Meine Tochter (17) hat keine Kindheit/Jugend mehr

Gast

Ich bin derzeit etwas besorgt um meine Tochter, Maya (17). Ich habe den Eindruck, sie hat ihre Jugend komplett eingebüßt und ist dabei, einen großen Fehler zu machen.
Kurz zur Vorgeschichte: Maya war eine normale Realschülerin, allerdings nur bis etwa 13/14, als sie an Magersucht erkrankte. Mein Mann und ich haben alles getan, um Maya zu helfen, waren bei zig Psychologen. Es wurde besser, Maya erholte sich, nahm zu. Ich weiß noch, wie ich an ihrem 15. Geburtstag gedacht habe: "Jetzt ist das Schlimmste überstanden und unsere Maya wird ein normaler Teenager. Liebeskummer, Partys, schlechte Mathenoten... Das gehört einfach dazu."
Sie hatte dann tatsächlich bald einen Freund, ich freute mich. Bis Maya im Spätsommer/Herbst 2012 vor mir stand und mir beichtete, dass sie bei ihrem ersten Mal schwanger geworden ist.
Wir haben viel geredet. Mein Mann ist Arzt, ich Lehrerin, wir stehen finanziell und platzmäßig nicht schlecht da. Ich fand dennoch, es sei zu früh, aber Maya wollte nicht abtreiben; dieser Wunsch musste freilich akzeptiert werden. Also haben wir uns über Adoption schlau gemacht, auch das wollte sie nicht, auch das akzeptierten wir und beschlossen, unsere Tochter bedingungslos zu unterstützen.
Maya wurde reifer und wir freuten uns. Am 02.04.2013 erblickte dann meine Enkeltochter Holly Marie das Licht der Welt.

Für Maya änderte sich viel. Sie ging weiter zur Schule, Holly betreute nachmittags ich, vormittags eine Tagesmutter. Maya lernte viel, machte ihre Schule, am Abend jobbte sie, weil sie selbst es so wollte. Sie wollte ihr eigenes Geld verdienen, das fand und finde ich klasse.
Maya, Holly und Mayas Freund (der auch Hollys Vater ist) bezogen das Dachgeschoss unseres Hauses. Wir haben es ausgebaut.
Maya macht den Haushalt dort, sie betreut ihr Kind, jobbt, machte Schule und Hausaufgaben. Nicht falsch verstehen, ich bin unendlich stolz auf meine verantwortungsbewusste und brave Maya, sie ist selbstständig, erwachsen, eine taffe junge Frau. Ich finde das bewundernswert.

Maya ist jetzt mit der Schule fertig. Auch das ist klasse!
Doch sie will weiterhin nur jobben, und das noch öfter. Sie will weiterhin als Kellnerin jobben, so viel es eben geht mit 17, mit Kind, mit Haushalt und Freund. Sie will keine Ausbildung machen! Ich aber finde, sie MUSS eine Ausbildung haben, sie kann nicht immer nur Kellnerjobs machen!

Und der größte Fehler, wie ich finde... Sie und ihr Freund wollen JETZT ein 2. BABY! Sie hat mir vor ein paar Tagen eröffnet, dass sie es seit Mai wieder versuchen!!
Das 1. Baby war ein Unfall, da bin ich sicher.
Aber Maya und Bastian (ihr Freund) wollen jetzt "ganz Eltern sein" (Zitat Maya). ?!?!?!
Ich bin geschockt! Mit 17 plant man doch nicht das zweite Kind, man macht eine Ausbildung!

Nicht falsch verstehen, ich finde es SUPER, dass Maya Verantwortung übernommen hat, sich um ihre Tochter kümmert und Geld verdienen will! Aber dass sie jetzt noch ein Baby PLANT, obwohl ehrlich gesagt ich auch seeehr oft auf Holly aufpasse und Maya sich verstärkt Zeit für dieses Kind nehmen sollte... das kann ich nicht verstehen.

Sie hatte keine Jugend und kommt mir mittlerweile wie eine 30-Jährige vor.
Sie redet nur vom Wand streichen, Spülmittel kaufen und Windeln besorgen.
Klar, sie hat andere Interessen als Mutter. Aber dass sie nun voll und ganz in diese Hausfrauenrolle rein will... Obwohl sie nun zu ihrer Tochter nicht die Übermutti ist...

Ich finde das nicht richtig! Ich finde, sie soll eine AUSBILDUNG machen und mit Mitte 20 das Zweite bekommen. Wenn sie genug Geld hat und Hol größter ist.

Wir haben noch drei Kinder, zwei Töchter (22 und 16) und einen Sohn (15). Klar ist Maya reifer als die Geschwister, was toll ist!
Aber andererseits haben ihre Geschwister auch viel mehr Spaß am Leben!
Isabella, die Große, studiert, genießt das Leben, und geht dennoch ihren Weg. Hat sogar eine Wohnung. Die "Kleine" ist klar oft unreif, aber zu Maya ist sie gar kein Vergleich, und ehrlich gesagt, da kommt mir die Kleine "gesünder" vor als Maya!
Maya hat auch nur ältere Freunde, und damit mein ich nicht Anfang 20, sondern um die 30! Mütter vom Spielplatz, Babyschwimmen usw. Mit ihnen trinkt sie Kaffee, tauscht Rezepte aus usw.
So richtig dicke ist sie mit denen aber auch nicht.
Ich finde, sie braucht Kontakt zu Gleichaltrigen, wenigstens 20-25!

Alles reden bringt NICHTS!
Was kann ich tun, wie kann ich sie überzeugen... Ich mache mir sorgen. Übertreibe ich? Hilfe!

Sofia und Korbinian mit Isabella, Maya, Valentina, Fabian und Holly

Antworten

Gast

Vielleicht auch eine Ausbildung als Erzieherin. Die werden ja gesucht und deine Tochter ist von Kindern umgeben. (Nicht, dass sie dann noch schnell ein drittes will...)

Gast

Liebe Wanda,
danke für deine Vorschläge.
Ja, es gibt Frauen, die früh in der Muterrolle aufgehen, aber wie du selbst schon geschrieben hast, geht sie nur in den Teilen dieser Rolle auf, die ihr gefallen.

Hm, du hast Recht, dass ich nicht immerzu auf Holly aufpassen sollte, doch ich liebe Maya und ich liebe Holly und wenn ich nicht auf Holly aufpassen würde, dann müsste die TaMu das tun und das würde a) wieder Geld kosten und b) würde es mir das Herz brechen, wenn die Kleine so oft nicht da ist. :(
Ich denke auch drüber nach, das Aufpassen einfach zu reduzieren, denn ab und an brauche ich schon mal Zeit für MICH. Vielleicht würde es Maya dann auch zu teuer werden mit der TaMu und sie... würde von selbst öfter für Holly da sein. Was denkst du?

Der Vater kann die Familie später nie und nimmer ernähren, er macht zwar eine Ausbildung, aber mit seinem Job wird er immer zu kämpfen haben, da das Gehalt nicht grade riesig wird.

Hauswirtschafterin wäre vielleicht wirklich was für Maya, danke und auch danke für deinen gesamten Beitrag.

LG Sofia und Fam.

Gast

Du kannst ihr ja vorschlagen, eine Ausbildung als Hauswirtschafterin und Ernährungsberaterin zu machen.

Gast

Lass sie. Es gibt eben Frauen, die gehen schon früh in der Mutterrolle auf, nur unsere Gesellschaft honoriert das nicht. Biologisch ist sie ja im besten Alter um Kinder zu kriegen. Wie ist das mit dem Vater, kann der später mal eine Familie ernähren?

Und wie ist das mit Dir? Niemand zwingt Dich, auf Holly aufzupassen, wenn sie jobt. Das würde ich einstellen, wenn Du das nicht willst. Du musst Dich auch nicht von Deiner Tochter verplanen lassen. Dann muss sie sich selbst um ihr Kind kümmern und kriegt die volle Ernsthaftigkeit und Verantwortung ihrer Mutterrolle ab, die sie bis jetzt wohl noch nicht gespürt hat, weil Du sie unterstützt hast, und sie sich nur die Rosinen des Elternseins rauspickt. Wenn sie dann immer noch die Mutterrolle will und notfalls auch Harz IV in Kauf nimmt, ist es auch gut. Sie wird dann merken, wie hart es ist vom Hartz zu leben, und ich denke, dann wird in ihr von selbst der Wunsch reifen, eine Ausbildung zu machen.

Gast

Hallo Kim, Sara,
danke. Aber habt ihr konkrete Lösungsvorschläge?
Danke!
Sofia mit Fam.

Gast

Liebe Sofie!
Ich finde es nicht gut, was deine Tochter Maja vorhat. Mit 17 zwei Kinder, das ist heftig. Du hast vollkommen recht. Ich finde auch, sie sollte mehr Gleichaltrige treffen.
LG Sara mit Louisa Svenja an der Hand

Gast

hey soffi
ich kann dich verstehen das ist eine krasse situation
ich selbst habe mit 14 eine tochter bekommen
ich hatte im gegesatz zu deine tochter probleme da reinzuwachsen
und finde deswegen deine tochter toll wie sie das geschafft hat
andererseits ein 2. kind hätte ich nie und nimma geplant
never ever
bei uns ist es einfach passiert mit 16 habe ich mein 2kind bekommen
aber ich kann dir nur mut mache es hat geklappt
heute sind meine mäuse 4 und 2, ich bin 18 und grade wieder schwanger aber wir werdens schaffe geht ja net anders
alles gute

kim mit michelle rachel (22.2.10), damian-jackson (1.1.12) und angelina alina (et 8.8.14)

Antwort schreiben

Hallo Gast! Dein Kommentar wird erst nach erfolgter Freischaltung sichtbar sein. Melde Dich an oder werde neues Mitglied der Community, um live kommentieren zu können.

Mit Senden Deines Beitrags erkennst Du unsere AGB an und erklärst Dich mit der Netiquette einverstanden.

Übersicht der erstellten Plauderecken im Juli 2014

Zeige alle 540 Plauderecken des Monats

Andere Plauderecken im Archiv

Eine Fage

Ich habe eben hier im Forum die Namen Malin Sophie ( Plauderecke von Marie-Christin und Max) und Stina Vikt...

Mathilda Liv ist da

Hallo, ich bin Sandra und hatte hier mal eine PE (http://www.baby-vornamen.de/Plauderecke/0911/7665.php). J...

Suche Mädchennamen

Hallo Unser großer Sohn heißt Kellan (10) und nun bekommen wir noch ein kleines Mädchen. Welche Namen finde...

1 oder 2 schöner ?

1) Lina-Elin 2) Linda-Elin P.s Elin wird in beiden Fällen É-Linn ausgesprochen