Babymädchen im Anmarsch!

Mitglied SusannaDione ist offline - zuletzt online am 10.01.19 um 22:15 Uhr
SusannaDione

Hallo meine Lieben,
wir sind Susanna und Konrad und erwarten in ein paar Monaten unsere erste Tochter.
Generell möchten wir sie Elsa, Lilly oder Emma rufen. Nun finden wir diese Namen generell zu "kindlich" für eine erwachsene Frau und möchten daher eine Langform haben.
Alle Langformen von den Namen gefallen uns nicht. Unsere Liste, die wir NICHT mögen:

Elsa: Elisabeth, Elise
Lilly: Liliane
Emma: Emmaline, Emilia

Vielleicht könnt ihr uns ja helfen?

Ergänzung :
Lisanne und Emiliana sind sehr schön, danke!

Ergänzung :
Lisanne und Emiliana sind sehr schön, danke!

Ergänzung :
Das mit Elsa und "Frozen" ist uns auch bewusst, einer der Hauptgründe warum wir sie nicht Elsa nennen möchten, sondern den nur als Spitznamen gebrauchen wollen. Unsere Hoffnung ist trotzdem, dass der "Hype" vielleicht in drei, vier Jahren abflacht

Ergänzung :
Elissa kommt auch auf die Liste, merci!

Ergänzung :
Würden Elissa und Lisanne als Schwesternamen gehen, wenn wir noch weitere Kinder bekommen würden?

Ergänzung :
Wir haben uns jetzt für LISANNE entschieden. Danke für eure Mithilfe!

Antworten

SusannaDione hat den Eingangstext dieser Plauderecke ergänzt. Zum Text

Mitglied VictoriaJ800 ist offline - zuletzt online am 09.01.19 um 18:48 Uhr
VictoriaJ800

Finde die beiden nicht zu ähnlich

Mitglied Konrad_Jirpeel ist offline - zuletzt online Heute um 17:13 Uhr
Konrad_Jirpeel

Elissa und Lisanne finde ich für Geschwister okay. Beide eher außergewöhnlich, aber nicht zu fremd. Elisa fände ich zu ähnlich, aber „Elißa“ klingt sozusagen anders genug als „Lisann“ – einmal lang, einmal kurz.

Bei Lilly könntet ihr sonst auch einen Namen wählen, der „Lilie“ bedeutet: Susanne/a zum Beispiel. Wäre dann mal etwas anderes und ein nicht so typischer, vorhersehbarer Spitzname:)

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online am 05.09.20 um 15:44 Uhr
little_Simba

Hey,
also Elissa und Lisanne finde ich zu ähnlich, auch wenn ihr mit Elsa und Lilly abkürzt.
Beide enthalten Lisa und sie bestehen aus fsat den selben Buchstaben.
Außerdem könnte eine Elissa auch mit Lissi abgekürzt werden und Lilli und Lissi ist schon zu nah dran.

Aber generell finde ich es super, dass ihr lieber längere Namen vergebt als diese "Spitznamen". Nur finde ich der echte Name sollte von den Eltern auch verwendet werden. Mal Lisanne und mal Lilli wäre eine gute Mischung oder?
Sonst verliert das Kind vollkommen den Bezug zum eigentlichen Vornamen und identiviziert sich damit gar nicht.

SusannaDione hat den Eingangstext dieser Plauderecke ergänzt. Zum Text

SusannaDione hat den Eingangstext dieser Plauderecke ergänzt. Zum Text

SusannaDione hat den Eingangstext dieser Plauderecke ergänzt. Zum Text

Gast

Hey,
also ich gehe mit Konrad konform. Euer Wunsche ist tatsächlich nicht grade leicht umzusetzten. Ich finde es auch schöner, wenn sich der Spitzename aus dem Charakter oder einer einprägenden Situation ergibt.

Trotzdem habe ich ein paar wenige Namen im Kopf:

Lilli: Lilith, Valerie
Emma: Moema (gespr. Mo-ema), Naema
Elsa: Lauresa

Mir sind noch mehr eingefallen, aber die hat Konrad schon genannt. Lilith zwar auch aber den finde ich einfach gut, deswegen die Doppelung.

Lisanne finde ich auch gut. Emiliana wirkt auf mich sehr gekünstelt.

Viel Erfolg.

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online am 05.09.20 um 15:44 Uhr
little_Simba

Hey ihr!
Von Elsa muss ich euch als Kindergärtnerin ganz klar abraten, ein schöner und pfiffiger Name, aber seit dem Film von Disney "Frozen- die Eiskönigin" geht es bei den Mädchen NUR noch um Elsa die Eiskönigin. Alles wird Elsa genannt (Puppen, Kuscheltiere...) und beim Spiel wird darum gestritten wer Elsa heißen darf. Es werden von den Kindern ständig die "Elsa-Lieder" gesungen und es gibt im geheimen einen Wettbewerb, wer die meisten Elsa-Sachen trägt (Pullis, T-shirts, Strumpfhose, Socken, Hausschuhe) und wirklich viele Mädchen tragen diese Sachen.

Also denkt nochmal drüber nach, meines Gefühls nach wäre es wie seinen Sohn Nemo zu nennen.

Trotzdem Ideen dazu:
Elisandra
Eliandra

Lilly:
Emily
Linda
Liandra
Naliandra
Lisandra
Amelie
Elisabeth
Lisbeth
Juliana
Juliane
Aurelia
Amalia
Amelia
Amilia
Delia
Malia
Melia
Elina
Elin
Marlina
Annelin


Emma:
Emily
Emmeline
Emmelina
Emmelin
Emanuela
Emiliana
Emiliane

Spitznamen die ich noch toll finde und Namen dazu:

Anni:
Annika
Antonia
Anita
Annabell
Annelin
Lisanne


Elli:
siehe Elsa
Elinor
Eleonor(e/a)
Elea
Eleanor(e/a)
Elvira
Elissa
Elmira

Lissi:
Lisandra
Lisa
Elisabeth
Elissa
Melissa
Larissa
Clarissa

SusannaDione hat den Eingangstext dieser Plauderecke ergänzt. Zum Text

SusannaDione hat den Eingangstext dieser Plauderecke ergänzt. Zum Text

Mitglied Konrad_Jirpeel ist offline - zuletzt online Heute um 17:13 Uhr
Konrad_Jirpeel

Mein Glückwunsch zur Schwangerschaft.

Komplizierte Wünsche:)
Eigentlich finde ich es schöner, wenn ein Spitzname sich mit der Person entwickelt und nicht von vornherein vorgegeben ist, aber mal sehen, was ich finde:
ELSA:
Elsbeth
Elarissa
Elisa
Elissa
Eloisa
Elouisa
Elvisa
Elsabea
LILLY:
Lillith
Lila
Lilliana
Liana
Lillian
Lilias
Lillien
Lisbeth
Liandra
Lilliandra
Lillitha
Lilja
Luise
Lisanne
Lianne/Liana
Liora
Liara
Isabel/Isabelle
Lielle
Arielle
Lariel
Amiel
Elisa
Lisa
- prinzipiell alle Namen auf –lie, wobei ich die allesamt zu niedlich finde
EMMA:
Emanuela
Emiliana
Emilie (mit i-e gesprochen)
Emina
Emira
Emiola
Emke
Emmelina/e
Irma
Irmene
Irmina/e
Anselma
Enigma
Erma
Esma
Irema
Jadema
Jemma
Jemima
Jesma
Joemma

Der Spitzname muss auch nicht unbedingt etwas mit dem tatsächlichen Namen zu tun haben. Ich bin mit einer Leni zur Schule gegangen, die eigentlich Franziska hieß. Ihr Bruder wollte eine Schwester die Leni heißt und hat sich dann letztendlich durchgesetzt:)

Antwort schreiben

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Andere Plauderecken im Archiv