Lust zum Bewerten? #2

Mitglied SnowSunAndRain ist offline - zuletzt online am 12.10.18 um 13:34 Uhr
SnowSunAndRain

Hallo alle miteinander :-)

Da die andere PE schon ziemlich viele Beiträge umfasst hat, eröffnet jetzt eine neue "Lust zum Bewerten?"-Plauderecke.

Jeder, der nicht extra eine PE erstellen möchte oder vielleicht nur von einem einzigen Namen Meinungen haben möchte, kann den Vornamen / die Vornamen hier posten.
Andere können dann bewerten, Empfindungen, Gedanken, Assoziationen und/oder Alternativen dazu niederschrieben :-)

Viel Spaß!

Antworten

Mitglied lotte_hlm ist offline - zuletzt online am 09.11.18 um 11:02 Uhr
lotte_hlm

Cecilius finde besonders hier oben ganz unpassend.
Ihr müsst ja aber nicht auf einen 08/15 Namen ausweichen, Bjarne's gibt es hier wie Sand am Meer.
Wie wären denn andere Lateinische Namen wie Titus, Linus oder Corvin. Oder Norddeutsche Namen wie Hauke, Jelle, Malte oder Jesko.

Liebe Grüße
Lotte

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online Gestern um 22:58 Uhr
little_Simba

Also ich würde Cecilius wenn dann als Zweitnamen verwenden. Ich würde ihn spontan Zezilius sprechen, stimmt das? Oder ßeßilius? Da der Namen Cecilia/cäcilia schon so selten ist, würde ich Cecilius als SEHR außergewöhnlich einstufen und eher davon abraten. Ihr müsst davon ausgehen, dass spätenstens ab der Pupertät die Bereitschaft 4 Silben auszusprechen nicht mehr da ist und er dann irgendwie abgekürzt wird. Ich kenne eine Cäcilia die (Zätzi gespr.) genannt wird und eine, die Cecilie, die Cili (ßili) genannt wird. Aber beide Abkürzungsmöglichkeiten könnte ich mir bei einen Jungen schlecht vorstellen. Bei uns wird übrigens schon Julius mit Jul abgekürzt, so als Maßstab.
Wie wäre es denn mit:
Sirius
Livius
Caius
Cyrill
Rasmus (fänd ich super nordisch!)

Übrigens finde ich Jonas seht langweilig und auch nicht sehr nordisch und Bjarne find ich cool!
Joris
Jorias
Jonte
Jesse
Jarvis

sind noch Ideen!

Liebe Grüße!

Mitglied Konrad_Jirpeel ist online
Konrad_Jirpeel

Ich denke nicht, dass der Name im Norden seltsamer klingt als im Süden, sondern eher überall gleich ungewohnt/lateinisch.

Ich empfinde den Namen allgemein als aufgesetzt und würde ihn wenn nur als ZN vergeben.

Gast

Findet ihr Cecilius in Norddeutschland vergebbar? Wir ziehen nächstes Jahr in den Norden (SH), wissen aber nicht, ob Cecilius dort hinpasst (bzw. allgemein gut vergebbar ist oder eher nicht?).
Ansonsten würden wir auf andere normalere Namen ausweichen (Jonas, Bjarne, Elian,...)

lg

Gast

Danke, Konrad_Jirpeel! Dann nehmen wir natürlich Zarah :)

Gast

Zara/Zahra wollten wir, wie es geschrieben dasteht mit einem deutschen Z aussprechen (wie bei Zebra).

Mitglied Konrad_Jirpeel ist online
Konrad_Jirpeel

Das kommt darauf an, wie ihr den Namen aussprechen wollt.
Zara ist ein englischer oder bulgarischer Name -> Aussprache „SA-ra“ (mit englischem R) oder „Sa-RA“.
Zahra ist ein arabischer Name -> Aussprache „SAH-ro“ (das H wird gesprochen).

Generell müsst ihr wohl damit rechnen, dass der Name mit S am Anfang geschrieben wird, „schlimmstenfalls“ sogar „Sahroh“.

Mitglied thea ist offline - zuletzt online Gestern um 10:08 Uhr
thea

Wie wollt ihr Zara/Zahra aussprechen? Spontan stolpere ich tatsächlich mehr über Zara, entweder sprech ich ihn Tsara oder halt englisch aus. Erstere Aussprache, also die mit deutschem Z gefällt mir nicht sonderlich und die englische Aussprache dürfte in Deutschland auf Dauer schwer durchzusetzen sein.

Zahra spreche ich spontan mit stimmhaftem S, also wie das S vom Salat oder in Simon und langem a aus, was durch das h ja auch nahegelegt wird. Wenn das die beabsichtigte Aussprache ist, dann ist die Schreibweise mit h (zumindest für mich) eindeutiger.

Also langer Rede kurzer Sinn: ich votiere für Zahra

Mitglied Kimster ist offline - zuletzt online am 09.11.18 um 10:27 Uhr
Kimster

Also ganz eindeutig Zara. Zahra find ich total seltsam. Der Name ist eh schon ungewöhnlich und dann muss man ihn nicht noch künstlich exotischer machen find ich.

Gast

Ich würde zu Zara raten. Da ein H mittendrin immer eine extra Erwähnung benötigt und es wirkt zudem unnötig.
Mit Zara würdet ihr eurer Tochter das Buchstabieren ersparen.

Gast

Guten Tag an alle, wir haben zurzeit genau dasselbe Problemchen wie Jana&Enrico.
Unser Mädchen wird definitiv eine Zara bzw. Zahra. Nur sind wir uns noch sehr uneinig, welche Schreibweise es werden soll. Meinem Mann gefällt Zahra besser, er findet es vollständiger, mich aber erinnert es sehr an Sarah und ich finde Zara vom Schriftbild her einfach schöner.
Wir haben noch Zeit aber würden uns auch über ein kleines Input freuen :)

Liebe Grüße an euch alle

Mitglied Kimster ist offline - zuletzt online am 09.11.18 um 10:27 Uhr
Kimster

Ich kann auch nur dringend von dem Namen Aiden/Aiden abraten. Paradebeispiel für Kevinismus. Damit tut ihr eurem Kind keinen Gefallen.

Gast

Hallo Jana und Enrico,
ich kenne einen Aiden (ein guter Freund von mir) und finde die Schreibweise mit e auch am besten. Aidan habe ich schon mal von jemandem falsch ausgesprochen gehört (Aidaaaaaan) und finde in D deswegen Aiden besser. Mein Kumpel wurde noch nie falsch angesprochen/ausgesprochen. Kann auch nicht unbedingt sagen, dass Aiden/Aidan ein Kevinismus-Name ist. Mein Kumpel hatte zumindest nie Probleme mit seinem Namen in der Schule oder jetzt im Arbeitsleben.
Nur Mut! Nehmt ihn, aber bitte in der Schreibweise Aiden

Alles Gute
DerLuca

Mitglied Konrad_Jirpeel ist online
Konrad_Jirpeel

@Jana und Enrico:
Ich bin für AIDEN. Alles andere sieht für mich nach Schreibfehler aus, besonders die Variante mit Y.

@Little_Simba:
Bei Saskia stimme ich in fast allen Punkten mit dir überein. Ich kenne nur eine Saskia. Allerdings gefällt mir der Name überhaupt nicht. Ist halt Geschmackssache. Ich kann jetzt nicht genau sagen, was mich stört und die Saskia, die ich kenne ist jetzt auch kein abschreckendes Beispiel:)
Bei Alexamenos ist das halt so eine Sache. Ich hab Altgriechisch gelernt, von daher klingt alles auf –menos erst mal ziemlich „normal“ (es ist die Partizipialendung medium-passiv). Und wenn Alex auch bekannt ist, kommt einem der Name gar nicht so abgedreht vor:) Deshalb wollte ich mal hören, wie andere das sehen. Vergeben würde ich ihn sowieso nicht.

Mitglied thea ist offline - zuletzt online Gestern um 10:08 Uhr
thea

Aiden oder Aidan

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online Gestern um 22:58 Uhr
little_Simba

Schönen Abend,
grundsätzlich rate ich euch dringend von diesem Namen ab, erstmal grade wegen der unklaren Schreibweise und dann noch wegen dem Schubladendenken vieler Menschen. Aiden/Aidan/Aydan ist ein typisch "Kevinistischer" Name und dein Kind wird es nicht gerade leicht damit haben.
Ich würde die Schreibwese Aidan wählen.

Gast

Hallo zusammen,
unseren kleinen Zwerg möchten wir gerne Aidan/Aiden nennen. Nur wissen wir nicht, welche Schreibweise wir wählen sollen. Welche gefällt euch besser bzw. welche wäre eurer Meinung nach die bessere Wahl? Aidan oder Aiden? Oder vllt sogar Ayden?

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online Gestern um 22:58 Uhr
little_Simba

@Rahel

Jesse finde ich auch sehr schön! Ich kenne ebenfalls einen Jesse, der soweit ich weiß nie Ausspracheprobleme hatte. Er ist 15 oder 16 und auch jetzt in der Jugend wo alle "cool" sind, wird er nicht zum Dschessy oder Dschess gemacht.
Sein jüngerer Bruder heißt Ismael und 8-jährige Schwester Tabea.

Jamin finde ich auch schön, allerdings habe ich zuerst Jasmin gelesen und mich dann gefragt warum Jasmin zu nah an Benjamin sei?!
Jonte gefällt mir übrigens auch gut, ist ist für mein Gefühl ähnlich wie Jesse.

@thea

Jaspia gefällt mir spontan echt gut! Hab ihn grade zum ersten Mal gelesen, mehr Infos habe ich auch nicht...

@Konrad_Jirpeel

Also ich finde Alexamenos ehrlich gesagt ziemlich ungeeignet als Vornamen. Extrem lang und auch kompliziert. Ich finde auch man kann ihn kaum flüssig sprechen, für mich eine unötig komplizierte Form von Alexander/Alexandros.

@alle:

Mir gefällt seit kurzem Saskia richtig gut! Habe eine 5-jährige Saskia kennen gelernt und finde den Namen toll. Er ist selten aber bekannt und weder kompliziert in Schreibung oder Aussprache.
Was meint ihr? Empfindet ihr den Namen auch als selten?

Mitglied lotte_hlm ist offline - zuletzt online am 09.11.18 um 11:02 Uhr
lotte_hlm

Alexamenos finde ich ein wenig sehr aufgesetzt, Alexandros finde ich deutlich besser.

Mitglied Konrad_Jirpeel ist online
Konrad_Jirpeel

ALEXAMENOS
Erfrischende Alternative zu Alexander oder pseudo-individuell und aufgesetzt?

Bin dem Namen in einer Vorlesung über den Weg gelaufen.

Gast

Danke für die Rückmeldungen.

Es ist uns wichtig, dass der Name nicht zu abgedreht ist – wir wollen nicht, dass unser Kind sich ständig erklären muss.

Nach Jungennamen werden wir uns noch mal umgucken. Jesse können wir uns vorstellen – es macht uns Mut, dass der Name auch in deutscher Aussprache funktioniert. Der Rest gefällt uns nicht oder ist in der Familie oder bei Freunden schon vorhanden. Jamin gefällt meinem Mann sehr gut, aber mein kleiner Bruder heißt Benjamin und wird auch oft mit vollem Namen angeredet – das ist uns zu nah.

Mitglied Konrad_Jirpeel ist online
Konrad_Jirpeel

ZILLA:
Hat für mich schon etwas von Kurzform. Vergebbar ist es sicher. Im AT ist es übrigens auch ein eigenständiger Name, dort mit der Bedeutung "Schatten [Gottes]" - Schatten ist als Schutz zu verstehen.
IRAD:
Klingt für mich sehr arabisch. Erinnert mich einerseits an den Irak oder Iran, andererseits auch an den Namen Ira. Es klingt nach Name, würde ich aber für ein Kind ohne arabische Wurzeln nicht wählen.
JABAL:
Erinnert mich an den biblischen Namen Jubal. Ich kann es mir gut als Name für eine Firma oder einen Sportverein vorstellen, aber nicht für ein Kind.

JESSE:
Gefällt mir gut:) Ich kann mir schon vorstellen, dass einige den Namen englisch lesen, aber "Dschessi" ist in D nicht so verbreitet wie "Dschastin" und durch Weihnachtslieder doch irgendwie bekannt, daher denke ich, dass es nicht zu schwierig wird, die deutsche Aussprache durchzusetzen.

Als Idee für einen Jungen kam mir spontan noch:
Jamin (hätte auch was von Kurzform, obwohl es ein eigenständiger Name ist)
Tobit
Bela
Jannai

Das sind alles Namen, die zwar außergewöhnlich sind, aber m. E. doch etwas Vertrautes haben.

Sonst schlage ich euch vor, einen "normalen" ZN zu wählen, Zilla Rebekka zum Beispiel. Dann ist man auf der sicheren Seite, falls der Rufname doch Probleme mit sich bringt.

Gast

Hallo,

Zilla ist zwar nicht meins, aber durchaus vergebbar.

Aglaia
Alegra
Anneke
Caren
Cosima
Daphne
Dorkas
Elin
Farina
Femke
Fenna
Floriana (e)
Fritzi
Gela
Inneke
Insa
Irmela
Kathrein
Lale
Liandra
Malaika
Malia
Maralie
Marthe
Mirja
Moira
Nellie
Nena
Radost
Rena
Renske
Rhea
Salome
Selma
Skrollan
Valea
Wencke
Yelena

Die Jungennamen hingegen empfinde ich als Zumutung.
Es gibt so viele Namen, die nicht ständig erklärt bzw. buchstabiert werden müssen und trotzdem nicht zu den Top 50 zählen.

Arne
Bennet
Claudius
Fiete
Henner
Hennes
Jasper
Jenne
Jeremias
Joos
Jost
Julius
Kasimir
Laurenz
Lauritz
Leander
Maarten
Matthäus
Matthes
Mauritz
Nicholas
Salomon
Tristan
Vince

Der vierjährige Sohn einer Bekannten heißt Jesse (dt. gesprochen), bis jetzt gab's keine Probleme.

Alles Gute

PS: Ein abgedrehter Name macht nicht den Menschen aus!!!

Gast

Danke für die Rückmeldung.

Jesse gefällt uns ganz gut. Kann man hier die deutsche Aussprache durchsetzen, oder sind dafür Jesse Owens und Jesse James zu bekannt?
Gerade bei den Jungennamen sind wir noch sehr unsicher.

Bei Zilla dachten wir eher an die Endung von Priscilla (der volle Name gefällt uns allerdings nicht).

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online Gestern um 22:58 Uhr
little_Simba

Hey Rahel,
leider wird in der Chatecke immer um 0 Uhr alles gelöscht und da vergeht einem der Spaß an der Sache...
Gerne kannst du aber eine Plauderecke dafür erstellen? Oder eben hier schreiben!
Also:
Zilla finde ich okey, gut machbar und nicht zu kompliziert. Andererseits würde ich eher an den Nachnamen Ziller denken, wenn ich es hören würden.
andere Ideen:
Tirza
Tizia
Tarja
Mirja
Kjella
Marla
Jarla
gerne auf wusch noch mehr!

Gast

Da in der Chatecke keiner antwortet, probier ich es mal so.

Mein Mann Joel und ich erwarten unser erstes Kind. Wir wünschen uns einen seltenen Namen, der aber nicht zu kompliziert ist. Jetzt interessiert uns die Meinung von Unbeteiligten zu unseren Ideen.

Bei einem Mädchen sind wir uns ziemlich sicher:
Zilla

Bei einem Jungen sind wir noch unentschlossen:
Irad
Jabal
oder etwas völlig anderes?

Gast

Ich finde Tobias okay.
Ich würde ihn ungefähr wie Franziska einordnen: Hatte mal eine Phase, in der er beliebter war als heute, das hindert aber nicht daran, ihn zu vergeben.

Was Kimster sagt, habe ich so nicht erlebt. Mir fallen jetzt spontan 4 Tobias' ein (alle aus den 1990er Jahren): Zwei haben mit mir Abitur gemacht und waren da ziemlich engagiert (haben einen Großteil der Planungen für den Ball übernommen, Stufensprecher, usw.). Die anderen beiden kenne ich von der Uni, normale bis fleißige Studenten.

Ist vielleicht eine Sache der Region oder der Generation:D

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online Gestern um 22:58 Uhr
little_Simba

Also ich hatte in der 5. Klasse einen Tobias, dann habe ich lange keinen mehr kennen gelernt, dann heißt ein Arbeitskollege meines Freundes so der circa 30 ist, einen Tobias hatte ich in der Waldwoche den ich schon beschrieben hatte und dann eben noch das Baby aus der PE hier.
Ich habe immer nur gute Erfahrungen mit Tobias gemacht und alle waren/sind mir sehr sympathisch, allerdings empfinde ich den Namen auch als selten.

Mitglied lotte_hlm ist offline - zuletzt online am 09.11.18 um 11:02 Uhr
lotte_hlm

Im Jahrgang meines Bruders, er sollte jetzt in der 10ten sein, gibt es ganze 4 die Tobias heißen. Sonst kenne ich nur noch ein Tobias der in meinem Jahrgang war.

Mitglied Kimster ist offline - zuletzt online am 09.11.18 um 10:27 Uhr
Kimster

Hi,

ich finde Tobias schon ein wenig eingestaubt. Allerdings muss ich auch dazu sagen, dass Tobias für mich eher "Unterschicht" ist. Alle die ich kenne mit dem Namen waren irgendwie auffällig. Als ich auf der Grundschule war, gabs den Namen sehr oft und das war da bei uns wirklich sowas wie der jetztige "Kevin", wenn auch noch nicht so extrem.

Mitglied thea ist offline - zuletzt online Gestern um 10:08 Uhr
thea

Ich hingegen habe im Laufe meines Lebens an die fünfzehn Tobiasse kennen gelernt und sie alle waren Kinder der 80er; für mich ist der Name daher untrennbar mit diesem Jahrzehnt verbunden.
Finde ich aber jetzt nicht weiter schlimm, ist vom Klang her ein hübscher Name mit einer noch hübscheren Bedeutung.

Mitglied Konrad_Jirpeel ist online
Konrad_Jirpeel

Ich finde Tobias jetzt nicht so extrem in den 80ern verhaftet. Ich kenne mehrere Tobiasse aus den 90ern, nur einen aus den 80ern. Mein Eindruck ist, dass er heute zwar selten ist, aber für mich ist er zeitlos-klassisch genug um nicht zu sehr in ein Jahrzehnt verhaftet zu werden. Das wären für mich eher Sabine o. Ä.

Fragt man mich nach einer „Schublade“ für Tobias, würde ich wohl sagen: Normal.

Von daher: Nur zu:)

Mitglied thea ist offline - zuletzt online Gestern um 10:08 Uhr
thea

Tobias ist auf jeden Fall vergebbar, auch wenn er ein in den 80ern verhafteter Name ist. Wer sagt, dass nur moderne Namen vergebbar wären?

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online Gestern um 22:58 Uhr
little_Simba

Hey, Tobias find ich echt zeitlos und auch in dieser Zeit total passend und schön! Ich kenne einen 5 Jährigen Tobias zu dem der Name super passt! Außerdem hat sich eine Mama hier auf der Homepage letztens erst zufür entschieden ihren Jungen Tobias zu kennen.
Find ich nen tollen Namen, der immer passt, recht selten ist und schön klingt!

Gast

Hallo, ich hoffe, es ist okay wenn ich hier mal eine Frage reinwerfe. (Wollte mich nicht extra nur deswegen anmelden.)

Findet ihr Tobias heutzutage noch gut vergebbar? Mein Freund und ich möchten unseren Sohn gerne so nennen, jedoch meinte meine Schwester letztens Tobias wäre 80er Jahre mäßig und nicht mehr modern. Wie seht ihr das? :/

Mitglied Konrad_Jirpeel ist online
Konrad_Jirpeel

Was haltet ihr von TASSILO?
Habe jetzt tatsächlich einen kennengelernt.
Und COSTIN.

ZORA:
Hätte ich auch mit Z gesprochen. Haftet für mich sehr stark an dem Roman. Ansonsten okay. Mal was anderes, aber nicht zu abgedreht.
ELISA:
Mag ich gerne. Mir fallen jetzt allerdings spontan gleich 3 Elisas ein, die ich kenne, allerdings alle in verschiedenen Ecken Deutschlands. Ich finde Elisa auch als Jungenname schön, allerdings ist er mir dafür in D als Frauenname viel zu etabliert.
NOELIE:
Ich mag so ziemlich keinen Namen auf –i. Gerade bei Frauennamen nervt es mich. Es klingt immer so verniedlichend. Noelle fände ich deutlich schöner. Ist aber jetzt nicht unbedingt mein Namensgeschmack.
CYNTHIA:
Ist für mich ein amerikanischer Name (ja, ja, ich weiß, eigentlich griechisch …). Finde ich – egal welche Aussprache – nicht wirklich schön. Weil er in den USA so etabliert ist, lässt er in D schnell an „Kevinismus“ denken (Cindy aus Marzahn).

PINO:
Pinot ist ein Wein:) Ansonsten klingt es sehr nach Spitzname und auch irgendwie klein.
QUENTIN & MAGNUS:
Kombination nicht so wirklich gelungen, aber es gibt schlimmere. Magnus ist okay. Quentin ist für mich ein englischer Name, vom Klang okay. Ich muss halt an Onkel Quentin von den 5 Freunden denken.
XAVER:
Ich hätte das V auch wie W gesprochen, allerdings das- er nicht ganz wie A, aber auch nicht überdeutlich –er, wenn du verstehst, was ich meine:) Ganz gut, in Nord- oder Mitteldeutschland fände ich es etwas seltsam, in Süddeutschland voll okay.

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online Gestern um 22:58 Uhr
little_Simba

Hey, also Lexa finde ich gar nicht schön, erstensmal kenne ich von meinen jüngeren Geschwister Videos auf Youtube, die eine "Lexa" zur Hauptfigur haben und die ist etwas bildungsfern.
Und zweitens heißt mein Freund rückwerts lexA und daher empfinde ich den Namen nicht als weiblichen Vornamen.

Zu Alwara und Olivia:

Ich finde beide Namen einzeln schön bis sehr schön!
Als Geschwisterkombi würde ich es aber selbst nicht wählen, da gibt es jeweils bessere Namen.
Für mein Gefühl passt z.B.:
Antonia und Olivia
Emilia und Olivia

Belinda und Alwara
Merida und Alwara
Runa und Alwara

Lucilla und Alwara

Olivia klingt für mich sehr froh und bunt durch die drei verschiedenen Vokale, ingegen Alwara eher mysthisch und geheimnisvoll klingt durch die a und das w und r.

Hab neue Namen aus einer anderen Kitas:
Zora (eher Sora gesprochen) 3+ mir würde es als Z gesprochen besser gefallen!
Elisa 3 eigentlich nicht so besondern, trotzdem die erste Elisa die ich traf
Noelie (No-E-li) 2 ganz nett, nennt sich selbst Neli, ist 2 Jahre alt
Cynthia (ßüntja) 4- geht so

Pino 3 zu süß, für einen Hund passender
Quentin und Magnus (Zwillinge) 2/4 Quentin mag ich lieber, als Kombi ok
Xaver 1 hat mir spontan gefallen, grade wegen meiner bayerischen Herkunft. Wird Xawa gesprochen, nicht Xafa. Wie würdet ihr spontan sagen?


Echt auch seltene Anfangsbuchstaben dabei, wie Qu, X und Z.

Mitglied Konrad_Jirpeel ist online
Konrad_Jirpeel

Alwara klingt in meinen Ohren sehr fremd und irgendwie aufgesetzt. Das würde ich eher als ZN vergeben. Olivia ist super.

Gast

Momentan sind meine Lieblingsnamen Alwara und Olivia, ist das für Geschwister zu albern?

Mitglied Konrad_Jirpeel ist online
Konrad_Jirpeel

LEXA erinnert mich ans Lexikon. Als Spitzname für Alexa oder Alexandra gut machbar, sogar hübsch und mal etwas anderes als "Alex", aber als eigenständigen Namen kann ich es nicht ansehen.

DEVONNE wirkt auf mich wie eine verkappte Form von Yvonne. Gefällt mir nicht.

Gast

Was haltet ihr von Lexa?
Und wie findet ihr den (englischen/amerikanischen ?) Vornamen Devonne?

Mitglied Konrad_Jirpeel ist online
Konrad_Jirpeel

Ich habe den Namen zwar noch nie gehört, aber ich bin im Internet auf zwei englische Namensseiten gestoßen, wo es tatsächlich als weibliche Form von Jasper/Kasper gehandelt wird. Mehr kann ich dazu auch nicht sagen:)

Mitglied thea ist offline - zuletzt online Gestern um 10:08 Uhr
thea

Ich hab neulich eine junge Frau kennengelernt, die Jaspia heißt.

Eine erste kurze Recherche im Netz zu diesem Vornamen hat nichts ergeben. Aufgrund der Ähnlichkeit findet man nur Artikel zu dem Edelstein Jaspis, bzw. englisch Jasper. Zu dem Namen selbst: nichts.

Weiß jemand mehr darüber? Oder hat zumindest den Namen schon mal gehört?

Mitglied Konrad_Jirpeel ist online
Konrad_Jirpeel

Ich brauche einen Geschwisternamen für eine meiner Geschichten.
Hannes und Thomas stehen, für den Dritten im Bunde ist die Wahl zwischen CLEMENS

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online Gestern um 22:58 Uhr
little_Simba

Henning 4 kenne einen 3-jährigen Henning, sehr gewöhnungsbedürftig, obwohl der Name so nah an Henrik, Hendrik und Herin ist. KLingt mir nach Hering
Fritz 3 okey, ich kenne Fritzi eben als Mädchenspitznamen-
Matthieu 2 mit französischen Wurzeln ein ganz tolle Name
Antonius 3 find ich okey, aber Toni mag ich nicht so gerne
Alvin 3 gut machbar!
Pan 4- wird es Pänn gesprochen? Also wie englisch Füller? Oder Paan wie Peter Pan?
Manoah 4 ist zwar seltener wie nur Noah, trotzdem irgendwie zu verspielt, als ZN find ichs nett.

Mitglied Konrad_Jirpeel ist online
Konrad_Jirpeel

Henning
Fritz (eig. Friedrich, Anfang 20)
Matthieu (französische Mutter)
Antonius (wird aber nur Toni genannt, oder bei seinem Nachname)
Alvin (von der deutschen Verwandtschaft normal ausgesprochen, von der brasilianischen „au-VIJ“)
Pan (wird hier auf der Seite irgendwie in den Kommentaren gerade ziemlich gehyped)
Manoah

MAIRIN finde ich okay, es haut mich nicht um.
Ich finde tatsächlich IMMANUEL deutlich schöner als EMANUEL, aber beides schöner als MANUEL. Sollte ich besagtem Immanuel noch einmal begegnen, werde ich ihn fragen, ob er normalerweise abgekürzt wird, oder ob sich der volle Name durchsetzen konnte:)

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online Gestern um 22:58 Uhr
little_Simba

Hey Rin, wie gehts dir und deinen Kindern? Haben sie sich gut entwickelt?
Mikoto, Makoto und Sasuke sind jetzt bestimmt auch schon richitg groß oder?
Und deine wie gehts deiner Großen?
LG und alles Liebe!

PS: Wie findet ihr den Namen Mairin? Ist ein irischer Name, wird aber in Deutschland Mai-rin normal gesprochen.

Gast

Immanuel -> Schöner Name, Emanuel finde ich etwas schöner 2
Sören -> schön, als ZN 3
Finn -> leider sehr oft, aber schön 4
Cosmin -> Kosmina als Mädchenname etwas scöner aber 1-
Jonte -> Yante, oder Dante kenn ich, Jonte hört sich auch gut an. 2
Yasin -> Schön, aber zu Zeit im kommen. 2
Amon -> schön 1-
Jesse -> Nein, hört sich wie Sessel an. 3
Gustav - Alter Name, naja muss man mögen 3
Ariël -> Da verbinde ich Ariell die Meerjungfrau mit, sonst ist er aber schön 2-
Benoni -> Daraus kann man Ravioli machen, aber ein schöner Namen. 2

Jari -> Nicht sehr schon, Yuri oder Yari mut Y gefallen mir besser. 2
Jaro -> 2
Joni -> 4 Nein
Jano -> 3
Joos -> 4
Janos/Jaanos -> 3 Jonas find ich schönet
Jaanus -> 4
Juuso -> 4
Daavi -> Mit AA sehr seltsam, nein 4
Joas -> 4
Eyk/Ayk -> Keines von beiden 2
Eino -> Nein, auch Aino nicht. 4
Rayk/Raik/Rajk/Rejk/Reik/Reyk -> Raik/ Reik 3
Fiete -> 4
Dag -> 5
Joost -> 5
Ove -> ungewöhnlich aber schön. 2
Kian -> Top 1- den Namen Chian gibt es auch.
Jesko -> 3
Jouni - > 4
Niilo -> Nilo so finde ich besser 2
Nilas -> 1 super
Fredrik -> Alt, aber besser als Freddy, oder Fred. 1
Jelko -> 3
Tiedo -> 2
Jaano -> 4
Veit -> 3
Leif -> Lev, oder Liv ist schöner, hier nur 4
Fero -> Nein erinnert mich an die eine Marke. 4
Joska -> oft, aber nicht zu oft. 2

Jare -> kenn ich nicht, klinkt aber gut 1-
Aki -> 2
Marin -> 4 Dann eher Marion, oder Martin


Jooske -> Joske, so gefält mir besser. 2
Suvi -> 3
Marlies -> 4
Eevi -> eher Evi. 3
Leentje -> 4
Lyra -> toll 1-
Mavi -> Mavi und Mavis die nammen sind toll 1
Vroni/Vreni eher Veronika aber auch schön, 1-
Jaane -> Jane oder Jeana ist schöner 3
Aino -> Aine finde ich etwas besser, für Aino gibt es eine 4
Fine -> schön 1-

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online Gestern um 22:58 Uhr
little_Simba

Hey Lotte, ich schreibe einfach mal meine Favouriten aus deiner Lister heraus und lasse die weg, dich mich nicht ansprechen.
Männlich:
Jari -> würde ich Jarik draus machen
Jaro -> würde mir als Spitzname von Jaromir gefallen
Jano -> würde ich Jarno schreiben
Joas -> einfach schön!
Kian -> Genauso, ihr habt einfach nen tollen Geschmack!
Jesko -> find ich cool!
Jouni -> mag ich einfach
Fredrik -> Ich frag Frederik lieber

Weiblich:
Marlies -> gefällt mir gut!
Eevi -> Evi als Spitznamen von Eva-Maria find ich toll!
Mavi -> die Freundin meiner Schwester heißt Mavie und wie auch deutsch gesprochen, find ich auch als ZN toll!
Vroni/Vreni -> meine andere Schwester heißt Veronika und wird mit Vroni abgekürzt, passt super zu ihr! Wir sind auch aus Bayern, wo Vroni typisch ist. Vreni wird eine Verena in Bayern oft genannt.
Fine -> einfach süß, ich würde aber Josefine nehmen und mit Fine abkürzen!

Wie findet ihr eigentlich Veronika? Ich (Franziska) würde lieber Veronika heißen, wobei mir mein Spitzname Franzi besser gefällt wie Vroni. Aber auch einfach weil er zu mir passt und Vroni zu ihr ;-)

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online Gestern um 22:58 Uhr
little_Simba

Immanuel 4 als ZN toll, noch toller finde ich Emaunel
Sören 3- kenne einen 13-jährigen Sören, haut mich nicht vom Hocken
Finn 5 Möchte ich früher gerne, heute zu kurz und zu häufig
Cosmin 2 gefällt mir gut! Grade auch Cosmina mag ich gerne, erinnert mich an Cosmos, nur leider andere an Kosmetik-
Jonte 2+ find ich als EN cool, mag ich gerne!
Yasin 5 zu nah an Jasmin, ich kenne auch einen Yasin
Amon 4 nah nah an Amor
Jesse 3+ gefällt mir, würde ich aber trotzdem nicht vergeben
Gustav 5 phuuu, das ist schon ne Hausnummer... aber wer weiß, würde ich einen 2 jährigen Gustav in der Krippe haben, würde ich vielleicht auch anders drüber denken??
Ariël 5 Waschmittel?
Benoni 4, als ZN okey

Mitglied Konrad_Jirpeel ist online
Konrad_Jirpeel

Immanuel
Sören
Finn
Cosmin (aus Rumänien)
Jonte (ZN)
Yasin (Arabische Wurzeln, „Jaßin“ gesprochen)
Amon
Jesse (deutsch gesprochen)
Gustav (so hat der Typ bei WWM letztens sein Kind genannt)
Ariël
Benoni

Mitglied thea ist offline - zuletzt online Gestern um 10:08 Uhr
thea

Von den Namen, die hier bislang aufgeführt sind, mag ich sehr gerne
Jari
Joost
Niilo
Fredrik

Martha
Lydia
Alma

Miriam/Mirjam - kann mich nicht entscheiden, welche Schreibweise gefälliger ist. Der Name an sich ist nicht meins, egal wie geschrieben.

Mitglied Konrad_Jirpeel ist online
Konrad_Jirpeel

Jona und Jonas finde ich okay. Jona gefällt mir besser, ist in meinen Ohren aber eher fromm.
SWANA:
Da meine beste Freundin so heißt und ich sonst niemanden mit dem Namen kenne, kann ich wohl schwer objektiv beurteilen:) Was ich an dem Namen mag, ist, dass er zwar außergewöhnlich ist, aber man damit irgendwie etwas anfangen kann. Der Name passt auch zu ihr – kämpferisch wie ein Schwan. Nur sind viele Leute zu blöd, ihn zu schreiben (Svanna, etc.)
BENEDITA/ARIELA/MATTHEA/ARIANE
Mag ich gerne
PASCALE:
Ist mir viel zu männlich. Pascal als Jungenname mag ich auch nicht.
JOY/GRACE:
Finde ich schön, allerdings auch nur mit dem entsprechenden Hintergrund.
MARTHA:
Mag ich gerne. Ich denke allerdings an die Frau in der Bibel:)
SUÉLI:
Mag ich lieber als SUELLEN. Gehört zu den wenigen auf I, die ich mag.
MADITA:
Knapp diesseits der Grenze von „zu sehr Astrid Lindgren“
LYDIA:
Sehr fromm, mag ich aber, wobei ich mir ein Kind mit dem Namen nicht vorstellen könnte. Ich kenne nur junge Erwachsene.
VIONA:
Mag ich tatsächlich deutlich lieber als Fiona – das Fi- ist mir zu spitz, das Wi- hat etwas Dunkles, Geheimnisvolles. Liegt vielleicht daran, dass ich Viona vor Fiona kannte. Viola mag ich gar nicht.
ILKA/CORDULA/KATHARINE/LISBETH
Ist okay. Hatte eine Ilka in meiner Grundschulklasse und kam immer gut damit klar. Katharine wird oft englisch gesprochen, weil sie als Kind und Jugendliche lange dort gelebt hat, stellt sich aber selber „deutsch“ vor.
LIJA:
Ungefähr was du geschrieben hast. Ich mag aber die Bedeutung (Ich gehöre zu JHWH)
TSAMBIKA:
Als ich gehört habe, dass eine Freundin so mit ZN heißt, fand ich den Namen so cool, dass ich eine Hauptperson in einer meiner Geschichte so genannt habe (okay, ich war 12). Bis heute mag ich den Namen, wenn auch mittlerweile eher „schön“ als „toll“. Als meine Familie die Geschichte über Tsambika gelesen hat, haben sie sich beschwert, dass ihnen der Name zu anstrengend ist.
ALIENA:
So etwas habe ich mir auch gedacht. Name der Cousine meines Schwagers (6). Als ob sich jemand nicht zwischen Alena und Alina entscheiden konnte. Ich habe mir den Namen erst mal buchstabieren lassen:)
IDUN:
Finde ich schön, hat auch den Kontrast aus hell (I) und dunkel/geheimnisvoll (u).
ALMA:
Ich kann mir nicht vorstellen, heute ein Kind so zu nennen. Der Name entstand in ihrem 1. oder 2. Semester bei uns im Wohnheim, weil sie alle Bedeutungen in sich vereint: eine tüchtige (gotisch) junge Frau (hebr.), die die gute Seele ist (span.) weil sie „nährend“ (lat.) das halbe Haus mit Essen versorgt.
PHILIPPINE:
Was du auch geschrieben hast.
Ich finde MIRJAM schöner. Kenne Mädchen mit beiden Varianten, alle werden Miri genannt – Miri mag ich nicht:)

**
JARI:
Eher süß, besser gefällt mir Jaro
JARO:
Eigentlich mag ich kurze Namen nicht so, Jaro finde ich aber toll. Nordisch rau irgendwie. Klingt „männlich“ für mich. So heißt ein Mann in einer meiner Geschichten. Er hat einen finnischen Großvater.
JONI:
Koseform von Jonathan.
JANO:
Irgendwie fehlt mir da was
JOOS/JOOST:
Sind Nachnamen für mich. Ansonsten gefällt mir Jost besser. Zwar kurz, aber prägnant und mal was anderes.
JANOS/JAANUS:
Ich kenne nur Janosch, daher wirkt es auf mich, als würde man Lispeln:)
JUUSO/EINO/JOUNI/JAANO/VEIT/LEIF
Okay.
DAAVI:
Wie betont man das im Finnischen? Ich kenne nur die brasilianische Variante. Ganz okay, halt etwas niedlich und in D ist David deutlich vertrauter.
JOAS:
Mag ich sehr gerne.
AYK:
Na ja. Wie ein unvollständiger Maik/Mike
RAIK:
Da fehlt mir das –javik:) Wäre mir zu kurz, im nordischen Raum aber gut machbar.
FIETE:
Sehr niedlich.
DAG:
Kurzform von Dagmar? Falsch geschriebenes „duck“? Irgendwie kann ich damit nicht viel anfangen
OVE:
Ich skandinavischen Raum schön. Gefällt mir deutlich besser als Ole.
KIAN:
Ich weiß, dass dein Sohn so heißt, aber mein Geschmack ist es nicht so wirklich. Nicht schlecht, aber okay.
JESKO/JELKO/JOSKA
Nordisch, in meinen Ohren außergewöhnlich. Nicht so wirklich meins, aber ich kann nicht sagen, weshalb.
NIILO:
Finde ich cool, fände ich allerdings ohne entsprechenden Hintergrund seltsam.
NILAS:
Gefällt mir auch gut.
FREDRIK:
Zungenbrecher. Lieber FREDERIK. Mag ich aber beides nicht wirklich. Friedrich ist mir am liebsten.
TIEDO:
Ich kenne nur einen TJEDO. Außergewöhnlich, aber in Norddeutschland gut machbar. Meins nicht unbedingt.
FERO:
Eisen

JARE/AKI/MARIN
Alles nicht meins.

JOOSKE/SUVI/LYRA/MAVI
Damit kann ich nichts anfangen
MARLIES:
Die Großmutter meines Cousins, die ich auch recht gut kenne, heißt Marliese, von daher klingt es für mich nach Großelterngeneration. Marliese ist allerdings ist eine toughe Frau, die echt cool drauf ist – obwohl sie auf die 90 zugeht.
EEVI:
Ich würde eher Eva wählen – Namen auf I sind nicht so mein Ding.
LEENTJE/AINO
Na ja
VRONI/VRENI:
Spitzname für Veronika. Vroni erinnert mich sehr an die Nesthäkchenbücher meiner Mutter, die ich gelesen habe.
JAANE:
Würde ich intuitiv natürlich mit einem A schreiben, aber ich mag den Name. Ist mal etwas anderes als Jana, etc. aber trotzdem bodenständig und vertraut.
FINE:
Ist für mich ein Spitzname. Ich würde immer Josefine als eigentlichen Namen vermuten und auch so vergeben. Ich mag den Namen allerdings – hab ich schon in meinen Geschichten verewigt:)

Mitglied lotte_hlm ist offline - zuletzt online am 09.11.18 um 11:02 Uhr
lotte_hlm

Ich hab ne Liste erstellt von Namen die irgrndwie hängen geblieben sind, gefallen mir nicht alle super gut aber irgendwas haben sie dennoch.
Sind komischerweise viel mehr Jungs als Mädchen Namen. Keine Ahnung warum.
Männlich:
Jari
Jaro
Joni
Jano
Joos
Janos/Jaanos
Jaanus
Juuso
Daavi
Joas
Eyk/Ayk
Eino
Rayk/Raik/Rajk/Rejk/Reik/Reyk
Fiete
Dag
Joost
Ove
Kian
Jesko
Jouni
Niilo
Nilas
Fredrik
Jelko
Tiedo
Jaano
Veit
Leif
Fero
Joska

Männlich und Weiblich :
Jare
Aki
Marin

Weiblich:
Jooske
Suvi
Marlies
Eevi
Leentje
Lyra
Mavi
Vroni/Vreni
Jaane
Aino
Fine

Das sind jetzt ein paar mehr Namen, aber ist ja auch nicht so entscheidend.

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online Gestern um 22:58 Uhr
little_Simba

Also:
Swana 5 mag ich garnicht, erinnert mich zusätzlich an Schwan
Benedita 2+ voll süß! Gefällt mir! Nie gehört, für jung und alt schön!
Pascale 5 überhaupt nicht meins
Adriela 3 Mischung aus Adriana und Daniela, aber okey.
Joy 5 Kannte eine Natalia Joy, nicht so meins, klingt zu verspielt
Grace 4- kannte eine deutsche Grace, die Großeltern sagten Greeeees...
Martha 5 mag ich gernicht, erinnet mich nur an Marterpfahl
Suellen 3 passt zu einem dunklen Kind/Frau sicher gut!
Suéli 2 gefällt mir besser, dunkel im Sinne von nicht typisch deutsch ;-)
Madita 2 kenne eine Madita, die mir den Namen sehr sympathisch gemacht hat!
Lydia 4 das ü mag ich von Klang her nicht gerne
Viona 5 lieber zwischen Fiona und Viola entscheiden!
Ilka 3 meine Nachbarin hieß Ilka, ich hab immer Inka, Inga, Ina gesagt, es mir dann aber mit Milka einprägen können ;-)
Lija 5 Lia/Liya/Lija ist überhaupt nicht meins, zu austauschbar!
Tsambika 5 Hmmm, weiß auch nciht
Cordula 4 okey, bin mit ner Claudia (Jahrgang 1998) zur Schule gegangen und das war auch dann nicht komisch.
Matthea 1 mag ich sehr gerne!! Nur Matteo ist grade total beliebt, Matthea nicht, warum? Find ich echt schön!
Ariane 2+ total cool! Wobei ich Adriana auch sehr schön finde, hab ich ja heute erst eine kennen gelert!
Aliena 5 wozu das e? Alina 3- Elina 2
Katharine 2- eigentlich schön! Wird halt immer stumm gesprochen oder für einen Tippfehler gehalten denke ich. Mit -a mag ichs lieber!
Lisbeth 4 Wir haben eine Elisabeth früher immer Lisbeth oder nur Lis genannt
Idun 3 zu einer Schwedin passts sicher gut
Alma 4 find Alva viel schöner, wie kommt man von sarah auf alma?
Philippine 5 eigentlich nett, wäre da nicht das Land mit seinen Einwohnern ;-)

Eindeutig Miriam, wobei ich ne sehr unsympathische Miriam kannte... und eine sehr liebe Mirjam. Am liebsten mag ich Miria :-)

Übrigens zu den Kindergartennamen:
Adriana 1 mag ich sehr gerne! Ihr Bruder heißt Dario.
Lynn 4 mir auch zu knapp
Karmen 4, ha ne Carmen in der Klasse, zu der das gut passt, aber Kind...
Naemi 3 find ich okey, ist auch meine Lieblingsform
Korbinian 3 die Vorschulkinder Leni, Lina, Felix und Lynn können ihre Namen schon schreiben, Korbinian ist nicht weniger weit, hat halt nur einen seeehr langen Namen.

Ich habe vergessen, dass es noch Jona und Jonas gibt, quasi auch wie zwei gleiche Namen weil die Jungs auch mit Nachnamen angesprochen werden.

Mitglied Konrad_Jirpeel ist online
Konrad_Jirpeel

Swana
Benedita
Pascale
Adriela
Joy (ZN einer Halbamerikanerin)
Grace (s. o.)
Martha
Suellen (Brasilianerin, „ßu-EL-lej“ gesprochen)
Suéli (Variante von Suellen, so gesprochen wie’s da steht, auf dem E betont)
Madita
Lydia
Viona („Wiona“, nicht „Fiona“)
Ilka
Lija (kenn ich keine, ist aber laut einem Kumpel in Israel zurzeit beliebt)
Tsambika (ZN, ihre Eltern waren tatsächlich an der Kirche)
Cordula (Anfang 20)
Matthea
Ariane
Aliena
Katharine (ja, sie wird deutsch ausgesprochen)
Lisbeth (Mitte 20)
Idun (Schwedin, meine Schwester kennt sie)
Alma (nur ein Spitzname, eigentlich heißt sie Sarah)
Philippine (ZN meiner Uroma)

Was findet ihr schöner? Mirjam oder Miriam.

Mitglied Konrad_Jirpeel ist online
Konrad_Jirpeel

LYNN:
Ich kann mit diesen ganzen einsilbigen Namen echt nichts anfangen. Der Name ist vorbei, bevor er angefangen hat. Sehr langweilig und klanglich nicht schön.
KARMEN:
Würde ich CARMEN schreiben. Ich verbinde eine Spanierin damit. Schön finde ich den Namen nicht, machbar schön.
ADRIANA:
Schön, für mich knapp diesseits der Grenze von aufgesetzten Namen.
KORBINIAN:
Wollte ich tatsächlich auch reinstellen:) An sich schön, aber ich brauchte eine Weile, bis ich mit dem Namen klarkam (hab ihn zuerst geschrieben gesehen). Für einen Bayern okay, ansonsten fände ich es doch eher seltsam.
NAEMI:
Naomi und Naemi mag ich von allen Varianten am liebsten, Noemi ist mir zu weich. Trotzdem klingt der Name durch das I am Ende recht weich und niedlich. Gerade bei Mädchennamen mag ich das nicht.
LENI:
Sehr niedlich. Ich kenne 2 Lenis (bei einer der Spitzname von Franziska). Die eine andere gehörte zu den „Coolsten“ in meiner Stufe, aber trotzdem ist mir der Name zu süß. Lieber eine Langform und abkürzen.
LINA:
Lena, Lisa, Luna … extrem austauschbar, aber okay.
BEN:
Zu einsilbigen Namen siehe oben. Sehr beliebt, kenne viele in verschiedenem Alter. Okay, wäre mir aber zu häufig. Etwas Individueller darf es doch sein.
FELIX:
Ich krieg den Kuschelhase nicht aus meinem Kopf, daher für mich sehr kindlich, trotz des starken Endes (X).
JULIUS:
JULIAN gefällt mir besser. Ein Klassiker, damit kann man nichts falsch machen. Ich kenne tatsächlich nicht viele, die so heißen (beide Namen).
LEON:
Extrem langweilig. Da ist mir Leonard lieber. Ich mag den Namen nicht.
EMILY:
Mag ich auch nicht, ist mir viel zu niedlich. Lieber Emilie (deutsch gesprochen) oder Emilia.

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online Gestern um 22:58 Uhr
little_Simba

Also, dass gabs in der Kita interessantes:

Lynn
Karmen
Adriana
Korbinian
Naemi

Geschwisterkombi, die ich viel zu ähnlich finde:
Leni und Lina


Namen, die es mehr als einmal gibt:
Ben
Felix
Julius
Leon
Emily
Leni
Lina

Ich werde von meinen Berufsschulkameraden sicher noch mehr interessante Namen mitbekommen, wir tauschen uns da oft aus! Grade jetzt wo alles neu ist!

  • 1

Zeige Antworten - von 62

Antwort schreiben

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Andere Plauderecken im Archiv

4.Schwangerschaft

Hallo könnt ihr bitte die Namen bewerten, unsere ersten 3 Kids heißen Gian-Luca(7) Flora-Marie(5) und Linus...

Mädchenname Maja

Hi, ich würde meine kleine Tochter gerne Maja nennen, aber ich habe bedenken, dass sie dann geärgert werden...