Streit mit dem Kindsvater; Jugendamt

Mitglied AnonymusMom ist offline - zuletzt online am 22.08.15 um 12:26 Uhr
AnonymusMom

Hallo,

Also ich hab folgendes Problem.
Bitte keine Vorwürfe oder irgendwas, das kann ich nämlich nicht auch noch gebrauchen.

Kurz zur Vorgeschichte:
Ich hab damals in der drogenentzugsklinik meinen ex kennen gelernt. Wir sind zusammen gezogen und nach einem Jahr bin ich gegen ärztlicher Erwartung schwanger geworden. Ich hab sofort mit allem aufgehört, im Gegegnsatz zum Kindsvater.
Der ist als der klenne ein Jahr alt war in den Bau gewandert, wegen Drogenhandel, Einbruch, Dienstahl, Körperverletzung und weil er mich mehrfach verprügelt hat u.a. Als ich schwanger war und auch als der kleine daneben stand und ich anschliessend drei Tage im Krankenhaus lag. Ich hatte eine Anzeige gemacht und Gutachten gibt es natürlich auch.

Kurz danach ist er wie gesagt eingefahren und kam vor ca 8 wochen wieder raus. Hat sein kind seit dem einmal gesehen weil er sonst immer nur im Stoff war.

Er ist jetzt folgender Meinung: er geht zum Gericht und Jugendamt und will sein Umgangs- und Sorgerecht einklagen. Und weil wir jetzt streiten will er dafür sorgen das mir das Amt mein kind weg nimmt.

Kurz zu mir.
Ich hab die ganze Schwangerschaft über gar keine Drogen genommen und das ohne jegliche Hilfe von aussen. Ich hab durch meinen ex als der kleine ein Jahr war mal eine phase gehabt wo ich mal wieder was genommen hatte, was vielleicht zwei monate ging, wenn überhaupt.

Seit dem er in den Bau gefahren ist hab ich crystal nie wieder angefasst und würde es auch nie wieder tun!

Das einzige was ich derzeit mache, ist abends wenn mein kind schläft mal ein zwei Tüten rauche und aller paar Monate, auf verlangen meiner schwester hin, mal feiern gehe und dabei mal ein bisschen speed konsumiere was wie gesagt an einwm Abend aller paar Monate mal vorkommt weil ansonsten geh ich uch nicht feiern.

Ich bin 25, hab eine eigene Wohnung und mach meine ausbildung zur krankenschwester. Mein kind ist jetzt 3,5 und top entwickelt! Ich steh jeden morgen um fünf auf, bring mein kind in den kiga, geh arbeiten (40h/woche), hol mein kind ab, koche, räum auf, bring ihn ins bett und erst wenn er schläft zünd ich mir ne Tüte an damit ich abschalten kann. Ich leb von 400€/monat (nach allen abzügen) und hab das alleinige sorgerecht. Meine familie wohnt 200km von mir weg und ich steh mit allem komplett alleine da. Ich kann meine Miete bezahlen, meinem kind zwar nicht alles aber dennoch genug bieten und hab mein leben im griff.

So, kann mir das jugendamt das sorgerecht entziehen oder mir gar mein kind weg nehmen weil mein ex zu denen geht und sagt ich würde drogen nehmen?
Zur info, er ist obdachlos, nimmt crystal, hat keinen job, keine ausbildung, hat mich mehrfach verprügelt, hat insgesamt neun katzen getötet wenn die ihn nicht haben schlafen lassen, hat kein festes einkommen und nichts.

Kann er mir überhaupt was? Was hab ich vor gericht bzw jugendamt zu fürchten?

Danke das ihr euch die zeit nehmt, ich hoffe mir kann jemand helfen.

Lg

Antworten

Mitglied Shari ist offline - zuletzt online am 17.09.16 um 23:30 Uhr
Shari

Hallo,
ich bin zwar keine Sozialarbeiterin, arbeite aber für das Jugendamt und bekomme schon einiges mit. Das ein obdachloser Junky jemals mit dem Kind allein sein wird, geschweige denn das alleinige Sorgerecht erhält halte ich für sehr unwahrscheinlich, da brauchst du dir keine Sorgen zu machen. Was passieren könnte ist, dass dein Ex eurer Kind sehen darf, wenn nötig nur unter Aufsicht eines Sozialarbeiters. Er hat ein Recht darauf, sein Kind zu sehen und auch das Kind hat ein Recht darauf, seinen Vater zu kennen. Da du, wie du sagst, dein Leben auf die Kette kriegst, arbeiten gehst etc. glaube ich auch nicht, dass sie dir dein Kind abnehmen werden. Es ist aber gut möglich, dass du dich dazu verpflichten musst, ambulant an deinem Drogenproblem zu arbeiten, denn auch wenn du es nur unregelmäßig machst, sind es illegale Drogen und den Konsum willst du dem Kind wahrscheinlich auch nicht vorleben. Du wirst in dieser Zeit öfters Besuch vom Jugendamt bekommen, aber auch das geht vorbei.
Alles Gute!

Antwort schreiben

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Andere Plauderecken im Archiv

Donnertrud (31)

Hallo, ich heiße Donnertrud. Komme aus der Nähe von München und bin 31 Jahre alt. Meinen Namen habe ich mir...

Namensdurcheinander

Hallo, hier ist einiges durcheinander geraten..ich brauche Hilfe! Mädchen: 1. KANTRNAHNI 2. IAKNA 3. OATNI...