Ist es so seltsam wenn man vorplant?

Mitglied Ribka-is-Mori ist offline - zuletzt online am 01.10.19 um 23:59 Uhr
Ribka-is-Mori

Hallo ihr Lieben 😊

Mir ist es schon sehr oft aufgefallen dass ich als bekloppt angesehen wurde, egal ob Familie oder Freunde etc. wenn ich gesagt habe, ich gucke jetzt schon nach Namen (Damals war ich mit meinem Partner 2 Monate zusammen & wusste er wird mein Mann fürs Leben & ich hatte recht!).
Inzwischen, 3 Jahre später & verheiratet wollen wir es mit einem Kind probieren, wenn ich mit der Schule fertig bin. Haben tatsächlich auch schon Namenslisten & die sind mehr länger als kürzer geworden xD Schlussendlich haben wir uns aber auf Mädchen- (Tilly Eulalia) & Jungennamen (Lirim) geeinigt! & doch sagen an sich immer noch ALLE wir sind viel zu früh mit sowas dran!
Auch weil wir uns schon über Kiga & Schule, ja sogar Beleghebamme & KH erkundigt haben!

Ist es denn wirklich so schlimm wenn man schon mal vorplant? Besser so als wenn dann das Kind da ist & man sich den Stress mit alldem macht oder?

Wir seht ihr das, wann habt ihr Namen & Co. für euer Kind angefangen zu suchen?

PS: Meine Schwester hatte sich geweigert dem Kind einen Namen zu geben so lange sie es net sieht, hat sich mit dem Thema Namen also nie auseinander gesetzt. Ohne zu wissen ist es dann der Nr. 1 Namen in dem Jahr geworden & meine Nichte (8) ist inzwischen total genervt wenn sie gerufen wird, dass 5 andere Mädchen sich umdrehen. Genau das möchte ich eben vermeiden!

Antworten

Gast

Ja es ist seltsam und naiv! Natürlich träumt man von gewissen Dingen und malt sie sich aus. Aber sie so derart festzufahren, ist seltsam. Und du versperrst dir auch selbst die Sicht. Seid doch lieber offen und lasst die Dinge auf euch zukommen. Manchmal lohnt sich auch ein Blick nach rechts und links. Man muss sich nicht schon auf Sachen versteifen, die noch gar nicht relevant sind. Alles hat seine Zeit!

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online Gestern um 18:17 Uhr
little_Simba

Guten Morgen,

ich finde das Alter macht da auch etwas aus. Wärst du jetzt 19, dann hätte ich das schon etwas zu viel des Guten gefunden, aber mit 30 ist das total in Ordnung!
Was ich noch zu Tilly Eulalia sagen wollte, mir fiel sofort Ottilia ein, der die beiden Namen vereint. Tilly ist eben so ein "Spitznamen-Name" und ich weiß nicht ob eine große Tilly immernoch gerne "nur" Tilly heißt.
So sehe ich das übrigens auch bei Lilly, da würde ich auch Liliana o.ä. empfehlen.
Ottilia hat wie Eulalia einen edlen und eher eingestaubten Klang und kann mit Tilly abgekürzt werden.
Meine Puppe hieß früher übrigens Eulalia, weshalb mir der Name recht geläufig erscheint ;-)
Ottilia find ich auch echt hübsch! Könnt ihr ja mal drüber nachdenken!
Lirim erinnert mich etwas an den "Lirum-Larum-Löffelstiel"-Spruch und ich habe ihn noch nie gehört/gelesen.

Warum würde ein Junge keinen Zweitnamen bekommen?

Alles Liebe für euch!

Mitglied Ribka-is-Mori ist offline - zuletzt online am 01.10.19 um 23:59 Uhr
Ribka-is-Mori

Hallo @little_Simba ich bin 30 Jahre alt, ebenso wie mein Ehemann :)

Schöne & seltene Namen suchen ist mein Hobby, aber konkret suche ich seit wir zusammengekommen sind, also etwas über 3 Jahren.
Seit fast einem Jahr sind wir verheiratet & jetzt möchten wir ein Kind.

Naja so verfahren wie es klingt ist es net^^ Wir haben uns nur schon mal informiert, sollte es net klappen, dann ist es halt so, da machen wir uns keinen Stress!

Aber die Namen stehn tatsächlich zu 100% fest! & sie gefallen uns + wir stehn hinter den Namen & ich denke das ist die Hauptsache oder?

Wir sind beide Vorplanmenschen! Klar freuen wir uns auf die Schwangerschaft, aber dann ist schon mal ein Punkt abgehakt & ich könnte mir vorstellen das es IN der Schwangerschaft sogar schwerer wäre auf einen Nenner zu kommen, so wie ich uns kenne xD

Liebe Grüße

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online Gestern um 18:17 Uhr
little_Simba

Guten Morgen,

darf ich fragen wie alt du bist?
Ich bin übrigens 21 und mit meinem Freund schon fast 6 Jahre zusammen, dass Thema hat mich also auch schon immer wieder gestriffen und klar, ich beschäftige mich ja mit Vornamen. Ich hab immer wieder Namen, die ich mir gesondert aufschreibe, weil sie möglicherweise mal eine Rolle spielen könnten.

Aber die Schwangerschaft bietet ja einen gewissen zeitlichen Rahmen und der reicht ja um alles zu planen. Es ist gut sich grundsätzlich mit dem Thema Kinderkriegen usw beschäftigt zu haben, bevor man schwanger wird. Aber alles festlegen finde ich irgendwie ziemlich festgefahren.
Ich stelle es mir auch irgendwie schön vor mit Babybauch nach einem Namen zu stöbern oder zu überlegen wo man gebären möchte.

Ich bin mir auch relativ sicher, dass ich mal in dem 9 km entferten Geburtshaus gebären möchte, aber ich würde jetzt nicht zu einem Infoabend gehen ;-)

Vielleicht ändert sich dein Geschmack auch während der Schwangerschaft durch die Hormone...

Alles Liebe und schönen Tag euch!

Gast

Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt!

All' euren Planungen zugrunde liegt ein positiver Schwangerschaftstest und wenn ihr den habt, dann könnt ihr anfangen zu planen...

Toi, toi, toi

Antwort schreiben

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Andere Plauderecken im Archiv

♥Kristallkinder♥

Habt ihr auch ein KristallKind? Zu meiner Tochter passt es, das was ein Kristallkind ausmacht. ganz liebe g...

Geschichten

Ist euch schon mal aufgefallen, dass viele ihre Kinder Julia nennen, aber bei Romeo alle Witze machen? Viel...