildete Zicke, die noch nicht verstanden hat, dass man in seinem Leben auch mal etwas tun muss, um etwas zu erreichen. Leider haben alle Valentinas, die ich kenne, da genau reingepasst …

VIOLA
Nicht mein Name, er klingt mir zu blumig und abgehoben. VIONA finde ich schöner.

VIVIANA
Ich assoziiere eine eingebildete und ungebildete Zicke – bei Viviana noch stärker als bei Vivienne/Vivian.

**

AUGUSTIN
Finde ich toll, aber nur, wenn er ordnungsgemäß auf der letzten Silbe betont wird;)
Bei augus-TIN denke ich an den Kirchenvater, bei AU-gustin an „oh du lieber Augustin“ und den dummen August.
Selten, aber trotzdem vertraut, elegant, aber nicht zu abgehoben. Augustinus wäre mir zu viel des Guten.

BORIS
Vor meinem inneren Auge sehe ich das Clichée eines Russen … oder Boris Becker. Der Name gefällt mir nicht

CAJUS
Nicht meins. Das J wirkt auf mich fehl am Platz, finde ich auch klanglich nicht so Bombe. CAIUS hingegen finde ich sehr hübsch.

DELIAN
Kann man machen, wirkt auf mich allerdings, als hätte sich nach der Geburt herausgestellt, dass Delia doch ein Junge ist. Da würde ich eher DERIAN vergeben, wobei ich da an einen türkischen Hintergrund denke.

FERRIS
klingt für mich sehr nach englisch ferry (Fähre) oder fairy (Fee), hat ansonsten eher Nachnamencharakter für mich. Damit kann ich nicht viel anfangen. Eher Ferenc (da würde ich aber entsprechende Wurzeln vermuten) oder Joris bzw. Maris, die mich aber auch nicht umhauen.

JARI
Ist mir zu sehr eine Koseform. Finde ich spätestens ab dem Teenageralter zu kindlich und unseriös.
JARO hingegen finde ich sehr schön – den kann man ja immer noch mit Jari kosen, und später hat er einen seriösen Namen, den niemand für eine Kurzform hält.

KLARIN
Ähnlich wie Delian. Kann man machen, wirkt auf mich aber, als hätte man eine Clara gewollt. Ich bin mir auch nicht sicher, ob ich bei „Klarin Müller“ sofort erkennen würde, dass es ein Mann ist, denn zwischen Klara und Karin klingt der Name sehr weiblich.

LAURIN
Selten, aber trotzdem bekannt und unkompliziert. Kenne nur einen. Kann man gut vergeben, allerdings wäre mir der Name zu weich und es gibt mir gerade zu viele Namen mit L, da geht ein Name – auch ein seltener – schnell in der Masse unter.

RABAN
Für mich sehr mit den Wilden Fußballkerlen behaftet, aber trotzdem gut vergebbar. So aktuell sind die ja nicht mehr;)
Selten, unkompliziert, bodenständig und doch außergewöhnlich, passt in jedes Alter.

ROBIN
Der Finn der 2000er Jahre. Der Name hatte für mich seine besten Tage hinter sich. Außerdem kenne ich nur seltsame Robins, entsprechend ist meine Assoziation …

VINCENT
Hübsch. Selten, kraftvoll, unkompliziert, passt immer.

VITUS
Da stellt sich mir erst mal die Frage: Wie sprecht ihr den Namen aus?
„WITUS“ finde ich schön. Selten, aber trotzdem bodenständig, nicht abgehoben, passt immer.
„FITUS“ gefällt mir gar nicht. Wie bei fast allen Namen, die mir „Fi“ anfangen, denke ich sofort an „fiepen“. Ich mag den Klang einfach nicht.
Wahrscheinlich würde ich den Namen allein wegen der Ausspracheunterschiede eher hinten anstellen.

**
Wenn ich streichen dürfte und nichts Neues hinzufügen dürfte, blieben bei mir in folgendem Ranking stehen:
Amalia
Leandra
Anthea
Lisanne
Marita

Augustin (augus-TIN)
Vitus (Witus)
Vincent
Raban
Laurin

Mitglied Herbstlaub ist offline - zuletzt online am 13.02.20 um 01:52 Uhr
Herbstlaub

Hallo und lieben Dank für deine Antwort!
Mit Cosima und Fritzi für Mädchen und Sander, Valentin und Leander für einen Jungen habe ich auch schon geliebäugelt... Schön diese Namen auch noch einmal von dir zu hören:)
Dann füge ich sie der Liste auch noch einmal hinzu, eigentlich hat der Papa dann ja auch umso mehr Auswahl :D

Überraschend sagte er heute beiläufig, dass Frieda ja auch ein schöner Name wäre, ganz entgegen dem was er sonst vorschlägt... Finde ich an sich auch nicht schlecht, wobei er mir in der letzten Zeit ein wenig zu stark in Mode zu kommen scheint?

Gast

Hallo und Glückwunsch zur Schwangerschaft,

Anthea
Leandra
Valentina
Augustin
Laurin
Vincent

gefallen mir.

Alea
Amrei
Annelie
Cosima
Ella
Farina
Felicitas
Fenna
Fritzi
Inga
Kathrein
Lale
Liandra
Liara
Maralie
Mareile
Maren
Marisa
Marleen
Mathea
Maxima
Merle
Mirja
Nellie
Nena
Nia
Tessa
Yara

Aaron
Arne
Bastian
Christoph
Claudius
Constantin
Frederik
Hennes
Jasper
Jenne
Jeremias
Jesse
Jonathan
Julius
Kasimir
Laurenz
Lauritz
Leander
Lennard
Maarten
Martin
Mauritz
Maximilian
Nicholas
Philip
Sander
Stephan
Tilman
Tristan
Valentin
Yannick

Alle Namen werden gesprochen wie geschrieben!

Alles Gute

Antwort schreiben

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Andere Plauderecken im Archiv

Brauche DRINGEND Antworten!

Hallo mein Name ist Larissa und ich bin 23 Jahre alt. Mein Freund und ich wünschen uns ein Baby darum habe ...