Meinung zu Namen

Mitglied ThyraKatharina ist offline - zuletzt online am 31.07.18 um 18:19 Uhr
ThyraKatharina

Hey,
vielleicht kennen mich ja schon manche, ich bin ab und zu mal aktiv.
Ich wollte euch um eure Meinung zu einigen Namen bitten. Ich habe das bereits einmal getan, nun aber einige aussortiert. Bei den Meisten sorge ich mich, dass sie nicht für Deutschland geeignet sind...deshalb hätte ich gerne noch mehr Meinungen.
Vielen Dank schon einmal für eure Geduld!

Marius
Alessandro
Nicolai
Benedict (kommt nur mit c in Frage - niemals mit k)
Andrew
Arthur (nur in englischer Aussprache)
James
Sherlock (ja, ich weiß - eigentlich unmöglich...doch irgendwie habe ich mich in den Namen verliebt)

Nadeschda
Eponine
Sutton
Fallon
Carrie
Molly


Danke für eure Mühe und Geduld!
ThyraKatharina

Ergänzung :
Und bei Benedict finde ich es ganz wichtig ihn wirklich Benedict auszusprechen, nicht Beeenedict.

Ergänzung :
Und noch etwas vergessen...Nadeschda wird übrigens Nadjeschda ausgesprochen, falls sich jemand fragt.

Antworten

Mitglied ThyraKatharina ist offline - zuletzt online am 31.07.18 um 18:19 Uhr
ThyraKatharina

Danke euch allen!
Genau das habe ich leider erwartet...
Also Eponine kommt von Epona, der keltischen Pferdegöttin. Der Name selbst ist französisch.
Sutton und Fallon sind amerikanisch, bzw. altirisch und man spricht sie "Satten" und "Fellen", wenn das verständlich ist.
Thyra

Gast

Alessandro, Andrew, Arthur, James, Sherlock = 6
Benedict, Marius, Nicolai = 2
Nadeschda = 4
der Rest = 6

Toi, toi, toi

Mitglied Kimster ist offline - zuletzt online Gestern um 23:22 Uhr
Kimster

Hmm, wir scheinen einen total gegensätzlichen Geschmack zu haben, weil ich würde vielen Namen eine 5 oder 6 geben...

Für mich nicht vergebbar...und damit eine 6 sind:
Sherlock, Nadeschda, Eponine, Sutton, Fallon

Gar nicht gefallen tun mir:
Alessandro - wirkt total aufgesetzt, zwanghaft italienisch
Nicolai - wirkt sehr russisch, passt nicht zu deutschen Nachnamen
Andrew, Molly, Carrie, James - Englische Namen in Deutschland wirken immer etwas "Hartz IV"...gerade Molly hat bei mir ein schlechtes Image. James und Carrie gehen am ehesten noch.

Schön, in anderer Aussprache:
Arthur finde ich in Deutsch schön, in Englisch NEIN! Das spricht eh kein Mensch hier englisch aus!

Marius, Benedict sind schön!

Mitglied little_Simba ist offline - zuletzt online Gestern um 17:59 Uhr
little_Simba

Marius 2 vollkommen in Ordnung aber nicht meins
Alessandro 2 auch okey nur nicht mein Geschmack
Nicolai 1 schön, mag ich gerne!
Benedict 1 schöner Name!
Andrew 4 nicht gut geeignet in deutschland mMn
Arthur 4 in deutscher aussprache ja, in englischer NEIN
James 5 der wandert ganz schnell in die "Schublade"...
Sherlock 6 wie du bereits selbst festgestellt hast-

Nadeschda 5 zu kompliziert, verwechslungsgefahr mit Natascha
Eponine 5 noch nie gehört...
Sutton 6 ist das ein Name oder ein Gericht?
Fallon 6 selbe Frage..
Carrie 3 weider esser aber auch komisch
Molly 4 da denkt ich gleich an eine dicke Kuh warum auch immer.

Mitglied thea ist offline - zuletzt online Heute um 00:21 Uhr
thea

Marius 2
Alessandro 4
Nicolai 2
Benedict 2+, ein Klassiker
Andrew 3
Arthur 2, bei mir ist es genau umgekehrt, mag ihn nur in deutscher Aussprache; vermutlich würde es schwer, in Deutschland die englische Aussprache durchzusetzen
James 1, mein Favorit unter den englischen Namen
Sherlock 6

Nadeschda 3-4
Eponine 6, auf den ersten Blick nicht meins. Wo kommt der her?
Sutton 5, klingt eher nach einem Nachnamen und dazu noch ziemlich maskulin. Es gibt schönere Unisexnamen
Fallon 6, s.o.
Carrie 4
Molly 4, ist mir zu kindlich-süß

Mitglied ThyraKatharina ist offline - zuletzt online am 31.07.18 um 18:19 Uhr
ThyraKatharina

Vielen Dank an euch Beide!
Ich weiß, mein Namensgeschmack ist ziemlich merkwürdig, aber ich stehe dazu.
Eponine spricht man im Prinzip "Epponien". Mit mein Lieblingsname.
Thyra

Gast

Hi,
Marius finde ich total in Ordnung! Ist zwar nicht mein absoluter Favorit, aber er ist unkompliziert hierzulande, eindeutig zu schreiben und so weiter.

Alessandro ist auch ok, natürlich geht jeder davon aus, vor einem Italiener zu stehen. Für einen blauäugigen Blondschopf mutet er schon entwad seltsam an. Aber es gibt schlimmeres.

Nicolai ist schon eher ungewöhnlich, Nicolas wäre eventuell eine unkompliziertere Alternative. Klanglich ist Nicolai sehr schön, als ZN wirklich gut.

Benedict ist ebenfalls kein Problem, auch wenn ich Benedikt schöner finde. Vergebbar ist er auf jeden Fall.

Andrew ist nun gar nicht meins, auch weil man ihn nur englisch aussprechen kann. Das finde ich nicht gut, auch wird es ab und zu in gewisse Schublade gesteckt...

Bei Arthur und James sehe ich ein ähnliches Problem wie mit Andrew. Besonders kleine Kinder haben Schwierigkeiten eine Verbindung zwischen Arthaa und Arthur, zwischen Dschäims und James, zwischen Ändru und Andrew herzustellen.

Sherlock... du sagst es ja schon. Für mich kein Vorname und ich glaube nicht, dass ein kleiner Sherlock es leicht hat.

Nadeschda finde ich sehr hübsch, allerdings gefällt mir Nadezda bzw Nadežda noch besser. Wenn schon ausländischer Name, dann auch orginal.

Eponine? Wie zum Geier spricht man das aus??

Sutton, Fallon und Carrie klingen für mich nicht feminin genug und auch nicht wirklich wie Namen... tut mir leid.

Molly ist wieder ok, auch wenn die Assoziation zu mollig da ist. Trotzdem in Ordnung.

LG Zippi

ThyraKatharina hat den Eingangstext dieser Plauderecke ergänzt. Zum Text

Gast

Hallo, mir gefallen:

Marius
Benedict
Nicolai

Nadeschda

Alles Gute

Antwort schreiben

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Andere Plauderecken im Archiv

NAME(N) DES MONATS märz

Hallo! Endlich ist es wieder soweit: Im Monat März werden die Namen des Monats gesucht und auch gefunden. W...

Baby Nummer 4!

Hallo zusammen! Ich bin Sonja,34 Jahre alt und Mutter von drei Kindern. Gemeinsam mit meinem Mann Dirk,36,h...