Erasmus? Was meint ihr?

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online Gestern um 19:04 Uhr
little_Simba

Hallo Ihr Lieben,

ich habe letztens eine Dokumentation angesehen, da hieß ein Junge Erasmus.
Der Klang hat mich echt fasziniert und ich finde er strahlt viel Stärke aus.

Jetzt frage ich mich, ist dieser Name vergebbar und alltagstauglich?

Ich kannte vor Jahren mal einen Rasmus, er wurde mit Spitznamen Rassi gerufen. Der hatte (so schien es mir) keine "Probleme" mit seinem Namen.

In Foren habe ich mehrmals gelesen, dass man Kindern so einen Namen doch nicht geben kann, da sie damit doch nur mit Rassismus und Orgasmus geärgert werden würden.

Was meint ihr dazu? Kennt ihr vielleicht sogar jemandem mit diesem Namen?

Ich würde mich sehr über eure Meinungen und Erfahrungen freuen!

Antworten

Gast

Vorbild: Erasmus von Rotterdam? Finde den Namen gut.

Mitglied Konrad_Jirpeel ist offline - zuletzt online am 06.09.19 um 23:29 Uhr
Konrad_Jirpeel

Ich persönlich finde den Namen gut vergebbar.
Er ist unkompliziert und vertraut, aber trotzdem selten. Mag ich lieber als nur Rasmus.
Ich denke weder an Orgasmus noch an Rassismus.
Meine erste Assoziation ist Erasmus von Rotterdam:)

@little_Simba:
Der Grundgedanke vom Austauschprogramm ist ganz nett, aber in der Realität wird es weniger für neue Erfahrungen und zum Studieren genutzt, sondern hauptsächlich zum Saufen ...

Bescheuerte Reime kann man zu jedem Namen finden.
Ich kenne zwar keinen (E)Rasmus, aber was immer so nett gesagt wird von wegen Moritz sei wegen Po-Ritz unvergebbar und Viktoria wegen Fick-toria, etc. - ich kenne mittlerweile erwachsene Leute, die so heißen und keiner von ihnen wurde je auf diese Weise geärgert.

Mitglied Kimster ist offline - zuletzt online am 14.09.19 um 21:32 Uhr
Kimster

Naja, zwar ist ein Austauschprogramm schon eine gute Sache, aber es ist immerhin eine Sache. Ich finde es nicht so toll, wenn man mit Namen Gegenstände oder Ähnliches verbindet. Als Zweitnamen...da kann man viel machen. Wenn dir der Name so super gefällt, dann wär das meiner Meinung nach noch ok, fände aber Rasmus nach wie vor besser.

Mitglied Sunshine ist offline - zuletzt online am 14.09.19 um 14:05 Uhr
Sunshine

Hallo!
Ich habe bei beiden Namen auch diese Verbindungen im Kopf. Erasmus würde ich nicht vergeben; Rasmus schon eher. Noch besser würde mir Erasmo gefallen.

Grüße, Sonja

Mitglied thea ist offline - zuletzt online Gestern um 17:44 Uhr
thea

Würde ich selbst nicht vergeben, aber ich freue mich immer, wenn mir dieser Name über den Weg läuft, bzw. Menschen, die diesen Namen tragen. Dann denke ich eher an den berühmtesten Erasmus und eigentlich nie an die von dir erwähnten Begriffe.

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online Gestern um 19:04 Uhr
little_Simba

Hey Kimster,
danke für deine Meinung. An dem Austauschprojekt ist ja nichts auszusetzen oder? Das ist ja eine gute Sache!
Nur die Reime stellen ein Problem dar, das sehe ich schon auch so.
Was hältst du von Erasmus als ZN? z.B. Paul Erasmus?

Mitglied Kimster ist offline - zuletzt online am 14.09.19 um 21:32 Uhr
Kimster

Erasmus finde ich wirklich unvergebbar. Vom Klang her ist das schon wirklich sehr nahe an Orgasmus und außerdem gibts ja auch das bekannte Austauschprogramm Erasmus. Rasmus dagegen geht gerade noch finde ich...wobei ich da wieder recht schnell an "Rassismus" denke..

Antwort schreiben

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Andere Plauderecken im Archiv

Ich bin Schwanger!!!

Ihr müsst mir helfen,ich bin im 7 Monat schwanger und habe noch keinen zweitnamen für meine tochter!!!als e...

Raphael oder Jakob?

Hallihallo! Wir bekommen nach unseren Sonnenschein Jonathan (3) erneut Nachwuchs und schwanken momentan sta...

Wir haben uns entschieden!

Hallo. Wir haben uns für einen Namen entschieden: MARA! Ich hoffe der Name gefällt euch! Danke für all die ...