Eure Favoriten? (Jungennamen)

Mitglied SnowSunAndRain ist offline - zuletzt online am 05.08.18 um 13:23 Uhr
SnowSunAndRain

Hallo :)

Ohne lange zu labern: Ich wollte einfach mal fragen, was eure absoluten Lieblingsjungennamen sind?
Einfach eure Top-Favoriten, die ihr vom Klang oder der Bedeutung her mögt :)
Egal aus welcher Sprache der Name kommt, egal ob ihr ihn in Deutschland vergeben würdet oder eher nicht. Welche Jungennamen sind eure Lieblinge?

Antworten

Mitglied lotte_hlm ist online
lotte_hlm

Ich hatte noch ein und zwar Juuso
Bin mir ziemlich sicher Juuso und Jaanus wären zwar machbar, aber auf gar keinen Fall in dieser Kombi. Vielleicht als Zweitnamen

Liebe Grüße
Lotte

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online Heute um 13:14 Uhr
little_Simba

Wow, danke für deine ausführliche Antwort!!
Bei deinen Namen fällt es mir wirklich schwer die aus vergebbar einzustufen, so wie du es selbst schon eingeschätzt hast! Beispielsweise finde ich Zacharias überhaupt nicht fromm mit Traugott verglichen... Ich nehmen Traugott garnicht aus Vornamen wahr, eher noch als schönen Nachnamen! Einen Gottlieb kannte ich mal, das war für mich dann auch ein ganz normaler Name, aber der Herr war schon älter... Ein Kind kann ich mir mit dem Namen nicht vorstellen! Andererseits konnte ich mir vor ein paar Wochen auch noch kein Kind mit dem Namen Fred vorstellen und jetzt passt der Name so super zu dem kleinen Fratz von 1,5 Jahren, den ich da kennen gelernt habe ;-) Theorie und Praxis liegen oft einfach weit auseinander !!
Die beiden nächsten Namen Nerija und Netanja fände ich für ein Mädchen absolut schön, für einen Jungen schon auch vorstellbar aber in Deutschland eben schwieriger wie in anderen Ländern!
Und die letzten beiden Miquéias und João wüsste ich gar nicht auszusprechen, die würde ich als zu kompliziert und ohne entsprechendem Hintergrund total unvergebbar in DE einstufen. Da würden die Kids vermutlich nur noch buchstabieren und die Aussprache verbessern. Ich hätte bei Jarvis schon bedenken, dass er Dschaaarvis ausgesprochen wird, aber das ist recht schnell erklärt denk ich.

Mitglied Konrad_Jirpeel ist offline - zuletzt online Heute um 22:29 Uhr
Konrad_Jirpeel

Nur zur Erklärung: Ich glaube nicht, dass man einen unverzeihlichen Fehler macht, wenn man es Aurelian mit Rufname nennt, oder so. Ich habe danach beurteilt, wie fremd der Name in meinen Ohren klingt und ob ich im ersten Moment irgendwelche Schubladen aufziehe. Aurelian mag ich zum Beispiel gerne, ist mir nur etwas zu viel des Guten.

@Lotte:
Jarvis klingt für mich nordisch, würde sich daher zwischen anderen nordischen Namen gut einfügen. Im Süden, wo ich tatsächlich viele Matthias, Christian, Christina, etc. kenne, fügt es sich für mich nicht so gut ein. Ich komme allerdings nicht aus Norddeutschland und hab nie da gewohnt. Ist also meine laienhafte Einschätzung.

@little_Simba:
Bei Jungs ist L ein ziemlich durchschnittlicher Anfangsbuchstabe, bei Mädchen der vierthäufigste (nach A, S und M). Diese „Problematik“ sehe ich eigentlich nur bei den vierbuchstabigen Mädchennamen, die mit L anfangen und mit A aufhören: Lina, Lara, Lena, Luna, Lisa, Lana, …
Ansonsten finde ich das gerade bei Jungs nicht so auffällig. Außerdem wirkt Laurenz durch den Diphthong länger als ein „normaler“ zweisilbiger Name und er ist – obwohl bekannt – doch eher selten. Ich finde ihn also nicht austauschbar. Wobei ich eine Alliteration mit Vor- und Nachname auch eher umgehen würde:)

Bei den anderen Namen vielleicht die Erklärung vorweg, dass ich an sich zwar nicht die typischen Top 20 Namen vergeben würde und von denen auch eher abraten würde, aber trotzdem als Rufname einen weitestgehend „normalen“ Namen vergeben würde, also einen, bei dem man ohne viele Erklärungen durchs Leben kommt und nicht von dummen Leuten in irgendeine Schublade gesteckt wird.

Jarvis finde ich auch okay. Vom Klang her gut. Klingt für mich – wie gesagt – nordisch, würde sich da zumindest in meinen Ohren einfügen. Die Namen sind ja in letzter Zeit im Kommen.

Aurel und Aurelian klingen für mich vornehm, (obwohl ich den Klang mag) gekünzelt und das hat oft den Beigeschmack: „Ich muss zeigen, dass mein Kind etwas gaaanz Besonderes ist.“ Deshalb würde ich es als ZN wählen. Aurel könnte ich mir noch eher als Rufname vorstellen als Aurelian, klingt aber ziemlich lateinisch-vornehm.

Ich sehe übrigens kein Problem darin, auch einen viersilbigen Namen als Rufname zu verwenden. Finde ich prinzipiell sogar schöner als kürzere.
Von den meisten Namen, die du da aufgezählt hast, würde ich auch abraten, weil ich sie einfach zu fremd, aufgesetzt oder „Buchstabensalat-mäßig“ finde. – ich bin in der Hinsicht wohl eher ein Traditionalist;)

Zacharias (und Jeremias) wären mir als Rufname einfach zu fromm. Auch und gerade als Christ (weiß nicht, ob/wie du im Glauben stehst, rede also erst mal nur aus meiner Perspektive) sollte man darauf achten, einen Namen zu vergeben, mit dem das Kind auch leben kann, wenn es sich einmal gegen den Glauben entscheidet. Wenn sich mir jemand als Zacharias etc. vorstellt, würde ich wohl erst mal denken: „Ach du scheiße, der hat fromme Eltern.“ Als ZN total okay. Ich mag sowohl Klang als auch Bedeutung.

Wenn du jetzt sagst: ich kann mir gut vorstellen, einen eher ungewöhnlichen Namen zu vergeben, es soll aber nicht zu abgedreht werden, würde ich nach Vergebbarkeit wie folgt sortieren:
Laurenz
Jarvis
Aurel
Zacharias
Aurelian
Dann finde ich aber alle vergebbar, daher habe ich vorher streng beurteilt.

Nur interessenshalber: Würdest du bei einem meiner Namen sagen, dass man den auch als Rufname vergeben kann? Ich selber würde sagen Nein.

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online Heute um 13:14 Uhr
little_Simba

Hey danke für eure Meinungen,

Laurenz ist natürlich am "vergebbarsten" von meinen Lieblingen, allerdings würde ich aus verschiedenen Gründen Laurenz nicht mehr vergeben, sollte ich schwanger werden. Einmal möchte ich keinen Namen mit L- vergeben, ich arbeite ja mit Kindern und es ist wahnsinn wieviele Kids mit L- beginnen. Letztens habe ich eine Kindergruppe zum Schwimmen begleitet und ungelogen 9 von 21 Kindern hatten einen Namen mit L-. Ich kanns irgendwie nicht mehr hören, auch wenn die Namen teils ausgefallener waren (Loretta, Lorenz, Leander, Liliana). Und unser Nachname beginnt zusätzlich mit L. Deswegen ist Laurenz raus, find ihn aber immernoch sehr schön!

Jarvis (deutsch ausgesprochen) gefälllt mir einfach vom Klang her sehr gut, die zweite silbe ist so geflüstert und das macht den Namen für mich richtig mysthisch. In den Kommentaren zu Jarvis habe ich auch von Eltern gelesen, die ihn deutsch aussprechen.

Aurel find ich übrigens voll vergebbar, weiß nicht was manche an dem Namen stört oder verunsichert? Es gibt total viele Kids heutzutage, die zweisilbige Namen tragen, welche selten oder gar unbekannt sind. Thorin, Tibor, Jarla, Jonta, Senta, Junis, Midras, Nodin, Lavent sind alles Namen von Kindern zwischen 1 und 6 hier in meiner Umgebung. Würden da Jarvis und Aurel wirklich herausstechen? Diese Kinder sind übrigens keine Kinder mit schlechten deutsch Kenntnissen, teilweise zweisprachig, aber doch heir absolut verwurzelt und mit einwandfrei deutsch sprechenden Eltern.

Aurelian finde ich selbt wegen der Länge eher aus ZN geeignet, würde mich da aber eher für Aurel als EN entscheiden und Zacharias find ich super cool, würde mich aber vermutlich nur trauen ihn als ZN zu vergeben. (Wobei ich letztens einen Jeremias kennen gelernt habe!!! Und der wurde auch nicht abgekürzt.)

Würde mich freuen, Konrad_Jirpeel uns Co würden darauf nochmal reagieren, eure Meinung interessiert micht wirklich sehr!

Mitglied lotte_hlm ist online
lotte_hlm

@Konrad_Jirpeel
Nur mal so aus intresse warum denkst du das Jarvis in Norddeutschland als Rufname geht. In Süddeutschland etwa nicht?

Mitglied Konrad_Jirpeel ist offline - zuletzt online Heute um 22:29 Uhr
Konrad_Jirpeel

Meine Favoriten:
Traugott
Nerija
Netanja
Miquéias
João

Vergeben würde ich davon keinen.

@little_Simba:
Als Rufname vergebbar:
Laurenz – ziemlich gut sogar
Als ZN:
Zacharias, Aurelian und Aurel

Jarvis ist etwas gewöhnungsbedürftig. Ich könnte mir vorstellen, dass es in Norddeutschland auch als Rufname funktioniert.

Gast

Hi,

Zumindest Aurel und Laurenz sind doch ziemlich gängig, oder? Jarvis passt ebenfalls in das heutige “Beuteschema“... Ich kenne zwei Laurenze, die beide kein Problem mit dem Namen haben, wüsste auch nicht, warum (11 und 67).

Meine Favoriten:
Ruben
Raphael
Aaron
Jesaja
Constantin
Benoît
Younes (würde ich im echten Leben aber Junis schreiben)
Rashid

Zumindest als EN würde ich die aber nicht alle vergeben.

LG

Mitglied lotte_hlm ist online
lotte_hlm

@little_Simba
Ne noch nicht. Allerdings hab das jetzt auch meinen Mann überlassen, weil ich mich nicht entscheiden kann, jedoch gefallen ihm die Namen nicht die ich noch zusätzlich auf die Liste geschrieben habe nicht. Deswegen wirds dich ein Kian Jouni oder Kian Daavi, wobei wir momentan mit dem Gedanken spielen einen Kian Jouni Daavi. Wirkt aber ein bisschen überladen.

Liebe Grüße
Lotte

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online Heute um 13:14 Uhr
little_Simba

Also meine absoluten Favouriten sind derzeit:
Aurel
Aurelian
Zacharias
Laurenz
Jarvis

Was fädnet ihr am besten vergebbar von den Namen?


An Lotte,
kann ich sehr gut verstehen, aaaber ich bin mit einem Janus zur Schule gegangen mehrere Jahre und er hat zu meiner Verwunderung nie Probleme mit Anus und Co gehabt! Aber du hast jetzt ja Namen für die Zwei. Hat Kian mittlerweile einen fixen ZN?

Mitglied lotte_hlm ist online
lotte_hlm

Jaanus, hätte so gerne genommen will meinen zwei Jungs aber die Hänselei mit anus und so ersparen. Deswegen wird keiner von ihnen so heißen.

Liebe Grüße
Lotte

Antwort schreiben

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Andere Plauderecken im Archiv

Abwandlung von Erika

Ich bin Schwanger und bekomme eine Tochter sie soll mit ZN nach ihrer Oma Erika benannt werden. Allerdings ...

Buggy

Hallo, Ich suche einen neuen Buggy für meine Tochter(fast 11 Monate).Welchen habt ihr so?Welchen könnt ihr ...

Zafya

Das wird Soufeia gesprochen. Geht das?