Problem... Tochter fühlt sich hässlich

Gast

Hallo ihr Lieben,

meine Tochter (13) findet sich in letzter Zeit total hässlich und weint sehr oft.
Ein ruhiges Gespräch und eine dicke Umarmung heitern sie dann meist wieder auf, aber die relativ gute Laune ist dann nicht von langer Dauer.
Auch klagt sie darüber, dass alle Mädchen in ihrem Alter, die sie kennt, bereits einen Freund haben/hatten. Sie sagt, sie sehnt sich total nach jemanden, der sie zärtlich küsst, umarmt, ihr hilft und in den sie richtig verschossen sein kann.
Was soll ich nur tun?
Wie kann ich ihr helfen?
Geht es euch so ähnlich mit euren Töchtern?

Lg Marie

Antworten

Gast

Nennt sich Pubertät. Geht, wenn sie Pech hat, bis so ca. 20 Jahre.

Gast

wer sagt denn, dass es stimmt, dass alle anderen schon einen Freund hat. Mit 13 hat das ja wohl echt Zeit.
Ich denke auch, dass das einfach die Pubertät ist.

Gast

Edit: Kleiner Tipp noch. Du solltest ihr trotzdem nicht 'auf die Pelle rücken', wenn sie generell nicht gern in die Ecke gedrängt wird. Das kenne ich von mir; wenn mich jemand bedrängt, wenn auch guten Willens, werde ich wahnsinnig.

Gast

Hi Marie,

weißt du, warum sie sich so hässlich fühlt? Die üblichen 'Mädchenprobleme' Gewicht, Haare, Gesicht etc.? Das ist in dem Alter bekanntlich oft so. Sie ist kein Kind mehr, aber auch noch keine Frau. Die Hände wachsen, die Arme wachsen, alles wächst, aber nichts passt zusammen. Das ist ein Punkt, die natürlichen, körperlichen Veränderungen, die sie verunsichern.
Andererseits, Kinder und Jugendliche sind heute Marketingziel Nr. 1. Es gibt die Idealbilder, die erfüllt werden müssen, und der Druck ist hoch. Kinder, Jugendliche, sind grausam, wer nicht reinpasst, hat's nicht leicht. Mobbing muss natürlich nicht immer ein Grund sein. Ich kenne deine Tochter nicht, aber ich denke, das ist eine typische Phase. Wenn es nicht zu schlimm wird mit dem Selbstwertgefühl, dann reicht es wohl, wenn du ihr noch tausend Mal versicherst, dass sie so gut ist, wie sie ist. Immer wieder, immer wieder dieselben aufbauenden Worte. Wenn du schon sagst, dass das hilft. Anderweitig wäre ein Psychologe ratsam (wenn es wirklich dramatische Ausmaße annimmt). Vielleicht hilft es ihr auch, wenn sie andere Stärken in sich entdeckt. Vielleicht kann sie etwas besonders gut? Sonst, einfach stark bleiben. Wird schon.

Alles Gute

Gast

Das ist bestimmt die Pubertät ...
Aber wenn es nicht besser wird, such doch lieber mal einen Psychologen auf oder etwas ähnliches.

Ganz viel Kraft
LG Svea

Antwort schreiben

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Mit Senden Deines Beitrags erkennst Du unsere AGB an und erklärst Dich mit der Netiquette einverstanden.

Übersicht der erstellten Plauderecken im Januar 2015

Zeige alle 430 Plauderecken des Monats

Andere Plauderecken im Archiv

Emmeline und ?

Hallo. Mein Name ist Sarah, ich bin seit 5 Jahren mit meinem Mann Manuel verheiratet und gemeinsam erwarten...